Kochen zu zweit von Roland Trettl, Daniela Trettl

Roland Trettl, Daniela Trettl Kochen zu zweit

Das erste Kochbuch vom charmanten Fernsehkoch!

Jetzt endlich erscheint das erste Kochbuch von Roland Trettl mit über 80 Rezepten. Hier lädt er zum Nachkochen ein mit seinen von Südtirol und Italien inspirierten Gerichten wie Rote-Beete-Knödel, Heidelbeer-Datschi oder Safran-Risotto. In diesem Buch vermittelt er seine Kochideen auf die von Fans geliebte sympathische und direkte Art und Weise. Dabei steht bei jedem Rezept das Würz-Detail zentral im Raum, um die besten Seiten eines Gerichtes hervorzubringen. Mit eigens erstellten Fotos vom Küchenchef persönlich bebildert stellt Trettl zusammen mit seiner Frau Dani einfache, alltagstaugliche Rezepte für zwei mit individueller Note vor. Gemeinsam kochen und gemeinsam genießen ist das Motto dieses Buchs.

Jetzt bestellen

€ 22.00 [D] inkl. MwSt. | € 22.70 [A] | CHF 30.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Tanja Gierling

    Ich weiß nicht wie es euch gegangen ist als 2020 die erste Corona Welle über die Welt geschwappt ist aber ich habe, wie viele andere auch, Zeit totgeschlagen mit Instagram, Facebook und Co. Und ein tägliches Ritual wurde der Instagram Livestream von Roland Trettl. Die ersten Tage noch ziemlich improvisiert inklusive wackeligem Bild oder Tonproblemen aber von der ersten Minute an hat es einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht. Dani Trettl hat als Frau hinter der Kamera angefangen und Roland ins richtige Licht gerückt und erst nach und nach wurde ihr Anteil am täglichen Livestream immer größer. Die beiden sind hinter und vor der Kamera ein echtes Dreamteam. Eigentlich war ich ja ein Fan von Roland Trettl durch viele TV-Formate aber nach dem gemeinsamen Koch Livestream bin ich auch Fan von Dani Trettl geworden..was für eine coole Frau! Und die beiden sind einfach so zauberhaft zusammen. Mega sympathisch, sehr lustig und kochen können sie natürlich auch noch. Das Schöne an den Rezepten aus dem Buch ist unter anderem, dass sie leicht nachzukochen sind. Vor allem weil sie fast ausschließlich Zutaten enthalten, die man entweder Zuhause hat oder leicht besorgen kann. Für mich gibt es keine schlimmeren Kochbücher als solche, die zur Hälfte voller Zutaten sind, die keiner kennt oder an die man gar nicht kommt. Toll finde ich auch die QR-Codes im Buch, die einen zu den Rezeptvideos weiterleiten...falls man nur mit dem Rezept allein nicht klarkommt. Aber gerade auch der Aspekt zusammen zu kochen mit seinem Partner hat mich von dem Buch und dem Livestream überzeugt. Roland und Dani hatten vor der Kamera so viel Spaß zusammen und auch mein Mann und ich haben schon viele schöne Stunden gemeinsam in der Küche gestanden. Und wir werden definitiv wieder zusammen kochen. Denn die Rezepte sind saulecker und doch relativ simpel gehalten. Zu meinen absoluten Lieblingsrezepten gehören die Erdbeerknödel mit Butterbröseln, der gebratene Spargel mit Burrata und der Kohlrabi Apfel Salat mit Garnelen. Aber auch die anderen Rezepte sind toll, gut nachzukochen und einfach super lecker. Das Cover ist einfach sympathisch: Roland Trettl mit seinem typischen Lächeln, Dani Trettl hübsch wie immer und leckere Ravioli in der Zubereitung...ein gelungenes Cover für ein Kochbuch. Zum Schreibstil kann man nur sagen, dass die Rezepte gut formuliert sind. Alles ist verständlich beschrieben und dank der schönen Bilder hat man auch ein gutes Gefühl wie das fertige Essen aussehen sollte. Für mich ein ganz besonderes Kochbuch, das ich sicher noch oft in die Hand nehmen werde um mit meinem Mann zu kochen. Sauleckere Rezepte von einem total sympathischen Paar...ich empfehle es sehr gerne weiter. Vielen Dank an den Südwest Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. LG Tanja
  • Von: Leseengels Buchblog

    Dieses Kochbuch ist sehr empfehlenswert. Die Rezepte sind klasse und lassen sich gut nach kochen. Bei den Rezepten ist ein QR-Code dabei, mit dem man auf die Videos zu den Rezepten kommt. Diese Idee finde ich super, zumal man so einen Teil der Zubereitungsschritte sehen kann - ich denke gerade für Personen die sich vielleicht das erste Mal an hochwertiger Küche ausprobieren ist dies eine super Hilfe. Aber auch wenn man selbst auch sonst viel kocht und probiert, sind in dem Buch bestimmt einige Zubereitungsschritte, die man noch nicht so häufig gemacht hat, da ist es gut, diese sehen zu können. Die Rezepte sind sehr vielfältig. Über Pizza - bei der man natürlich auch den Teig selbst macht, der 24-36 Stunden im Kühlschrank ruhen muss (diese Pizza ist also nichts für "Ich habe jetzt Lust auf eine Pizza" - dafür benötigt man weniger Hefe, als bei vielen Rezepten. Pizza Bianca mit Spargel vom Grill haben wir schon ausprobiert - das Foto von unserer Pizza seht ihr - sie war wirklich sehr schmackhaft und auch einfach zu zubereiten. Klasse ist, dass hier mal nicht die Standart-Pizza-Soße auf Tomatenbasis genutzt wird, sondern eine auf Sauerrahm-Basis. So hat die Pizza nochmal einen ganz anderen Geschmack, als man es kennt. Wir haben jetzt auch schon erneut das Teigrezept genutzt und dann eine andere selbstgemachte Pizzasoße auf Tomatenbasis dazu genommen und auch anderweitig belegt - die Rezepte sind daher natürlich auch wandelbar. Die Rote-Bete-Gnocchi mit Meerrettich-Schaum sind auch sehr empfehlenswert. Wir haben das erste Mal Gnocchi selbst hergestellt - und es ging mit dem Rezept echt wunderbar, da ist es Stück für Stück erklärt. Allerdings hat sich hier ein Fehler eingeschlichen, bei der Zutatenliste steht, dass man 250 gr mehligkochende Kartoffeln benötigt, während im Rezept dann die Rede von 500 Gramm ist. Das haben wir zum Glück vorweg gelesen, so dass es sich bei uns nicht bemerkbar gemacht hat, da wir genug Kartoffeln gekauft haben. Im Rezept steht in diesem Fall auch der Tipp, dass man für die Zubereitung der Roten Beete am besten Einweghandschuhe anzieht. Für Personen, die damit noch nicht gearbeitet haben, ist dies natürlich gut zu wissen. Zu Beginn erfährt man auch ein bisschen von Dani und Roland, wie es überhaupt zu dem Buch und entsprechenden Videos gekommen ist, zwischendrin sind immer mal wieder Bilder von den Beiden zu sehen. Auch gibt es immer mal wieder kleine Interviews zu lesen. Das Buch geht dann mit Vorspeisen wie z.B. Sommerrollen - vietnamesische Frühlingsrollen, über Kohlrabi-Apfel-Salat mit Garnelen, bis hin zu Fenchelsüppchen los. Anschließend folgen die Hauptdarsteller, wobei es hier mit Pasta, Pizza und Co los geht - aus diesem Bereich stammen die beiden Rezepte, die ich euch bereits vorgestellt habe. Daraufhin folgt das Gemüse mit Gerichten wie z.B. Pan Con Tomate, Kürbisnocken auf Paprika-Bett, Ofen-Spitzkohl mit Gin-Kümmel-Mayo. Als nächstes sind Fleisch- und Fischgerichte zu finden: Backhendl (daran merkt man auf jeden Fall woher Roland Trettl kommt), Hühner-Curry, Rinderrouladen, Garnelenragout mit Knoblauchbaguette. Zum Schluss fehlen natürlich auch die Nachspeisen nicht: Beeren-Tiramisu mit Sloeberry-Gin, Erdbeerknödel mit Butterbröseln, Palatschinken... Weitere Rezepte werden wir demnächst auf jeden Fall ausprobieren, uns sprechen tatsächlich die meisten Rezepte sehr an / sind nach unserem Geschmack. Bei den meisten Rezepten in diesem Buch muss man sich ein wenig Zeit fürs Kochen nehmen.
  • Von: sweetfairys_booksdiary

    Ein sehr schönes und toll gestaltetes Kochbuch von Dani und Roland Trettl. Auf Facebook hab ich öfter die Videos verfolgt und finde sie beide sehr sympathisch. Da mein Mann und ich auch gern mal zusammen kochen, wollten wir natürlich ein paar Rezepte ausprobieren. Der Aufbau gefällt mir von dem Buch sehr gut. Es ist in die wichtigsten Kategorien unterteilt und so findet man recht schnell was man sucht. Zu jedem Rezept sind die Zutaten, sowie die einzelnen Schritte gut aufgeführt. Man ist nicht gezwungen ein komplettes Rezept zu kochen, man kann sich auch nur einen Teil davon heraussuchen, das finde ich gut gemacht. Unter den Rezepten ist ein QR-Code abgedruckt, wo man sich das Video zum Rezept anschauen kann. Eine klasse Idee und sollte in Kochbüchern öfters gemacht werden. So weiß man, wie man gewisse Schritte ausführen soll, wenn man Hilfe braucht. Das Kochbuch ist auch bildlich wunderschön gestaltet und man hat gleich Inspirationen, wie man das Gericht anrichten kann. Dennoch gibt es für mich persönlich Kritikpunkte. Zu den Rezepten gibt es keine Angabe für wie viele Personen das Rezept ausgelegt ist und man kann nicht davon ausgehen, dass das jeweilige Rezept nur für 2 Personen ist, denn dafür ist die Menge oft zu viel. Wir haben als erstes die Chicken Wings mit Weißkohl-Ananas-Salat ausprobiert und von der Menge des Salates hätten wir noch die ganze Familie versorgen können. So etwas ist sehr schade, denn wer sich auf so eine Angabe verlassen sollte, schmeißt am Ende vielleicht unnötig etwas weg. Das Rezept hat uns sonst gut geschmeckt, allerdings war die Marinade für die Chicken Wings nicht nach unserem Geschmack. Wir werden es nächstes Mal abwandeln, denn manchmal war es doch noch sehr mehlig. Den Salat können wir allerdings sehr empfehlen, auch eine gute Salat-Alternative wenn man etwas als Beilage zum Grillen sucht. Ein weiterer Kritikpunkt sind die Gewürze. Dieser Hype schlägt natürlich immer größere Wellen, aber wenn ich ein Kochbuch habe, möchte ich nicht vorher Gewürze bestellen müssen. Hier werden viele Gewürze aus dem Sortiment von Stay Spiced benutzt, was für mich persönlich ärgerlich ist. Natürlich könnte man seine eigene Variante zusammen mixen, aber es schmeckt halt nicht so, wie es letztendlich schmecken sollte. Bei einem Kochbuch, sollten die angegeben Gewürze für Jedermann im Supermark erhältlich sein. Im Großen und Ganzen ist es sonst aber ein sehr schönes Kochbuch, wo wir sicher noch ein paar Sachen draus ausprobieren werden.,Ein sehr schönes und toll gestaltetes Kochbuch von Dani und Roland Trettl. Auf Facebook hab ich öfter die Videos verfolgt und finde sie beide sehr sympathisch. Da mein Mann und ich auch gern mal zusammen kochen, wollten wir natürlich ein paar Rezepte ausprobieren. Der Aufbau gefällt mir von dem Buch sehr gut. Es ist in die wichtigsten Kategorien unterteilt und so findet man recht schnell was man sucht. Zu jedem Rezept sind die Zutaten, sowie die einzelnen Schritte gut aufgeführt. Man ist nicht gezwungen ein komplettes Rezept zu kochen, man kann sich auch nur einen Teil davon heraussuchen, das finde ich gut gemacht. Unter den Rezepten ist ein QR-Code abgedruckt, wo man sich das Video zum Rezept anschauen kann. Eine klasse Idee und sollte in Kochbüchern öfters gemacht werden. So weiß man, wie man gewisse Schritte ausführen soll, wenn man Hilfe braucht. Das Kochbuch ist auch bildlich wunderschön gestaltet und man hat gleich Inspirationen, wie man das Gericht anrichten kann. Dennoch gibt es für mich persönlich Kritikpunkte. Zu den Rezepten gibt es keine Angabe für wie viele Personen das Rezept ausgelegt ist und man kann nicht davon ausgehen, dass das jeweilige Rezept nur für 2 Personen ist, denn dafür ist die Menge oft zu viel. Wir haben als erstes die Chicken Wings mit Weißkohl-Ananas-Salat ausprobiert und von der Menge des Salates hätten wir noch die ganze Familie versorgen können. So etwas ist sehr schade, denn wer sich auf so eine Angabe verlassen sollte, schmeißt am Ende vielleicht unnötig etwas weg. Das Rezept hat uns sonst gut geschmeckt, allerdings war die Marinade für die Chicken Wings nicht nach unserem Geschmack. Wir werden es nächstes Mal abwandeln, denn manchmal war es doch noch sehr mehlig. Den Salat können wir allerdings sehr empfehlen, auch eine gute Salat-Alternative wenn man etwas als Beilage zum Grillen sucht. Ein weiterer Kritikpunkt sind die Gewürze. Dieser Hype schlägt natürlich immer größere Wellen, aber wenn ich ein Kochbuch habe, möchte ich nicht vorher Gewürze bestellen müssen. Hier werden viele Gewürze aus dem Sortiment von Stay Spiced benutzt, was für mich persönlich ärgerlich ist. Natürlich könnte man seine eigene Variante zusammen mixen, aber es schmeckt halt nicht so, wie es letztendlich schmecken sollte. Bei einem Kochbuch, sollten die angegeben Gewürze für Jedermann im Supermark erhältlich sein. Im Großen und Ganzen ist es sonst aber ein sehr schönes Kochbuch, wo wir sicher noch ein paar Sachen draus ausprobieren werden.
Mehr laden