Eine ganz dumme Idee von Fredrik Backman

Fredrik Backman Eine ganz dumme Idee

Eine Kleinstadt in Schweden, kurz vor dem Jahreswechsel: An einem grauen Tag findet sich eine Gruppe von Fremden zu einer Wohnungsbesichtigung zusammen. Sie alle stehen an einem Wendepunkt, sie alle wollen einen Neuanfang wagen. Doch dieser Neuanfang verläuft turbulenter als gedacht. Denn wegen der ziemlich dummen Idee eines stümperhaften Bankräubers werden auf einmal alle Beteiligten zu Geiseln. Auch wenn davon niemand überraschter ist als der Geiselnehmer selbst. Es folgt ein Tag voller verrückter Wendungen und ungeahnter Ereignisse, der die Pläne aller auf den Kopf stellt – und ihnen zeigt, was wirklich wichtig im Leben ist …

Jetzt bestellen

€ 20.00 [D] inkl. MwSt. | € 20.60 [A] | CHF 28.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Tintenwelten

    Kurz vor dem Jahreswechsel findet sich eine Gruppe Fremder zu einer Wohnungsbesichtigung zusammen. Sie staunen nicht schlecht als plötzlich ein Bankräuber samt Pistole in der Tür steht und sie kurzerhand als Geiseln nimmt. Selbst der Geiselnehmer selbst könnte nicht überraschter sein, so war das Ganze eigentlich nicht geplant. Denn all dies begann schließlich nur mit einer ganz dummen Idee… Wie in seinen anderen Büchern erschafft Fredrik Backman wieder einige sehr verschiedene, vielschichtige und kuriose Charaktere. Der Autor wählt hier einen allwissenden Erzähler. Dadurch erleben wir die Geschichte aus mehreren Perspektiven und erfahren nach und nach die Schicksale der Protagonisten. Dabei jongliert er auch mit verschiedenen Zeitformen und -ebenen und streut noch ein paar Vernehmungsprotokolle der Geiseln ein. Sehr unterhaltsam. Zugegeben, der Schreibstil ist ziemlich außergewöhnlich und speziell, aber ich liebe ihn und lasse mich immer sofort in seinen Bann ziehen. Auch wenn anfangs einiges wirr erscheint, zeigen sich doch bald ein paar Zusammenhänge und als ich mich erstmal eingelesen hatte, wollte ich das Buch nicht mehr beiseite legen. Es ist skurril, amüsant, aber auch tiefgründig, emotional, manchmal herzzerreißend. Es entsteht eine warmherzige Atmosphäre in einer Situation, die ja eigentlich bedrohlich ist und führt Menschen zusammen, die zwar unterschiedlich sind, aber dennoch viel voneinander lernen können. Für mich ist „Eine ganz dumme Idee“ definitiv wieder ein Highlight!
  • Von: Lea

    Das Buchcover hat mir auf Anhieb gefallen, es ist mal wieder etwas anderes und hat mich gleichzeitig neugierig gemacht. Es vermittelt Aufbruchsstimmung und als ich den Klappentext gelesen habe war es endgültig um mich geschehen. Die Geschichte ist von der ersten Seite an sehr unterhaltsam, ich wurde in die Geschichte gezogen und hatte Schwierigkeiten das Buch aus der Hand zu legen. Die Charaktere sind alle ganz besonders, teilweise skurril und dadurch hat man das Gefühl, das selbst die verrückteste Handlung völlig normal für die Charaktere ist. Manchmal musste ich laut lachen und manchmal taten sie mir auch leid. Diese Mischung hat mir sehr, sehr gut gefallen. Dieses Buch hat mir mal wieder richtig vor Augen geführt, wie Erlebnisse unser Leben beeinflussen und man dadurch einen ganz anderen Weg einschlägt. Ich hatte rückblickend auch schon einige Erlebnisse die mein Leben in eine andere Richtung gelenkt haben. Weil es wahrscheinlich jedem so geht, kann man sich sehr gut mit der Geschichte identifizieren. Fazit Eine sehr interessante Geschichte, die mich wirklich gut unterhalten hat. Emotional, mitreißend aber auch lustig kommt diese Geschichte daher und liefert dadurch eine tolle Mischung, was das Buch zu einem richtigen Leseerlebnis macht.
  • Von: Scorpio

    Das Buchcover finde ich richtig toll! Das hat mich auch zuerst angesprochen. Die Geschichte die sich zwischen den Buchdeckeln versteckt hat mich total begeistert! Wie das Leben manchmal so spielt. Alles läuft wie immer und dann geschieht etwas völlig unvorhergesehens und da0s Leben nimmt einen andern Weg.... Wäre dieser Möchtegernbankräuber nicht in die Bank marschiert, wie wäre der tag für die Beteiligten dann ausgegangen? Nun sitzen sie alle fest in dieser Wohnung und sinnieren über ihr Leben. Wunderbar geschrieben mit sehr authentischen Figuren. Jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen und alle sind so verschieden. Aber durch diese Zwangslage kommen sie ins Gespräch und teilen ihre Sorgen miteinander. Es hat großen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Wamrherzig, witzig und wirklich mitreissend!!!
Mehr laden