Der Schwesternzauber von Katja Ludwig

Katja Ludwig Der Schwesternzauber

Ein Sommer der Geheimnisse

Was für ein Sommer! Trudi und Teresa fahren das erste Mal alleine weg - zu Großeltern, die sie nur von Fotos kennen ... Sind die beiden, die sie da an der einsamen Bahnstation in Empfang nehmen, überhaupt ihre Großeltern?, fragen sich die Mädchen. Noch geheimnisvoller wird es, als sie zu viert einen Ausflug auf den Markt jenseits des großen Flusses machen. Dort entdecken sie einen Stand, wo ein zwielichtiger Verkäufer russische Matroschka-Puppen anbietet. Trudi und Teresa sind ganz verzaubert von den Püppchen und kratzen ihr gesamtes Taschengeld zusammen, um sich eine Matroschka zu kaufen. Was sie nicht ahnen: Ihre Matroschka ist quicklebendig und führt ein magisches Eigenleben! Und sie braucht dringend Hilfe ...

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Leserattenmama

    Teresa, 10, und Trudi, 7 Jahre alt, verbringen ihr Ferien bei Oma und Opa Zäck in Brandenburg, kurz vor der Grenze zu Polen. Die Großeltern haben sie jahrelang nicht gesehen und alles kommt ihnen dort merkwürdig vor… vor allem aber die Entdeckung, die sie beim Besuch eines Marktes in Polen machen: die Matroschka-Puppen leben! „Jegliche Spiegelung mit dir und mir macht aus euch und uns - ein Wir.“ (S. 66) mit diesen vier kleinen Schwestern beginnt das Abenteuer… Sie lernen die umgekehrte Welt kennen, aktivieren den Plüschbagger, machen Bekanntschaft mit dem Deichgrafen und erleben so die besten (für Trudi ersten) Sommerferien ihres Lebens! Viel Phantasie steckt in dem Buch, aber auch wertvolle Botschaften: die Schwestern lernen die Lektion, dass manche Menschen schon so sehr mit ihrer eigenen Welt beschäftigt sind, dass sie für die Besonderheiten keine Zeit haben. Aber auch diese verstehen, dass nicht immer alle gleich sein müssen 😊 - denn „Einheitlichkeit macht auch aus Schönheit graue Masse.“ (S. 209) Mir hat noch besonders gefallen, wie gut ich mich in ein Dorf aus meiner Kindheit zurückversetzt fühlte, das ebenso aus der Zeit gefallen war wie Zäck es ist - und dass die Großeltern nicht mit ihren Namen, sondern dem Dorf angesprochen wurde, kommt mir auch sehr bekannt vor… 😂 ein Lesespaß für Groß & Klein!