Miles & Niles - Einer geht noch von Jory John, Mac Barnett

Jory John, Mac Barnett Miles & Niles - Einer geht noch

Wer zuletzt lacht, lacht am besten – das furiose Finale der Bestsellerreihe über die berühmt-berüchtigten Prankster Miles & Niles!

Das neue Schuljahr beginnt für Miles und Niles, das unschlagbare Trickser-Duo, mit schlechten Nachrichten: Miles' Mutter hat beschlossen, im Sommer wieder zurück in die alte Heimat zu ziehen! Den beiden Freunden wird schnell klar, sie müssen ihren Abschied mit dem legendärsten Streich aller Zeiten feiern. Da kommt es äußerst ungelegen, dass ihr erbitterter Widersacher Bertrand Barkin zu einem neuen Gegenschlag ausholt: Er verschafft sich eine Position in der Schulaufsichtsbehörde und träumt davon, endlich wieder Recht und Ordnung in Yawnee Valley herzustellen …

Die Dein Spiegel-Bestellerreihe ist herrlich albernern und frecher Lesespaß für Jungs & Mädchen.

Alle Bände der Miles & Niles-Reihe:
Hirnzellen im Hinterhalt (Band 1)
Schlimmer geht immer (Band 2)
Jetzt wird's wild (Band 3)
Einer geht noch (Band 4)

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Jule

    Ich persönlich fand das Buch, als ich es das erste mal las, ziemlich schlecht, was vermutlich daran lag, dass man einfach so enttäuscht von der Tatsache ist, dass dies der offiziell letzte Band der Reihe ist. Ein Band, der sich nicht unbedingt durch seine vielen Streiche auszeichnet. So endet das Buch auch mit einem besonderen Streich, welcher das Ende mehr emotional als lustig macht. Beim Lesen des Buches überkommt einen eine mehr oder weniger bedrückende Stimmung. Dieser Teil wirkt dadurch ernster und auch „erwachsener“. Das Abschiednehmen von den Figuren und der Geschichte fällt schwer, da sowohl die Figuren als auch die Stories aus der vorherigen Teilen so wunderbar geschrieben und gestaltet sind. Als ich dann nochmal einige Kapitel und das Ende für diese Rezension gelesen habe, dachte ich anders: Ja, das war ein würdiger Abschied vom Trickser-Duo der schrecklichen Zweier… äh Zwei.