Deine-meine-unsere Welt - Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10 von Nicola Edwards

Nicola Edwards Deine-meine-unsere Welt - Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10

»Deine – meine – unsere Welt«: die Pappbilderbuch-Reihe für neugierige Kinder

Kinder erobern ihre Welt mit allen Sinnen. Tag für Tag lernen sie Neues - und dieses Buch unterstützt sie mit viel Spaß dabei. Selbstbewusst werden und neugierig bleiben ist so kinderleicht:

Zählen, messen und vergleichen lernen mit zehn bunten Abakus-Steinen!

Wie groß ist das Haus, und was ist größer – ein Clownfisch oder ein Hai? Spannende Suchbilder laden Kinder ab 3 Jahren ein, spielerisch und mit viel Spaß erste Schritte in die Welt der Zahlen zu unternehmen.

Ein hochwertig ausgestattetes Buch, das Eltern unterstützt, ihre Kinder optimal zu fördern:

- Empfohlen von der Pädagogin Sandra Grimm
- Lernen durch Spielen
- Erfolg durch Üben
- Weckt Spaß an Zahlen

Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen verschluckbarer Kleinteile.

Weitere Bände der Reihe »Deine – meine – unsere Welt«:
Ich bin traurig, ich bin froh. Das sind meine Gefühle
Kuschlig oder rau? Fühl genau!
Mein ABC der Natur. Buchstaben fühlen und lernen
Komm, wir spielen Feuerwehr! Sachen erkennen, Sachen benennen
Komm, wir spielen Tierklinik! Sachen erkennen, Sachen benennen

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Claudias Bücherregal

    Dieses Pappbilderbuch bietet sechs Doppelseiten zu den Themen zu Hause, im Meer, im Garten, in der Stadt, meine Sachen, und in der Nacht. Außerdem beinhaltet es eine Schnur, an der zehn bunte Abakus-Steine befestigt sind. Diese Schnur ist an einer Seite fixiert, an der anderen lässt sie sich aus dem Buch lösen, so dass man sie gut in die Hand nehmen kann, um damit zu spielen oder zu zählen. Die Suchbilder bestehen zum größtenteils aus Fotos, die durch Zeichnungen zu einem Gesamtbild zusammengefasst werden. Bis auf eine Seite gefällt mir dieses Zusammenspiel sehr gut. Jede Seite bietet verschiedene Aufgaben: - Zähl mit! Dort werden verschiedene Suchaufträge in Wort und Bild gestellt und diese Gegenstände sollen dann auf der Seite gesucht und gezählt werden. - Was ist am höchsten, am größten etc. Hier kommen die Abakus-Steine ins Spiel, denn wenn es dem Kind schwer fällt diese Vergleiche abzuschätzen, kann es die Steine anlegen und so schauen, was größer oder höher ist. - Fragen! Jede Seite beinhaltet auch zwei Fragen zum jeweiligen Suchbild. Auch da geht es ums Suchen von Dingen, ums Zählen oder ums Vergleichen. Fazit: Das Buch bringt viel Spaß, denn es bietet eine Menge Aufgaben an. Es gibt nicht nur viel zum Anschauen, sondern vor allem zum Zählen und Vergleichen. Dadurch wird das Zahlenverständnis immer besser und vor allem finde ich es gut, das Vergleichen zu üben, denn das kommt im Alltag weniger oft vor, als das Zählen selbst. Die Illustrationen gefallen meinem Kind und natürlich sind die Steine ein Highlight, egal ob sie tatsächlich zum Zählen und Vergleichen genutzt werden oder einfach nur, damit die Hände beschäftigt sind.
  • Von: SimoneD

    Der Vize ist gerade ganz jeck auf Zahlen. Der Vierjährige zählt alles: Blumen, Kekse, Erbsen, Flusen, Küsse, Händewasch-Sekunden… Da kommt das Pappbuch „Wir zählen und vergleichen von 1 bis 10“ gerade recht. Auf sechs Doppelseiten zählen wir uns durch verschiedene Räume. Wir beginnen zu Hause. Zählen Bücher. Und Tassen. Und Bilderrahmen. Dann tauchen wir ab. Entdecken Clownfische, Seesterne und eine Schildkröte im Meer. Nach dem Tauchgang ruhen wir uns im Garten aus. Wo uns Schmetterlinge um die Nase flattern. Bienen summen. Blumen blühen. Vom Garten zieht es uns in die Stadt. Hier zählen wir Ballons und Warnhütchen. Dass die Pylonen heißen, wissen wir natürlich. Damit geben wir an dieser Stelle ein wenig an. Logisch. Bevor wir dann in unseren Sachen stöbern. Malkasten, Murmeln, Stöckchen und Muscheln verstecken sich im Buch (und in unseren Schubladen. Zum Schluss blicken in den nächtlichen Wald. Zelten unter einer Eiche. Bestaunen Hirsch und Fuchs. Zählen Kastanien und Fliegenpilze. Während wir durch die Seiten streifen, zählt der Vize fleißig. Beantwortet die Fragen, die das Buch ihm stellt. Zählt Bilderahmen, Austern und Fossilien. Die aus dem echten Leben gerissen scheinen. Durch gemalte Hintergründe wirken die Fotomotive kindgerecht und spielerisch inszeniert. Beim Zählen schiebt der Vize die bunten Abakussteine hin und her. Nutzt sie als Gedankenstütze. Oder fummelt gedankenverloren an ihnen herum. Die Steine sind ganz klar das Highlight des Suchbilderbuches. Die Kordel ist an einer Seite fest ins Buch geklebt. Wie ein Lesebändchen. Während des Lesens lösen wir eine Seite, so dass sich die Steine gut hin und her schieben lassen. Die Steine wieder ordentlich ins Buch zu sortieren ist nicht ganz so kinderleicht. Doch da so ein Zählwerk ja eh zusammen mit einem Großen angeschaut wird, kann man das gemeinsam lösen. Für Kinder ab drei Jahren finde ich das Buch eine wunderbare Einführung in die Welt der Zahlen. Für meinen Vierjährigen fehlt schon ein wenig die Herausforderung. Der musste aber auch reichlich Erstklässler-Heimschule mitmachen und übertrumpft in Tempo und Ambition manches Mal seinen großen Bruder. Für den Chef dagegen wäre das Buch auch noch zur Einschulung eine echte Hilfe gewesen. 😊
  • Von: Jennifer Rouget

    Das Besondere an diesem Suchbuch ist, dass man eine Schnurr mit 10 Steinen als Zählunterstützung für die Kinder hat. In diesem Buch sind 6 Suchbilder, wo die Kinder Bücher zählen, Eier im Vogelnest ... Es gibt kaum Zeichnungen, sondern eher Bilder von den Objekten. Das finde ich besonders gut, da es realistischer für die Kinder ist. Mal suchen wir im Wohnzimmer, im Garten, in der Stadt oder dem Meer. Dadurch kann das Kind auch verschiedene neue Aspekte kennenlernen. Als Übungsbuch ein sehr schönes Buch.