Billy Summers von Stephen King

Stephen King Billy Summers

Der Killer und das Mädchen – der neue große Roman von Stephen King um Wahrheit und Fiktion

Billy ist Kriegsveteran und verdingt sich als Auftragskiller. Sein neuester Job ist so lukrativ, dass es sein letzter sein soll. Danach will er ein neues Leben beginnen. Aber er hat sich mit mächtigen Hintermännern eingelassen und steht schließlich selbst im Fadenkreuz. Auf der Flucht rettet er die junge Alice, die Opfer einer Gruppenvergewaltigung wurde. Billy muss sich entscheiden. Geht er den Weg der Rache oder der Gerechtigkeit? Gibt es da einen Unterschied? So oder so, die Antwort liegt am Ende des Wegs.

Jetzt bestellen

€ 26.00 [D] inkl. MwSt. | € 26.80 [A] | CHF 36.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Sina L.

    Das war mein erster King und ich wurde leider enttäuscht. Es geht um unseren Protagonisten Billy, der ein Auftragskiller ist, der sich zur Ruhe setzten möchte. Vorher möchte er aber noch den Auftrag seines Lebens beenden, der ihm einen schönen Lebensabend bereiten soll. Dafür legt sich Billy neue Identitäten an und täuscht sogar seinen Auftragsgeber. Ich habe schon oftmals gehört das Kings Bücher oft lange Längen haben, da er gerne sehr ausführlich Dinge und Vorgänge beschreibt. Das war auch bei diesem Buch der Fall, es hat sehr viele Längen und ich mag diese Art der Bücher leider nicht. Der Schreibstil ist unheimlich gut, aber leider nicht gut genug, um die Längen wieder zu begleichen. Es ist mir sehr schwergefallen durch das Buch zu kommen, da es teilweise wegen den ausführlichen Beschreibungen ins Stocken kommt. Allgemein kann ich sagen, dass es ein sehr gutes Buch ist, allerdings ist die Art und Weise wie King schreibt für mich nicht geeignet.
  • Von: LeFreak

    King wird ruhiger, aber... ;-) Stephen King altert mit uns, und seine vorerst letzten Bücher waren keine Horrorromane mehr - aber, auch wenn sich die Prägnanz seiner Worte verlagert, auf "Thriller oder/und Fantasy" und auch wenn es immer wieder erstaunlich, weil kaum noch möglich zu sein scheint, er gewinnt noch mehr an Tiefe. Seine Wortwahl wird noch treffender, macht die Handlung noch greifbarer, zieht einen noch tiefer in das Buch hinein: HAMMER! I love it! :-)
  • Von: time.to_read_

    Gestaltung Das Cover weckt die Neugierde. Mit jedem Blick darauf, kann man etwas Neues entdecken. Es ist schlicht und sagt doch einiges über das Buch und die Geschichte des Protagonisten Billy Summers aus. Unter dem Schutzumschlag verbirgt sich ein matt-rotes Buch, das auch ohne Schutzumschlag toll im Regal aussieht. Zudem hat die HC-Ausgabe ein leuchtend blaues Lesebändchen. Schreibstil Trotz des enormen Unterschieds zu den "alten" King-Büchern ist der Schreibstil uneingeschränkt gut. Stephen King lädt euch mit dem ersten Satz in die Geschichte eines ungewöhnlichen Kriegsveteranen und Auftragskillers ein. Obwohl die Geschichte zunächst etwas unscheinbar wirkt, wird sie durch den Stil des Autors zu etwas ganz Besonderem. Dank dem hervorragenden Stil bin ich gut durch die Geschichte gekommen. Handlung Ich war zunächst skeptisch, ob mir die Geschichte ebenso gut gefallen wird, wie die "alten" King-Bücher. Obwohl das Übernatürliche hier kaum eine Rolle spielt konnte mich die Handlung weitestgehend überzeugen. Es gibt leider einige Szenen und Stellen, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Das Buch konzentriert sich stark auf die Ergründung und Vorstellung des komplexen Protagonisten und den Weg einer jungen Frau zu ihrem selbstbestimmten Leben. Die Figuren finde ich sehr interessant. Sie sind ziemlich facettenreich und lassen sich nicht sofort in die Karten schauen. Es dauert, bis man ihre Handlungen nachvollziehen kann und ihre Denkweise etwas durchschaut. Fazit Als waschechter Stephen King Fan war ich erst Mal ziemlich überrascht von den neuen Tönen des Autors. Mit Billy Summers erwartet euch eine interessante Geschichte, die nahezu völlig ohne die Schrecken des Übernatürlich auskommt. Die Figuren sind facettenreich, komplex und einzigartig. Von der Handlung solltet ihr nicht zu viel erwarten. Aufgrund dieses doch sehr speziellen Romans bin ich gespannt, was noch von Stephen King in den nächsten Jahren zu erwarten ist.
Mehr laden