Erst ich ein Stück, dann du - Dusty – Gut gebellt, kleiner Hund! von Jan Andersen

Jan Andersen Erst ich ein Stück, dann du - Dusty – Gut gebellt, kleiner Hund!

Die erfolgreiche Kinderbuchreihe mit bewährtem Konzept für das gemeinsame Lesenlernen und üben

Schon lange wünscht sich Anna einen Hund, aber ihre Eltern meinen, sie sei noch viel zu jung, um für ein Tier die Verantwortung zu übernehmen. Als Anna mit ihrer Familie den Bauernhof ihrer Tante besucht, ist sie hin und weg: Die Border-Collie-Hündin hat vier kleine Welpen bekommen. Anna spielt den ganzen Nachmittag mit den Kleinen. Schweren Herzens verabschiedet sie sich am Abend von den Hündchen, aber als die Familie losfahren will, sitzt der niedliche Welpe Dusty schon auf dem Rücksitz. So einem schlauen Hund, der seine neue Familie selbst wählt, können Annas Eltern auch nicht widerstehen!

Wenn das Lesen für Leseanfänger noch mühsam ist, heißt es in vielen Familien: »Lass uns gemeinsam lesen. Erst ich ein Stück, dann du. Wir wechseln uns ab.« Deswegen ist unsere beliebte Erstleser-Reihe »Erst ich ein Stück, dann du« speziell für das gemeinsame Lesen konzipiert:

* Leseabschnitte für die erfahrenen Vorleser und die Leseanfänger wechseln sich ab
* längere Passagen für Vorleser in kleiner Schrift
* kurze Texte für Leseanfänger in Fibelschrift

So macht gemeinsames Lesenlernen Spaß!

Jetzt bestellen

€ 8.00 [D] inkl. MwSt. | € 8.30 [A] | CHF 11.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Leserattenmama

    Die sicher den meisten bekannte Reihe „Erst ich ein Stück, dann du“ hat ein neues Erscheinungsbild: ein neues Logo und neue Cover für die Erfolgsreihe von Patricia Schröder! Am bewährten Inhalt ändert sich zum Glück nichts 😉 den größeren Textanteil in normaler Schriftgröße liest ein erfahrener Vorleser (Elternteil, Geschwister, ..), der kleinere Anteil in größerer Fibelschrift ist für Leseanfänger vorgesehen - so dass die Geschichte deutlich mehr Inhalt als ein reines Erstleserbuch hat, aber die Kinder dennoch nicht überfordert. Die Hauptpersonen in diesem Buch sind die 9-jährige Anna und ihre kleine Schwester Luisa - sowie ein kleiner Hundewelpe, der aber erst später auftaucht 😊 die Schwestern wünschen sich schon lange einen Hund, aber die Antwort der Eltern ist immer die gleiche: „zu viel Lärm und zu teuer“ sagt der Papa und „ihr seid noch zu jung“ die Mama... ganz egal, was die Mädels versuchen, es bleibt beim Nein. So reist die schlechte Laune von Anna mit zum sonntäglichen Kaffeetrinken bei Onkel, Tante und Cousin Ole. Und dort ist alles irgendwie anders. Irgendwie komisch. Fast schon geheimnisvoll.... dahinter steckt der eingangs erwähnte Hundewelpe mit seinen Geschwistern 🐕 und diese machen noch mehr Quatsch als kleine Kinder 😊 Es ist wirklich amüsant zu lesen! Kleiner Spoiler für alle, die einen Leseanfänger mit Hundewunsch zu Hause haben: in diesem Buch wird nachgegeben... wer danach viele Diskussionen befürchtet, um selbst beim „nein“ bleiben zu können, sollte vielleicht ein anderes Buch wählen - allen anderen sei es sehr empfohlen!