Meditationen für Mamas von Katrin Michel

Katrin Michel Meditationen für Mamas

Ruheinseln im Alltag finden

Katrin Michel ist Meditationslehrerin und hilft Müttern von Kindern aller Altersstufen mit Meditation Ruheinseln im Alltag zu finden. Ihr Buch ist speziell auf die Bedürfnisse von Müttern zugeschnitten, so dass alle Übungen leicht in den Mama-Alltag zu integrieren sind, wenig Aufwand und kaum Zeit erfordern. Und manchmal machen die Kinder auch einfach mit! Katrin Michel lässt auch andere Expertinnen und Mütter zu Wort kommen, um zu erklären, welche Vorteile das Meditieren gerade Müttern bietet und wie individuell die Übungen umgesetzt werden können, je nachdem, wie alt die Kinder sind und wann die Mutter ihre Zeitfenster hat. Das Buch ist für jede Mutter eine Bereicherung, egal wieviel Erfahrung sie mit Meditation schon gemacht hat.

Mit Audio-Download für 3 Meditationen.

Jetzt bestellen

€ 16.00 [D] inkl. MwSt. | € 16.50 [A] | CHF 22.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Judith

    Dieses Buch gibt Meditations- und Achtsamkeitsübungen an die Hand, die speziell auf die Bedürfnisse von Müttern zugeschnitten sind. Für jede Lebenslage, die mit dem Muttersein verbunden ist – von der körperlichen Veränderung durch Schwangerschaft und Geburt, über Schlafmangel, bis hin zu Bindung und Loslassen – bietet sie schöne Meditationen und Rituale an, die das Selbstvertrauen von Müttern stärken und sie in ihrer Rolle wachsen lassen.  Kathrin Michel ist Biologin, Erzieherin, Meditations- und Hypno-Birthing-Trainerin. Ihr Buch ist mit leichter Hand geschrieben, gut recherchiert und direkt aus dem Alltag gegriffen. Sie leitet mit Meditationsbasics ein und baut jedes Kapitel mit Hintergrundwissen, passenden Meditations- und Yogaübungen sowie Reflexionen zu eigenen Gedanken und Gefühlen auf. Stimmen von ExpertInnen und Mamas machen das Buch besonders praxisnah und lebendig.  Für mich war besonders die sogenannte „Rote-Band-Meditation“ eine Bereicherung. In dieser kleinen Imaginationsübung stellen wir uns die Beziehung zwischen Mama und Kind wie ein rotes Band vor, das flexibel und doch immer da ist. Eine tolle Übung und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie durch regelmäßiges Praktizieren die Bande zwischen Mama und Kind noch stärker und sicherer werden lässt. Mein Fazit: Alleine schon wegen der Bindungs-Übung, sollte jede Mama dieses Buch besitzen!
  • Von: natalie clauss

    Das Buch lässt sich sehr gut lesen, Katrin Michel hat einen angenehmen Schreibstil. Es ist logisch gegliedert und der Theorieteil ist nicht langatmig, wie es in manch anderen Büchern der Fall ist. Auch die Audiodateien mit den gesprochenen Meditationen sind angenehm anzuhören in einer entspannenden Sprechgeschwindigkeit. Es ist wirklich toll, dass die Autorin die Meditation so undogmatisch und individuell beschreibt. Es ist im Mama-Alltag schlicht oft sehr unrealistisch lange zu meditieren ganz abgeschieden von allem anderen. Die Meditationen, welche Katrin Michel vorstellt, empfand ich als sehr hilfreich. Einige Meditationen habe ich noch nicht genutzt, weil es nicht zu meiner aktuellen Situation passte. Einige Meditationen haben mir bereits nach wenigen Durchführungen sehr geholfen. Oft habe ich tatsächliche die kurze Variante genutzt, weil ich das in meinen Alltag besser integrieren konnte. Für alle, die bisher noch nicht meditiert haben oder gerade etwas mehr Anleitung benötigen, weil die Gedanken im Kopf so laut sind, sind die angeleiteten Meditationen als Audio eine gute Möglichkeit für den Einstieg oder die aktuelle Situation. Insgesamt finde ich das Buch sehr empfehlenswert und werde einige Inhalte daraus für meinen Alltag mitnehmen, denn drei Minuten bekomme ich fürs Zähneputzen untergebracht, das schaffe ich auch für das Meditieren!
  • Von: Katja E.

    In diesem Monat hatte ich auch ein paar Sachbücher auf meinem Lesestapel und das „Meditationen für Mamas“ war eines davon. Meditation und Yoga war lange Zeit ein Fremdwort für mich, bis ich 2019 in meiner Kur wenigstens den Zugang zu Yoga fand. An Meditationen bin ich nie rangekommen, da dieses „Du bist ruhig, du bist schön“-Mantra nicht wirklich etwa für mich war. Ich habe das immer sehr als spirituell und esoterisch abgetan – beides Sachen die mir gar nicht liegen und mit denen ich Probleme habe. Dieses „abgehobene“ schreckt mich eher ab. Mittlerweile merke ich aber selbst, dass ich Entspannung und Ruhe finden muss, das ich mir im stressigen Alltag trotz aller ToDos Zeit nehmen muss. Hier bei diesem Buch habe ich das Gefühl, das es anders ist. Bodenständiger. Vielleicht war die Autorin selbst Mama ist und sich deshalb hineinversetzen kann in die Gedankenwelt von uns Mamas. Nehmen wir uns Zeit für uns oder beschäftigen wir uns lieber mit den Kindern? Im Buch habe ich gelernt, dass beides geht. Das eine gute Meditation, die etwas bringt, nicht ewig gehen muss sondern 3 Minuten ausreichen? Die Autorin beschreibt im ersten Teil des Buches leicht und verständlich die verschiedenen Basics für eine Meditation, zeigt Wege auf und beschreibt, was man alles braucht. Und dabei ist es nur stur die eine Sitzhaltung, sie zeigt verschiedene Möglichkeiten auf. Im zweiten Teil des Buches benennt sie einige Meditationen, beschreibt wie diese gehen, gibt Tipps und Tricks preis. Dazu kommen auch andere Expertinnen, aber auch Mütter ebenfalls zu Wort. Mir hat das Buch Lust gemacht, Meditationen auszuprobieren und mir auch ein wenig die Scheu davor genommen. Vielen Dank dafür und ich freue mich darauf, diese Meditationen auszuprobieren, mir meine Ruheinseln zu schaffen. Wertung: 5 Sterne für ein sehr gelungenes Sachbuch zum Thema Meditation
Mehr laden