Straßentiger - Jagd nach dem Katzengold von Andreas Hüging, Angelika Niestrath

Andreas Hüging, Angelika Niestrath Straßentiger - Jagd nach dem Katzengold

Cool – nicht kuschlig!

MIIIAUUH!! Als der verwöhnte junge Hauskater Caruso den verwegenen Straßenkatzen Sushi und Puma über den Weg läuft, ändert sich sein Leben schlagartig: Er wird, zusammen mit Sushi und Puma, Schüler an der Katzenschule von Madame Coco. Zusammen mit Kralle, dem gefürchteten Kampflehrer, unterweist Madam Coco junge Samtpfoten in allen Techniken, die eine freie Straßenkatze für ihr Räuberleben braucht. Außerdem gilt es, die verfeindete »Marktmiezen«-Bande in Schach zu halten. Die Getreuen der berüchtigten Banden-Chefin Donatella bekämpfen Madame Coco mit allen Mitteln und scheuen vor keinem fiesen Trick zurück. An der Seite von Sushi und Puma stürzt sich Caruso ins Abenteuer und beweist, dass weit mehr in ihm steckt als ein kuschliges Schmusekätzchen!

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Bookbrothers-ol

    Was passiert wenn eine süße, verwöhnte Hauskatze Langeweile bekommt und ihre behütet vier Wände verlässt? Es wird ulkig und spannend! Genau dies hat Hauskater Caruso nämlich gemacht. Auf seinem kleinen Ausreißabenteuer trifft er auf zwei Streuner, Puma und Sushi. Die zwei erzählen ihm nämlich von der Katzenschule von Madame Coco die sie besuchen. Hier lernt man als Katze alles, was man auf der Straße als Streuner braucht. Kampftechniken, Schleichen, Hypnose, Strategie uvm. Carusos Neugier ist erwacht. Für ihn ist klar, dass er Schüler auf dieser Schule werden muss. Von nun an schleicht er jede Nacht aus dem Haus. Das Katzenleben könnte so dünn sein, wären da nicht noch die Marktmiezen mit ihrer Anführerin Dontella. Diese sabotieren nämlich die Pläne von Madame Coco... ihr hört schon, es wird spannend. Dieses Buch sprüht vor Fantasy, Abenteuer, Neugier und jeder menge Humor. Schon im ersten Kapitel war ich komplett im Buch versunken. Wunderbar kurz gehaltene Kapitel sind gerade für jüngere Leser perfekt geeignet. Das Cover und die Illustrationen sind von Timo Grubing und ich finde, dieses hat er stark umgesetzt. Die Illustrationen spiegeln das Gelesene nochmal perfekt wieder und erhöhen das Lesevergnügen. Wir durften auch das Hörbuch hören. Gelesen wird es von Oliver Kalkofe und er gibt echt alles. Richtig klasse sind dann noch die Songs zum mitsingen auf der CD. Sie passen zum gelesenen, machen guten Laune und gehen einen einfach nicht mehr aus dem Ohr. Hier soll es sogar demnächst schon einen 2. Teil geben. Darauf bin ich schon jetzt sehr gespannt.
  • Von: Test-LR

    Gestaltung: ------------- Bereits das Titelbild weckt große Lust aufs Lesen. Es ist im Comic-Stil gemacht und man sieht aufgrund der Zeichenart schon, dass alles ein wenig überspitzt dargestellt ist. Schön ist auch, dass die Katzen leicht glänzend hervorgehoben sind. Gleich beim ersten Aufschlagen erwartet den Leser eine Karte der Stadt sowie Bilder aller vorkommenden Figuren. Auch im Buch selbst sind viele Schwarz-Weiß-Illustrationen, die Lust auf die Handlung machen. Insgesamt ist die Gestaltung des Hardcovers einfach toll! Inhalt: ------------- Der Stubentiger Caruso führt ein wohlbehütetes Katerleben bei seinem Frauchen. Für seinen Geschmack zu behütet und langweilig. Auf der Suche nach Abenteuern springt er aus dem Fenster und macht Bekanntschaft mit den Straßenkatzen Sushi und Puma. Beide gehen auf die geheimnisvolle Schule von Madame Coco. Dort werden die Katzen mit Kampftechniken und Tricks auf ein Räuberleben als Straßenkatze vorbereitet. Doch die Straßentiger sind nicht die einzigen, sondern bekommen ihr Revier von den "Marktmiezen" der berüchtigten Anführerin Donatella streitig gemacht. Caruso muss lernen, sich in dieser harten Welt durchzusetzen, aber auch, dass in Gemeinschaft alles besser geht. Doch welches Geheimnis führt Madame Coco mit sich herum? Mein Eindruck: ------------- Dieses Kinderbuch hat mir sehr gut gefallen. Passend zur Zielgruppe für Kinder ab 9 Jahren sind die Kapitel mit Schwarz-Weiß-Illustrationen bestückt, die auf sehr humorvolle Weise das Erzählte veranschaulichen. Die Kapitel sind sehr kurz, was zum einen gut ist, weil besonders Kinder beim Lesen bzw. Erwachsene beim Vorlesen die Handlung in "Häppchen" einteilen können. Für uns waren sie eher zu kurz. Da meine Tochter (10 J.) immer wissen wollte, wie es weiterging, hatten wir das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Die Diebstähle sowie das Geheimnis um Madame Coco verleihen der Geschichte stetige Spannung, wobei zwischendurch auch immer wieder lustige Momente die Situation aufheitern. Der Vergleich mit "Aristocats" aus der Beschreibung ist sehr passend. Die Katzen werden auch hier stark vermenschlicht dargestellt. Sie können einbrechen, Dosen öffnen und Kampftechniken anwenden. Gerade diese überspitzte Art sorgte für permanenten Humor und Spaß. Uns gefiel die Mischung aus Freundschaft, Abenteuer, Krimi und den humorvollen Momenten sehr gut. Dadurch, dass am Schluss einige Geheimnisse offen blieben, gibt es noch genug Material für Fortsetzungen. Wir freuen uns darauf! Fazit: ------------- Spannendes Katzen-Krimi-Abenteuer mit Humor im Stil von Aristocats - Toller Auftakt!
  • Von: Hörnchens Büchernest

    Meinung: Die Bücher des Autorenteams Angelika Niestrath und Andreas Hüging lese ich immer sehr gerne. Daher habe ich mich sehr auf das neue Werk der beiden Autoren gefreut, beinhaltet es doch eine wunderschöne und spannende Katzengeschichte. Protagonist Caruso ist eigentlich ein verwöhntes Hauskätzchen. Dank einer Fügung des Schicksals landet er jedoch bei den beiden Straßenkatzen Sushi und Puma und schließlich bei der berühmten Katzenschule von Madame Coco. Hier warten jede Menge Prüfungen und Abenteuer auf ihn. Angelika Niestrath und Andreas Hüging haben es mit dieser Geschichte wunderbar verstanden ein tolles Tierabenteuer zu schreiben. Denn die vielen verschiedenen Charaktere mit all ihren Eigenschaften sorgen dafür, dass man nur ungern aus der Geschichte auftauchen möchte. Immer wieder passiert etwas Neues und Aufregendes für Kater Caruso. Und so wird es auch für den Leser/Hörer nie langweilig. Illustrator Timo Grubing hat zudem dank seiner tollen Illustrationen das Leben der Katzen sehr gut eingefangen und in Szene gesetzt. Besonders die Darstellung von Kater Kralle hat mir sehr gut gefallen. Aber auch das Hörbuch ist ein echter Gewinn für jedes Kinderzimmer. Denn natürlich hat es sich Andreas Hüging nicht nehmen lassen und wieder einige tolle Lieder zur Geschichte beigesteuert. Im Booklet findet man übrigens die Songtexte. Oliver Kalkofe ist zudem die perfekte Auswahl für das Hörbuch. Verbindet man seine Stimme doch automatisch mit tierischen Begleitern, wie Hund Keks aus Löwenzähnchen. Zudem hat er eine sehr charismatische und einnehmende Stimme. Fazit: Wenn man zu den Geschichten von Angelika Niestrath und Andreas Hüging greift, dann kann man sich sicher sein, dass man ein spannendes, leicht magisches und fesselndes Abenteuer geboten bekommt. So habe ich mich auch bei Carusos Abenteuern bestens amüsiert und finde die Songs zum Mitsingen einfach nur genial.
Mehr laden