Permakultur auf Balkon & Terrasse. Gemüse nachhaltig und giftfrei anbauen von Philippe Chavanne

Philippe Chavanne Permakultur auf Balkon & Terrasse. Gemüse nachhaltig und giftfrei anbauen

Wenige Quadratmeter Balkon oder Terrasse reichen aus, um sich einen kleinen, nachhaltigen Permakultur-Garten anzulegen. Töpfe, Blumenkästen, Samen und einige Pflanzen - schon kann man loslegen und in wenigen Monaten gesundes Bio-Gemüse ernten. Dieser Einsteiger-Guide führt in die Grundlagen der Permakultur ein und zeigt, wie sie auf kleiner Fläche angewandt werden können. 15 Porträts von besonders geeigneten aromatischen Gemüsesorten helfen bei der Auswahl der Pflanzen. Ein Jahreskalender verschafft einen Überblick über die monatlich anfallenden Arbeiten.

Jetzt bestellen

€ 9.99 [D] inkl. MwSt. | € 9.99 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Crashies Wonderland

    Das 80-seitige Buch ist in drei Abschnitte aufgeteilt. Im ersten Abschnitt werden allgemeine Hinweise zum Anbau auf dem Balkon bzw. der Terrasse gegeben, z.B. zur Bewässerung oder zur Kompostierung. Im zweiten Abschnitt werden einzelne Gemüse und Kräuter vorgestellt und Tipps zum Anbau gegeben. Im letzten Abschnitt gibt es dann noch eine Übersicht, in welchem Monat welche Aufgaben auf dem Balkon bzw. der Terrasse anstehen. Das Ganze ist sehr übersichtlich gehalten, die Texte kurz und immer wieder durch Fotos, Abbildungen oder kurze stichwortartige Zusammenfassungen unterbrochen. Durch die gut sichtbaren Überschriften findet man auch beim Nachschlagen schnell die passenden Absätze wieder. Ich fand die Informationen sehr prägnant zusammengefasst und auf das wichtigste reduziert. Dennoch sollten auch Gärtner-Anfänger einen guten Überblick erhalten. Ich werde hier sicherlich noch einiges zu den einzelnen Gemüsesorten nachschlagen und finde auch die Monatsübersicht am Ende sehr praktisch. Was mir aber ein bisschen gefehlt hat und was meines Wissens nach auch Bestandteil der Permakultur ist, ist welche Pflanzen sich gegenseitig so ergänzen, dass man tatsächlich auf Dünger verzichten oder die Bewässerung aufgrund eines günstigen Mikroklimas reduzieren kann. Im Buch liegt der Fokus doch eher darauf, Dünger in Form von Kompost selbst herzustellen und ein Bewässerungssystem zu installieren. Das fand ich etwas schade. Aber abseits davon eine sehr gelungene Zusammenfassung für Einsteiger ins "Balkon-Gärtnern".
  • Von: welterlesen

    Philippe Chavanne hat in dem wunderbaren Ratgeber „ Permakultur auf Balkon & Terrasse – Gemüse nachhaltig anbauen“ wunderbar für Menschen, die wie ich wenig bis gar keine Ahnung haben, wie man Gemüse auf der Terrasse anbaut, die Basics für angehende Hobbygärtner zusammengestellt. Zunächst wird erklärt, was Permakultur überhaupt ist und welche Grundausstattung dazu notwendig ist. Dieser Teil war mir, abgesehen von der wirklich nützlichen Liste der Dinge, die man sich besorgen sollte, teilweise etwas zu vage und im Allgemeinen gehalten. Ob ich jetzt dringend in einem Gartenratgeber darauf hingewiesen werden muss, dass ich Fehler und Misserfolge akzeptieren muss? Sehr hilfreich fand ich dagegen, dass verschiedenen Gemüsearten jeweils vorgestellt und deren Anbau und Pflege erklärt werden. Vor allem aber den letzten Abschnitt, in dem für jeden Monat aufgelistet wird, was auf dem Terrassengarten erledigt werden muss und kann, werde ich bei meinem ersten Gemüsegarten-Projekt dieses Jahr bestimmt sehr haufig zu Rate ziehen. Für Menschen wie mich mit mäßig grünem Garten, die den Wunsch haben, auf der eigenen Dachterrasse auch einmal Biogemüse ernten zu können, ist dieser Ratgeber eine wahre Bereicherung. Gartenprofis und solche, die schon eine gewisse Ahnung vom Gärtnern haben, werden allerdings eher nichts Neues erfahren.