FRRK! - Mission Supermatsch von Nicole Röndigs

Nicole Röndigs FRRK! - Mission Supermatsch

Weltraumpirat im Anflug!

Frrk ist wieder da! Das schleimige Tentakelmonster vom Matschplaneten Tmllp steuert erneut die Erde an, um seine Freunde Tom und Elli wiederzutreffen. Im Gepäck hat er ein Geschenk der Tmllper an die Menschheit: extrem seltenen, hochenergetischen Supermatsch! Ein Tröpfchen reicht, um die Energieprobleme der Menschen auf ewig zu lösen, und das total umweltfreundlich. Leider hat auch der ultrafiese Weltraumpirat Zmrrx davon Wind gekriegt und wittert seine Chance, den sonst streng bewachten Supermatsch an sich zu bringen. Den braucht er dringend für seine zerstörerischen Pläne … Wird es Tom, Elli und Frrk gelingen, die Erde und die gesamte Galaxie vor einer Katastrophe zu bewahren?

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: Frrk, das grüne Glibberwesen vom Schleimplaneten Tmllp in der Pssk-Fssk-Galaxie ist zurück auf der Erde. Der 11-jährige Tom und seine beste Freundin Elli freuen sich riesig über das Wiedersehen, auch wenn sie wissen: sobald der Außerirdische in ihr Leben tritt, wird es chaotisch! Frrk hat einen ganz besonderen Supermatsch mit unendlichem Energiepotential im Gepäck. Ein einziger Tropfen könnte die Erde für immer mit Energie versorgen und so den Treibhauseffekt aufhalten. Doch der Außerirdische ist leider nicht das einzige Wesen, dass den Wert dieser seltenen Substanz kennt. Der Weltraumpirat Zmrrx ist ebenfalls hinter dem Snrrf-Matsch her, um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Ob es Frrk, Tom und Elli gelingt, die teuflischen Pläne des Oberfieslings zu durchkreuzen? Altersempfehlung: ab 9 Jahre (normale Schriftgröße, Blocksatz, geringer Bildanteil) Illustrationen: Der Bildanteil ist entsprechend dem empfohlenen Lesealter gering und beschränkt sich innerhalb der Kapitel auf ein paar mittelgroße bis ganzseitige schwarzweiß Zeichnungen, um die Handlung wiederzugeben. Der Stil von Frank "Zapf" Holzapfel gefällt sehr und die modernen Illustrationen im Comic-Stil ergänzen und unterstreichen die Handlung perfekt und erwecken die Figuren zum Leben. Mein Eindruck: Dies ist das zweite Buch über Tom und "seinen" Alien Frrk. Aber auch ohne Vorkenntnisse, die Charaktere werden innerhalb der Geschichte kurz vorgestellt, steckt man dank Toms lässigem und humorvollen Erzählstil sofort mitten im Abenteuer. Wortwitz, schräge wie lustige Situationen sorgen für große Unterhaltung. Während Frrk zu Beginn des ersten Abenteuers seinen Übersetzungscomputer versehentlich auf "Bayrisch" eingestellt hatte und dadurch von Tom kaum verstanden wurde, spricht der Weltraumpirat Zmrrx zu Anfang noch Südhessisch. Hinzu kommt, dass sich die Außerirdischen nur in Ansätzen mit Erdlingen und deren Verhaltensweisen auskennen, was abermals zu herrlich komischen Dialogen und verrückten Missverständnissen führt. Themen wie Selbstvertrauen, Scham und Peinlichkeit sowie Freundschaft fließen abermals humorvoll und mit einem Augenzwinkern versehen in das Abenteuer mit ein. Die Charaktere sind wie die Handlung herrlich skurril und von Beginn an sehr sympathisch. Neben unvorhersehbaren Zwischenfällen, Körperumwandlungs-Chaos, kommt bei der turbulenten und rasanten Rettungsmission der Humor nie zu kurz. Das Ende birgt eine kleine Überraschung und gibt bereits einen Hinweis auf das nächste Abenteuer. Mit einer kurzen Leseprobe wird anschließend tatsächlich Band 3 angekündigt: "Frrk! Echsen-Alarm!" erscheint voraussichtlich im Herbst 2021. Fazit: Ein weiteres turbulentes wie verrücktes Abenteuer mit reichlich Humor und Wortwitz erzählt. Die modernen schwarzweiß Illustrationen im Comic-Stil erwecken die Charaktere zum Leben. Ein irre spannendes und witziges Lesevergnügen für Jungen und Mädchen! Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Abenteuer von Elli, Tom und Frrk.
  • Von: Leseratte Austria

    „FRRK! – Mission Supermatsch“ geschrieben von Nicole Röndigs im cbj Verlag erschienen. Mit 213 Seiten. Band 2 Es macht einen super lauten Knall und alle schauen nach was passiert ist. Frrk und der Frosch sind in den Schuppen neben Tom’s Haus gekracht. Es geht ihnen gut und alle freuen sich auf ein Wiedersehen. Frrk war einige Wochen weg gewesen und nun sind sie wieder hier. Tom und Allie freuen sich riesig. Allerdings hat Frrk eine gute und eine schlechte Nachricht mitgebracht. Die gute ist, er hat ein Geschenk für die Menschen, und zwar Matsch der unendlich viel Energie erzeugen kann. Die schlechte ist, Frrk wird von seinem früheren Freund Zmrrx vom Matschplaneten verfolgt. Er will ihm den Matsch abnehmen und das Universum damit beherrschen. Zmrrx ist seit einem Strom-Unfall böse geworden. Wie kann Frrk Zmrrx entkommen? Können die Menschen die Energie vom Matsch nützen? Welche Verwandlungen-Unfälle werden Frrk und seine Freunde über sich ergehen lassen müssen? Meine Meinung: Wieder eine spannende Geschichte rund um einen Jungen, der einen Freund von einem weit entfernten Planeten gefunden hat. Super flüssig geschrieben, mit einigen passenden schwarze/weiß Illustrationen! Dies ist Band 2 und es gibt zum Schluss den Hinweis auf Band 3, wo die Geschichte weitergeht. Die genauso spannend wirkt wie der erste und zweite Band. Das Cover zeigt Frrk und seine Freunde! 5 von 5 Sternen
  • Von: Petzi_Maus

    Frrk, der schleimig-matschige Außerirdische vom Planeten Tmlip, reist wieder zur Erde zu seinen Freunden Tom und Elli und will den Menschen ein großes Geschenk machen, das deren Energieprobleme mit einem Mal lösen kann: der hochenergetische Supermatsch vom Planeten Tmlip. Doch der schurkische Außerirdische Zmrrx will den Supermatsch an sich reißen. Können Tom, Elli und Frrk die Erde vor Zmrrx retten? Meine Meinung: Ich kannte den ersten Teil nicht, und das war absolut kein Problem. Ein bisschen was über Frrk und wie er Tom und Elli kennengelernt hat, erfährt man anfangs der Geschichte. Die Geschichte ist humorvoll, sehr phantasievoll und kindgerecht erzählt. Die Ideen der Autorin bzgl. der Aliens, dem Supermatsch und dem Körpertausch sind außergewöhnlich und total witzig. Auch die Auflösung bzgl. Zmrrx und die Rettung des Supermatsches konnte überzeugen. Man fiebert mit, man lacht bei den chaotischen Verwechslungen und v.a. wie Frrk sich als Mensch verhält. Und es werden auch typische Probleme von Kindern und Jugendlichen in der Geschichte verarbeitet: die Schule, Hausaufgaben, Mitschüler, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, sich trauen, aus seiner Komfortzone herauskommen, aber auch Mobbing und natürlich nervende Eltern. Der Sprecher Julian Greis schafft es hervorragend, mit verschiedenen Stimmen, Betonungen und Lautstärken den unterschiedlichen Personen (und Aliens ;) Leben einzuhauchen und man erkennt sofort, welche Person gerade spricht. Besonders die tiefe, langsame und guturale Stimme von Frrk ist außerordentlich gut gelungen. Fazit: Ein spannendes außerirdisches Abenteuer, das auch ohne Vorkenntnisse des ersten Teils gut unterhält.,Frrk, der schleimig-matschige Außerirdische vom Planeten Tmlip, reist wieder zur Erde zu seinen Freunden Tom und Elli und will den Menschen ein großes Geschenk machen, das deren Energieprobleme mit einem Mal lösen kann: der hochenergetische Supermatsch vom Planeten Tmlip. Doch der schurkische Außerirdische Zmrrx will den Supermatsch an sich reißen. Können Tom, Elli und Frrk die Erde vor Zmrrx retten? Meine Meinung: Ich kannte den ersten Teil nicht, und das war absolut kein Problem. Ein bisschen was über Frrk und wie er Tom und Elli kennengelernt hat, erfährt man anfangs der Geschichte. Die Geschichte ist humorvoll, sehr phantasievoll und kindgerecht erzählt. Die Ideen der Autorin bzgl. der Aliens, dem Supermatsch und dem Körpertausch sind außergewöhnlich und total witzig. Auch die Auflösung bzgl. Zmrrx und die Rettung des Supermatsches konnte überzeugen. Man fiebert mit, man lacht bei den chaotischen Verwechslungen und v.a. wie Frrk sich als Mensch verhält. Und es werden auch typische Probleme von Kindern und Jugendlichen in der Geschichte verarbeitet: die Schule, Hausaufgaben, Mitschüler, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, sich trauen, aus seiner Komfortzone herauskommen, aber auch Mobbing und natürlich nervende Eltern. Der Sprecher Julian Greis schafft es hervorragend, mit verschiedenen Stimmen, Betonungen und Lautstärken den unterschiedlichen Personen (und Aliens ;) Leben einzuhauchen und man erkennt sofort, welche Person gerade spricht. Besonders die tiefe, langsame und guturale Stimme von Frrk ist außerordentlich gut gelungen. Fazit: Ein spannendes außerirdisches Abenteuer, das auch ohne Vorkenntnisse des ersten Teils
Mehr laden