Liebe in den kleinen Dingen von Stella J. Jones

Stella J. Jones Liebe in den kleinen Dingen

Eine Liebe so tief wie der Ozean

Die Liebe ist was Großes. Sie fühlt sich an wie Prickelbrause im Mund oder Schmetterlinge im Bauch. Und doch ist sie aus vielen kleinen Dingen gemacht. Sie findet sich in einer liebevollen Umarmung, deiner Hand in meiner, in einem sanften Lächeln und in jedem Gute-Nacht-Kuss.

Ein wundervolles Geschenkbuch über das Liebhaben! Mit warmherzigen Illustrationen, die die Liebe zwischen Groß und Klein in Alltagssituationen zeigt und feiert.

Jetzt bestellen

€ 15.00 [D] inkl. MwSt. | € 15.50 [A] | CHF 21.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: katerinas_world_

    Wo steckt die Liebe ? Wie erkennt man diese im Alltag ? Vielleicht wenn man jemanden hilft ? Oder wenn man sich entschuldigt ? Wenn man knuddelt , oder jemanden aufmuntert ? Oder wenn man gemeinsame Momente teilt ? Steckt nicht in jeder dieser Fragen ein Funken Liebe ? Denn oft steckt diese in den kleinen Dingen und Gesten des Alltags und des Lebens . Es gibt verschiedene Wege und Arten die Liebe die man empfindet zu zeigen . Und das ist auch die Botschaft dieses atemberaubend schönen Bilderbuches . Die Liebe zwischen einem kleinen Jungen und einem Bären . Alle diese kleinen und große Dinge die die zwei verbinden . Große Gefühle versteckt oder auch ganz sichtbar in kleinen Momenten . Momente für die Ewigkeit . Ihr merkt ich bin total fasziniert von diesem Buch was kein Alter kennt , und für jeden geeignet ist . Denn es vermittelt ein Gespür für das wohl schönste Gefühl der Welt , die Liebe . Alles in allem eine ganz ganz große Empfehlung vor mir 👏
  • Von: tomstollebilderbuecher

    (Rezensionsexemplar, Werbung, unbezahlt) Liebe ist ....aus ganz, ganz vielen kleinen Dingen gemacht! Im Verlag @penguinbuecher ist jetzt das Bilderbuch "Liebe in den kleinen Dingen" erschienen. Wunderschön geschrieben von Stella J.Jones und zauberhaft von Jane Massey @janemasseyillustration illustriert. Das Buch wurde aus dem Englischen von Anu Stohner übersetzt. Allein das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen und da ich ein großer Freund der Illustrationen von Jane Massey bin, wollte ich auch in das Buch schauen. Und auch im Buch reiht sich eine schöne Illustration an die nächste. In der Verbindung mit den herzerwärmenden Worten ein tolles Geschenkbuch, für alle die Liebe in Buchform verschenken wollen. Liebe ist "....wie Prickelbrausepulver im Mund und Schmetterlinge im Bauch und ein Feuerwerk aus Knallfunkelsternen, alles auf einmal". Das klingt doch wirklich klasse. Das Kind und der Bär sind zwei wirklich tolle Botschafter der Liebe und Jane Massey hat ihnen ein wundervolles Äußeres verliehen. Dass die unbändige Liebe auch von innen nach außen scheint, dafür zeichnen die Autorin und die Übersetzerin verantwortlich. Ein Bilderbuch wie eine feste, liebevolle Umarmung, die lang anhält und einfach gut tut. Erinnerungen an den kleinen und den großen Hasen aus "Weißt du eigentlich wie lieb ich dich hab" werden wach. Vielen Dank an @penguinbuecher und das @teambloggerportal für die Bereitstellung dieses tollen Bilderbuches. Meine liebevolle Leseempfehlung
  • Von: Kleine Bücherwürmchen

    Ein Kind und ein Bär treten hier in Dialog und sprechen über die Liebe. Gleich zu Beginn wird davon gesprochen, wie unfassbar groß die Liebe ist, doch dann wird darauf eingegangen, dass Liebe sich in vielen kleinen Momenten findet und diese zusammen die große Liebe ausmachen. Es werden einige solcher Momente genannt, wie zum Beispiel ein Lied vorsingen, Briefchen schreiben, knuddeln, Küsschen und vieles mehr. Meine Erfahrung/Meinung: Ich mag Bücher, in denen versucht wird, auf kindliche Art Dinge zu erklären, die schwer greifbar sind, so wie die Liebe. Da könnte man auch als Erwachsene*r lange philosophieren. Hier wird sie als riesengroß und gleichzeitig aus vielen einzelnen kleinen Momenten und Gesten beschrieben. Die Illustrationen sind niedlich und nicht zu überladen. Gefallen hat mir, dass für die Aussagen des Kindes und die des Bären unterschiedliche Schriftarten gewählt wurden. Beim Vorlesen hat man so einen guten Überblick, wann mit welcher Stimme gesprochen wird. Das Kind und der Bär sind für mich recht neutral gehalten, daher können sich Kinder bestimmt gut hineindenken. Die Beispiele für die kleinen Liebesmomente (Hand halten beim Balancieren, gemeinsam Spielen, helfen beim Aufstehen usw.) treffen, denke ich, auf die Lebensrealität vieler Kinder und können gut nachvollzogen werden.
Mehr laden