Peter Tschaikowsky. Schwanensee von Jessica Courtney-Tickle

Jessica Courtney-Tickle Peter Tschaikowsky. Schwanensee

Für alle Ballettmäuse und Tanzbären

Bezaubernde Illustrationen und zehn seiner schönsten Melodien auf Sound-Modulen erwecken das berühmte Ballett von Peter Tschaikowsky zum Leben! Die berühmte Geschichte um die verwunschene Prinzessin Odette, die vom bösen Zauberer Rotbart in einen Schwan verwandelt wurde, den treuen Prinzen Siegfried und die falsche Schwanenprinzessin wird in diesem wunderschön illustrierten Musik-Bilderbuch für Kinder neu erzählt. Jessica Courtney-Tickle taucht mit ihren zauberhaften Illustrationen das Ballettstück in märchenhafte Farben und glitzernden Mondschein. Das Bilderbuch führt Kinder ab fünf Jahren in die Magie der Musik Tschaikowskys ein: Beim Druck auf die Note erklingen die bekanntesten Melodien in hervorragender Klangqualität passend zum Bild. Sachinformationen im Anhang ergänzen diesen idealen Einstieg in die klassische Musik.

Jetzt bestellen

€ 25.00 [D] inkl. MwSt. | € 25.70 [A] | CHF 35.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Bine

    Wie toll ist dieses Buch denn? Man kann auf jeder Seite auf eine Note drücken und hört dann die passende Geschichte zur Musik. So kann man Seite für Seite Schwanensee erleben und wird zum kleinen Klassik-Freund. Die Bilder sind total schön gestaltet und erinnern mich irgendwie an Weihnachten. Wird Odette mit ihren Siegfried zusammenkommen oder der böse Rotbart siegen? Für allzu kleine Kinder ist das Buch nicht geeignet, da die Seiten sehr schnell reißen und das große Format des Buches auch nicht handlich ist. Es ist teilweise auch richtig schwer die Knöpfe zu dürcken, da man teilweise schon ordentlich kraft benötigt. Aber alles in allem ein wirklich wunderschönes Buch!
  • Von: Kinderbuchschatz

    Mögt ihr Ballett? Ich finde, die Klassiker sollte man zumindest einmal gehört haben. Der Prestel-Verlag hat sich nun Stück „Schwanensee“ von Peter Tschaikowsky angenommen und als hochwertiges Bilderbuch zum Hören für Kinder herausgebracht. Inhalt: Schon auf dem aufwändig gestalteten Cover sind die Protagonisten und das Setting abgebildet, dass wie eine Einladung in die Geschichte wirkt. Die detailreichen, märchenhaften Illustrationen auf jeder Seite erzählen die Geschichte von einem unglücklichen Prinzen, der vermählt werden soll und einer Schwanenprinzessin, die nur nachts menschliche Gestalt annimmt. Die beiden begegnen und verlieben sich. Aber der böse Zauberer Rotbart steht ihrem Glück im Weg. Eine musikalische Note erhält die Geschichte durch das Drücken eines bestimmten Punktes auf jeder Seite. Fazit: Ein besonderes Schmuckstück für Ballett- und Bücherfreunde. Allein durch die zauberhaften Illustrationen fühlt man sich in eine Märchenwelt versetzt. Jeder Seite ist eine Augenweide und zahlreiche Tiere gibt es zu entdecken, die beim Liebespaar wohlgesonnen sind. Hier wurde auch ein schönes Ende, im Vergleich zu anderen Versionen, gewählt. Ein weiteres Highlight ist natürlich die musikalische Untermalung, die man schnell als Ohrwurm mitsummt. Ein Bilderbuch, das viele Sinne auf bezaubernde Art und Weise anspricht. 💕
  • Von: Eva Fl.

    Der böse Zauberer Rotbart hat die Prinzessin Odette in einen Schwan verzaubert, sie mit einem Bann belegt. Tagsüber verwandelt sie sich in einen Schwan, nachts wird sie wieder zum Menschen. Der Bann kann nur durch das Versprechen wahrer Liebe gebrochen werden… Die Geschichte von Schwanensee ist ja eine recht bekannte Geschichte, die es in den verschiedensten Ballettinszenierungen gibt. Nun war ich auf dieses Musik-Bilderbuch zum Hören gespannt und muss gleich sagen: es ist für mich das schönste Buch, das ich seit langer Zeit in Händen gehalten habe. Das Buch kommt in einem etwas größeren Format daher, größer als A 4, nicht ganz A 3. Es wirkt sehr wertig auf mich, wohl zuerst durch das schöne Cover und die tolle Machart. Die einzelnen Szenen im Buch sind mit einem kleinen Stück Text versehen, hier wird dann die Geschichte Stück für Stück erzählt. Ansonsten ist es jeweils ein großes Bild, auf dem man so wunderbar viel entdecken kann. So kann das Buch meiner Ansicht nach von kleinen wie großen Menschen gelesen werden, wobei selbst ein Anschauen schon ausreicht um die Geschichte verstehen zu können. Die Zeichnungen sind wirklich unheimlich liebevoll gemacht, sehr detailliert, farbenfroh und aussagekräftig. Man kann sich hier im Bilderbuch-gucken verlieren. Des weiteren gibt es je Seite natürlich noch die Musik zur Szene: Es ist abgebildet, so man in einem bestimmen Bereich drücken muss, damit die entsprechende Musik erklingt. Und die ist wirklich wunderbar! Für meinen Geschmack könnten die Stücke alle noch ein Stück länger sein. Lediglich bei einem Musikstück habe ich mal die Zeit „gestoppt“, hier waren es ungefähr 11 Sekunden. Für mich könnten hier durchaus einige Minuten lang Musik erklingen, denn man kann ja nebenbei noch so viel auf den Bildern entdecken. Die kurzen Musikeinspieler sind natürlich die klassischen Lieder von Tschaikowsky, ganz klar. Von wem genau diese hier gespielt wurden, geht für mich aus dem Buch nicht ganz hervor. Ganz hinten im Buch findet man noch eine Übersicht über die Musikstücke, so kann man hier noch einmal dank Markierung die jeweiligen Stücke hören und weiß genau Bescheid, um den wievielten Akt und welche Szene es sich handelt. Ebenso findet man ein Glossar über Begriffe direkt daneben. Mir gefällt dieses Buch unheimlich gut. Es ist ein Bilderbuch, das für Kinder und Erwachsene geeignet ist. Für Kinder gibt es so viel auf den Bildern zu entdecken, so dass sie sich, wenn sie noch nicht im Lesealter sind, auch selbst ein bisschen damit beschäftigen können. Natürlich kann man es dann auch entsprechend vorlesen oder später selbst lesen lassen. Auch als Erwachsener kann man im Buch und der Musik regelrecht versinken. Ich hätte mir gewünscht, dass die Musikstücke noch ein bisschen länger abspielbar sind, also ruhig mal ein-zwei Minuten lang. Natürlich ist das aber ein Erwachsenen-Empfinden, für Kinder kann es eben schnell mit Ungeduld bzw. Langeweile verbunden sein. Ein kleines Manko ist für mich allerdings, dass man teilweise schon echt kräftig auf die Abbildung drücken muss, damit die Musik abgespielt wird. Hier war es schon so, dass man mehrere Versuche gebraucht hat, bis die Musik läuft. Das fand ich ein bisschen schade. Von mir gibt es für dieses wunderbar illustrierte und musikalische Bilderbuch 5 von 5 Sternen und eine absolute Empfehlung. Ein Buch, das nicht nur für Ballett-Freunde etwas ist.
Mehr laden