Penguin JUNIOR – Einfach selbst lesen: Endlich ein Einhorn! (Lesestufe 1) von Sandra Grimm

Sandra Grimm Penguin JUNIOR – Einfach selbst lesen: Endlich ein Einhorn! (Lesestufe 1)

Einfach selbst lesen lernen mit kurzen Sätzen und einem magischen Einhorn-Abenteuer!

Almas größter Geburtstagswunsch ist ein echtes Einhorn! Aber sie bekommt nur einen Einhorn-Schlafanzug, ein Einhorn-Kissen, einen Einhorn-Fahrradhelm und eine Einhorn-Lampe. Doch als sie am Abend ihre neue Lampe anknipst, passiert etwas Unglaubliches: Plötzlich fliegt ein Einhorn samt Glitzernebel in Almas Zimmer. Und nimmt sie dann mit in ein wunderbares Abenteuer ...

Eine magische Geschichte zum Lesenlernen für Kinder ab 6 Jahren.

Die 1. Lesestufe zum Einfach-selbst-Lesen von Penguin JUNIOR:

- Ideal für den allerersten Einstieg ins Selberlesen ab der 1. Klasse
- Einführungskapitel zum Vor- und Mitlesen
- Sehr große, gut erfassbare Erstleseschrift
- Extrakurze Sätze in Sinnschritten mit begleitenden Illustrationen
- Mit lustigem Lesequiz

Jetzt bestellen

€ 10.00 [D] inkl. MwSt. | € 10.30 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: @lesenmitausblick

    Gerade erst habe ich euch das Erstlesebuch „Der geheime Drachenwald“ von Autorin Sandra Grimm vorgestellt, schon kommt Nummer 2 daher. „Endlich ein Einhorn“ ist ihr zweiter Erstleser aus der Reihe „Einfach selbst lesen“, die bei Penguin Junior erscheint. Auch dieses Buch zählt zur ersten Lesestufe. Illustriert hat das wilde Einhorn-Abenteuer Isabelle Göntgen. Und keine Angst, es kommt nicht so rosa daher, wie man es vielleicht bei diesem Thema erwarten würde. Zum Konzept der „Einfach selbst lesen“-Reihe gehört auf der ersten Lesestufe, dass das erste Kapitel von einem geübten Lesenden vorgelesen wird. Dabei können die Leseanfänger*innen die bunt hervorgehobenen Wörter selbst lesen. Autorin Sandra Grimm setzt hier also den Rahmen der Geschichte, um im Anschluss den Text zu entlasten und einfach gestalten zu können, ohne dass der Sinn der Geschichte unklar bleibt. Denn auf der Lesestufe 1 werden den Leseanfänger*innen ganz kurze Hauptsätze angeboten, manchmal nur Ausrufe, oft lediglich Dreiwortsätze. So können junge Erstleser*innen erste Leseerfolge erzielen, ohne gleich überfordert zu werden. Denn die Lesesynthese fordert ihnen noch viel Arbeitsspeicher ab. Bleiben die Sätze kurz und übersichtlich, leidet auch das Leseverständnis nicht. Ich unterrichte Kinder mit dem Förderbedarf Sprache, die sich häufig sehr schwer tun mit dem Lesen lernen. Da ist es gar nicht so einfach, passende Erstlesebücher zu finden. Häufig überfordern sie meine Schüler*innen noch. Anders hier. Neben den kurzen, übersichtlichen Sätzen werden den Kindern auch Sprechblasen wie in einem Comic angeboten. Der Text kommt nicht kompakt, sondern aufgelockert daher. Die Illustrationen sind so gestaltet, dass sie den jeweiligen Textabschnitt begleiten. Doch, worum geht es denn nun in der Geschichte? Alma hat Geburtstag und wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Einhorn – ein echtes selbstverständlich. Doch da es diese nun mal nicht gibt, bekommt sie alles Mögliche im Einhornlook geschenkt, darunter eine Lampe vom Flohmarkt. Enttäuscht und nichts ahnend schaltet sie abends im Bett die Lampe ein und plötzlich erscheint ein echtes Einhorn. Ein böser Geist hatte es in der Lampe eingesperrt. Leider erscheint dieser böse Darko sogleich, er will König im Zauberland werden und das gilt es zu verhindern. Los geht der wilde Ritt auf dem Einhorn durch die Nacht und es gibt einige Hindernisse zu überwinden… Am Ende erwartet die erfolgreichen Erstleser*innen ein Quiz zum Buch. Hier kann das Verständnis noch einmal überprüft werden. „Endlich ein Einhorn!“ ist ein sehr schönes Erstlesebuch, das sowohl Mädchen als auch Jungen ansprechen dürfte. Denn neben dem Einhorn gibt es auch das Monster und weitere Fabelwesen. Gemeinsam besiegen sie den dunklen Schatten. Ich finde das Buch sehr gelungen, gerade auch weil es ungeübtere Erstleser*innen durch die Schriftgestaltung und den Satzbau unterstützt. Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar.
  • Von: Miss Lovin Books

    Meine Tochter geht in die 1. Klasse und ist eher ein Lesemuffel. Man muss sie schon zum Lesen zwingen und ich hatte hier die Hoffnung, dass es vielleicht anders ist, wenn es um Einhörner geht und es viele süße Bilder gibt. Und genau das ist auch ein eingetreten. Die kurzen Sätze haben es meiner Tochter leicht gemacht zu lesen und die Freude daran zu entdecken. Für einen Erwachsenen hören sich die kurzen Sätze schon teilweise abgehakt und komisch an, aber für Kinder im Erstlesealter ist es einfach perfekt. Die Geschichte ist auch echt süß und meine Tochter hat das Buch jetzt schon mehrfach selbstständig gelesen. Ohne, dass ich sie dazu auffordern musste. Daher werden mit Sicherheit weitere Bücher von diesem Format bei uns einziehen. Absolute Empfehlung. Durch die kurzen Sätze und die eher comicartige Gestaltung des Buchs werden selbst Lesemuffel zum selber Lesen animiert. Perfekt!
  • Von: Leserattenmama

    Die Einhorn-Liebe meines Nesthäkchens habe ich hier ja schon des Öfteren thematisiert… im Sommer wird meine Kleine 6 Jahre alt und kurz danach eingeschult - sicher lautet ihr größter Wunsch ebenso wie der von Alma: „ein echtes Einhorn“! Was Alma in ihrer Geburtstagsnacht widerfährt, wird im Erstleserbuch „Endlich ein Einhorn!“ wunderbar phantasievoll erzählt - da werden die kleinen LeseanfängerInnen kaum mit dem Lesen aufhören können, auch wenn das doch anfangs noch ganz schön viel Konzentration erfordert 😉 es wird nämlich nicht nur Einhornpups-blumig, sondern auch richtig spannend… vieles erschließt sich auch über die tollen Illustrationen, die der Lesestufe entsprechend einen Großteil der Seiten einnehmen - aber eben nicht alles 😊 toll finde ich auch, dass zum Beispiel mit dem Wortspiel Hölle vs. Höhle ganz genaues Lesen und nicht das gern gewählte „Raten“ gefordert ist 👍🏼 Ein unterhaltsamer Quiz überprüft das Leseverständnis und rundet damit das Lesevergnügen ab - und lässt uns alle hoffen, dass die als „in Vorbereitung“ angekündigten weiteren Titel im Laufe des kommenden Schuljahres erscheinen 😉🦄