Die echte Schwäbische Küche - Das nostalgische Kochbuch mit regionalen und traditionellen Rezepten aus Schwaben von

Die echte Schwäbische Küche - Das nostalgische Kochbuch mit regionalen und traditionellen Rezepten aus Schwaben

Küchenschätze aus dem Ländle. Diese regionalen Spezialitäten aus Urgroßmutters Küche sind unverfälscht, bodenständig und kulinarisches Erbe. Da gibt es Alltagsgerichte und Festtagsessen sowie Deftiges und Süßes. Illustriert ist dieses Kochbuch mit alten Stichen.

Jetzt bestellen

€ 5.00 [D] inkl. MwSt. | € 5.00 [A] | CHF 7.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: diebecca

    In dem Buch Die echte schwäbische Küche werden Spezialitäten aus Urgroßmutters Küche vorgestellt. Es gibt Rezepte für Fest- und Feiertage, aber auch für Alltagsgerichte und die Freitagsküche, dazu Anleitungen für Gebäck und Nachtisch. Illustriert mit alten Stichen. Beim Titel weiß man gleich, was einen erwartet, das Cover ist einfach, aber passt zum Titel. Es gibt Rezepte für Suppen, Salate, Fleisch, Spätzle, Maultaschen und auch Nachspeisen. Zu den Rezepten gibt es keine Fotos, sondern sie sind mit alten Stichen illustriert. Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich erklärt. Oft gibt es eine Empfehlung, was man dazu essen kann. Am Ende gibt es noch Platz, ein paar eigene Rezepte einzutragen. Eine tolle Sammlung traditioneller Rezepte. Leider gibt es keine Fotos, aber traditionelle Rezepte zu haben, die man von Oma kennt, ist super.
  • Von: Jennifer Rouget

    Dieses süße, kleine Buch hat unglaublich tolle Rezepte! Von Sachen, die ich kannte (Maultaschen) zu komplett unbekannten. Ich war auf der Suche nach einem Kochbuch mit schwäbischer Küche um ein paar Kindheitserinnerungen wieder aufleben zu lassen. Und was soll ich sagen? Enttäuscht wurde ich nicht. Für jeden, der ein paar neue Rezepte ausprobieren möchte oder einfach ein wenig tiefer in die schwäbische Küche eintauchen möchte, ist hier richtig. Aber wichtig: es gibt keine Bilder in dem Kochbuch. Das fand ich etwas schade, weshalb ich leider einen Stern abziehen musste...