Die Geschichte der Fotografie von Paul Lowe

Paul Lowe Die Geschichte der Fotografie

Das neue Standardwerk der Fotografiegeschichte

Dieser einmalige Bildband führt anschaulich durch die Geschichte der Fotografie, von ihren Anfängen im 19. Jahrhundert bis hinein in die Gegenwart. In chronologischer Folge werden anhand von ausgewählten Fotografien die wichtigsten Momente und Entwicklungen dargestellt: von der Erfindung der Daguerreotypie über das Aufkommen der Farbfotografie bis zum digitalen Zeitalter und dem Siegeszug der Fotohandys. So ergeben sich frische Perspektiven und klare Zusammenhänge zwischen technischem Fortschritt, Zeitgeschichte und künstlerischen Errungenschaften. Dazwischen heben Themenseiten einzelne Genres, Stile und Strömungen hervor. Rund 320 Abbildungen zeigen die Vielfalt dieses faszinierenden Mediums und machen das Buch zu einem Must-have für alle Liebhaber der Fotokunst.

Jetzt bestellen

€ 26.00 [D] inkl. MwSt. | € 26.80 [A] | CHF 36.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: buchsthetik

    Bildband und Zeitgeschichte 5/5 In diesem Werk wird anschaulich durch die Geschichte der Fotografie geführt. Dabei werden anhand von ausgewählten Fotografien wichtige Momente und Entwicklungen in chronologischer Reihenfolge dargestellt. Ich liebe Bildbände, dennoch muss es für mich anschaulich und interessant gestaltet sein. Da ich mich für Fotos interessiere, blicke ich sehr gerne auf die Ereignisse, die zu dem Foto geführt haben. In dem Buch sind viele berühmte Bilder zu sehen, die ich bereits im Vorfeld kannte, dennoch finde ich die zeitliche Einordnung richtig toll, um nochmals mehr über Hintergründe zu erfahren. Das Buch ist einfach faszinierend und großartig! Die Texte zu den jeweiligen Fotos haben genau die richtige Länge, um nicht bei einer Beschreibung eines Bildes, das Buch vor lauter Langweile wieder zuzuklappen. Und genau das ist das faszinierende: dieses Buch wird nicht langweilig und ich habe es immer mal wieder zur Hand genommen. Zwischendrin gibt es zudem Themenseiten, die genauer auf einzelne Genre und Stile eingehen (Prominenz, Weltall, Architektur etc.).