Das war die schönste Zeit von Jane Sanderson

Jane Sanderson Das war die schönste Zeit

Wenn die erste große Liebe plötzlich nicht mehr hinter dir liegt. Sondern vor dir.

Alison steht mitten im Leben. Doch dann holen sie die Songs ihrer Jugend ein – und damit der Mann, den sie nie vergessen konnte.

Dan war der erste Junge, den Alison geliebt hat. Der Erste, der ihr eine Musikkassette aufnahm. Aber das ist dreißig Jahre her, und Ali hat schon lange nicht mehr an ihn gedacht. Genauso wenig wie an den Tag, an dem sie ihr altes Leben überstürzt hinter sich lassen musste. Bis sie eine Nachricht von Dan erhält. Für einen kostbaren Moment ist Ali keine mitten im Leben stehende Frau und Mutter von fünfzig Jahren. Es ist wieder 1978. Sie ist sechzehn und zurück in ihrer Heimatstadt Sheffield, tanzend in zu engen Jeans. Und als Dan ihr ein Lied von damals schickt, muss Ali sich fragen: Was, wenn all das, was hätte sein können, noch vor ihr liegt?

Jetzt bestellen

€ 15.00 [D] inkl. MwSt. | € 15.50 [A] | CHF 21.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Ira

    „Das war die schönste Zeit „ von Jane Sanderson. Die Geschichte von Alison und Daniel, die mittlerweile andere Partner haben und weit voneinander entfernt leben, ist sehr einfühlsam beschrieben. Es war die erste große Liebe zwischen den beiden Protagonisten, die sie wieder einholt und die Musik spielt dabei eine große Rolle. Dan schreibt eine Email an seine erste große Liebe und rechnet nicht mit einer Antwort. So beginnt der rege Email Wechsel zwischen den Beiden... Das Buch geht über 509 Seiten und die Autorin beschreibt die Gegenwart und die Vergangenheit im Wechsel. Da ist es am Anfang etwas schwierig für den Leser mitzukommen, aber im weiteren Verlauf der Geschichte macht es das Ganze auch ziemlich spannend.
  • Von: gabi

    In dem Buch geht es um Alison und Dan, als junges Liebespaar und aus heutiger Sicht. Wie in dem Klappentext beschrieben, geht es darum, Entscheidungen zu hinterfragen, Selbstverantwortung für sein Glück zu übernehmen und die Steine, die einem in den Weg gelegt werden, zu beseitigen. Dabei spielt vor allem die Liebe und Schicksal zwischen zwei Menschen eine Rolle. Doch ist es möglich einer jungen Liebe, der großen Liebe, nach Jahren wieder eine Chance zu geben? Beginnen wir nun mit dem Cover: Ich finde es wunderschön gestaltet und es hat mich direkt angesprochen! Im inneren des Einbandes befindet sich eine Liste einer Musikplaylist. Da es in dem Buch um Musik geht, kann man die verschiedenen Lieder während de Lesen anhören, was ich sehr inspirierend finde und dabei habe ich viele coole, ältere Lieder entdeckt, die ich überhaupt nicht kannte! Musik ist in diesem Buch ein sehr wichtiges Thema, das sie Dan und Alison verbindet. Sie verstehen sich über Musik und kommunizieren über die Musik, wie niemand anderes. Die Geschichte wird abwechselnd aus Dan und Alisons Sicht geschrieben und dabei findet auch immer wieder ein Sprung zwischen den Jahren 1979 und 2013 sowie verschiedenen Orten statt. Das ist sehr interessant, weil man dadurch einen Einblick in die Vergangenheit bekommt und die Gegenwart der beiden immer besser versteht. Man merkt, wie es dazu kam, dass sich die beiden im Jahr 1979 "verloren" haben und wie sie wieder im Jahr 2013 Kontakt zueinander aufnehmen. Dabei spielen auch Schicksal und der Gedanke, dass die beiden sich füreinander bestimmt fühlen eine Rolle. Diese Story fand ich super schön zu lesen! Einen kleinen Abzug habe ich: am Anfang fand ich es etwas schwer mich in der Geschichte einzufinden, allerdings legte sich das schnell, als es immer spannender wurde und man alle Charaktere kannte! Ich kann das Buch daher nur empfehlen! Wer mehr von Alison und Dan als junges Liebespaar wissen will, und verfolgen möchte, wie sie sich viele Jahre später fühlen, während sie auf unterschiedlichen Kontinenten leben und sich fragen, welche Entscheidungen in ihrem Leben gut und richtig waren, findet alle Antworten in diesem Buch! Fazit: klare Empfehlung! meine komplette Rezension findet ihr auf: https://tout-le-monde-est-fabuleux.blogspot.com/2020/10/das-war-die-schonste-zeit-von-jane.html
  • Von: Marion

    Für mich ein wirklich tolles Buch über das Leben und die Liebe. Das Buch zeigt das man seine Vergangenheit zwar vertränge kann und dennoch gehört sie zu uns und unserem Leben. Für mich eindeutig ein fünf Sterne Buch
Mehr laden