Ich war der Lärm, ich war die Kälte von Jenny Downham

Jenny Downham Ich war der Lärm, ich war die Kälte

Lexis Wut brodelt unter der Oberfläche und wartet nur darauf, ans Tageslicht zu kommen

Die fünfzehnjährige Lexi kämpft mit Aggressionsproblemen. Sie zertrümmert Möbel, wirft Sachen aus dem Auto und zerstört Handys, wenn ihr die Sicherungen durchbrennen. Dabei möchte Lexi einfach nur von ihrer Familie akzeptiert werden: von ihrem Stiefvater John, der meint: »Warum passieren in deiner Nähe immer schlimme Dinge, Alexandra?«. Vom älteren Stiefbruder Kass, in den sie sich rettungslos verliebt hat. Und von ihrer Mutter, die sich immer mehr von ihr abwendet. Doch ihre Wut zu unterdrücken, lässt sie nicht verschwinden ...

Eine unerschrocken ehrliche und außergewöhnlich berührende Geschichte über emotionalen Missbrauch von der mehrfach ausgezeichneten Autorin von »Bevor ich sterbe«.

Jetzt bestellen

€ 10.00 [D] inkl. MwSt. | € 10.30 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Honeymilky

    Es geht um psychischen und emotionalen Missbrauch in der Familie. Kein leichtes Thema, was die Autorin aber bemerkenswert umgesetzt hat. Man fühlt und leidet so intensiv mit der Protagonistin mit und würde am liebsten alle anderen schütteln, dass sie ihr doch endlich helfen. Es ist kein Buch zum Entspannen und zur Unterhaltung, aber es wühlt einen nachhaltig auf und mahnt uns, ab und an doch genauer hinzuschauen.
  • Von: Tigermaus

    Da ich mich schon wegen meines Berufes mit Kindern und Jugendlichen befasse, lese ich natürlich auch gerne Kinder und Jugendbücher. Dieses Buch ist eines meiner Lesehighlights des Jahres. Sehr eindringlich wird die Geschichte von Lexi und ihrer Familie erzählt. Zu Beginn war ich eher entrüstet, was sie sich alles herausnimmt, aber je länger das Buch dauerte, um so erschrockener wurde ich, da das ganze Ausmass des Dramas sichtbar wurde. Wunderbar fesselnd und erschreckend realitätsnah geschrieben. Ein Muss für Jugendliche, aber auch für Erwachsene. Ein absoluter Volltreffer.
  • Von: Michaela

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war fesselnd von Anfang bis Ende, ergreifend und man will einfach wissen, wie es weitergeht. Ich bin auch der Meinung, dass es nicht nur Jugendliche lesen können, sondern durchaus auch Erwachsende. Die Geschichte ist ja für alle Altersgruppen interessant und aus dem Leben gegriffen. Das Thema "Emotionaler Missbrauch" wird gut und packend beschrieben, man kommt mit der 15-jährigen Lexi gleich gut klar (meine Meinung). Ich habe auch schon ein anderes Buch von Jenny Downham gelesen, welches ich toll fand. Dieses Buch ist mindestens genauso gut, würde ich sagen. Klare Empfehlung.
Mehr laden