Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens von Thomas Winkler

Thomas Winkler Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

Wenn die Zahnfee zweimal klingelt

Nach seinem ersten Eishockey-Versuch hat Luis (12) einen Zahn weniger und dafür eine völlig durchgeknallte Zahnfee an der Backe, sichtbar nur für ihn. Dabei glaubt er doch gar nicht an solch unwissenschaftlichen Firlefanz! Die zornige »Zafezupro« (Zahnfee zur Probe) hat ein Problem: Sie braucht Luis' Zahn, sonst ist sie ihre Lizenz für immer los. Aber der ausgeschlagene Beißer wird als Trophäe von den »Wildschweinen« verwahrt – jener Clique, in die Luis nur zu gern aufgenommen würde. Als ihm seine Mitschülerin Lena zu Hilfe kommt, schöpft er Hoffnung. Vielleicht wird er die peinliche Fee doch noch los und Mitglied der »Wildschweine« …

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: busdriver

    Was für ein zauberhaftes Kinderbuch! Schon das Buchcover macht Lust, darin zu blättern. Die Illustrationen sind richtig klasse, man hat gleich ein Bild vor Augen und es bleibt noch genug Platz, um der Fantasie der Kinder freien Lauf zu lassen. Es macht Spaß Luis von Berlin nach Bayern, an die neue Schule zu begleiten. So richtig wohl ist ihm nicht, fühlt er sch doch gleich als Aussenseiter abgestempelt. Und dann muss er auch noch neben Lena sitzen. Noch eine Aussenseiterin, glaubt sie doch an magische Wesen. Aber es kommt noch dicker. Gleich bei seinem allerersten Eishockeyspiel verliert Luis einen Frontzahn. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, erscheint ihm eine Zafezupro. Und die will unbedingt den Zahn haben! Wie wird er die nur wieder los? Da kann nur noch Lena helfen! Diese Fee entspricht so gar nicht dem gängigen Klischee einer Fee. Sie ist weder zauberhaft noch engelsgleich. Sie ist einfach nur nervig, aufdringlich und futtert für ihr Leben gerne Schokolade. Was man ihr auch ansieht. UND ...die kleine Pummelfee erweisst sich als äußerst hartnäckig! Die Art wie Luis sene Geschichte erzählt ist einfach mitreissend. Witzig, voller Tempo und Ironie und herrlich schrägen Begriffen. Unsere Kinder waren begeistert!
  • Von: busdriver

    Was für ein zauberhaftes Kinderbuch! Schon das Buchcover macht Lust, darin zu blättern. Die Illustrationen sind richtig klasse, man hat gleich ein Bild vor Augen und es bleibt noch genug Platz, um der Fantasie der Kinder freien Lauf zu lassen. Es macht Spaß Luis von Berlin nach Bayern, an die neue Schule zu begleiten. So richtig wohl ist ihm nicht, fühlt er sch doch gleich als Aussenseiter abgestempelt. Und dann muss er auch noch neben Lena sitzen. Noch eine Aussenseiterin, glaubt sie doch an magische Wesen. Aber es kommt noch dicker. Gleich bei seinem allerersten Eishockeyspiel verliert Luis einen Frontzahn. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, erscheint ihm eine Zafezupro. Und die will unbedingt den Zahn haben! Wie wird er die nur wieder los? Da kann nur noch Lena helfen! Diese Fee entspricht so gar nicht dem gängigen Klischee einer Fee. Sie ist weder zauberhaft noch engelsgleich. Sie ist einfach nur nervig, aufdringlich und futtert für ihr Leben gerne Schokolade. Was man ihr auch ansieht. UND ...die kleine Pummelfee erweisst sich als äußerst hartnäckig! Die Art wie Luis sene Geschichte erzählt ist einfach mitreissend. Witzig, voller Tempo und Ironie und herrlich schrägen Begriffen. Unsere Kinder waren begeistert!
  • Von: kleenkram

    Luis, Lena und die Zahnfee, ein cooles und witziges Trio! Der kleine Berliner Nerd Luis wohnt jetzt mit seiner Familie in Bayern. Und da gehen die Uhren etwas anders. Er möchte gerne in die Clique der Jungs aufgenommen werden, aber dazu muss er Eishockey spielen. Zum ersten Mal ...und verliert prompt einen Zahn. So hat er auch gleich etwas für den Trophäenschrank! Aber da hat er die Rechnung ohne Pummelchen, der verpeilten Zahnfee, gemacht.... Unterhaltsam und lustig geschrieben! Es lässt sich super lesen und die vielen Illustrationen sind richtig toll. Vor allem "Die Wildschweine" und die Fee haben hier für Spaß gesorgt. Die Kinder sind begeistert von diesem Buch und hoffen es folgen noch weitere Geschichten der Drei!
Mehr laden