ROKI – Ferien mit Schatz-Schlamassel von Andreas Hüging, Angelika Niestrath

Andreas Hüging, Angelika Niestrath ROKI – Ferien mit Schatz-Schlamassel

Roki, der Freund mit Herz und Schraube, macht Ferien an der Nordsee!

Paul, Roki und Valerie freuen sich ein Loch in den Bauch: Adam nimmt sie alle mit an die Nordsee, wo er eine frühere Erfindung reparieren soll, den Tauchroboter LUISE. Der Zelturlaub am Meer wird ein Riesenspaß, denn an Strand und Campingplatz ist jede Menge los. Doch so richtig spannend wird es, als Roki seine »Schwester« LUISE kennenlernt, denn sie soll einen echten Schatz aus einem gesunkenen Wrack bergen ...

Das dritte Abenteuer mit Paul und seinem Roboterfreund Roki! Mit vielen vierfarbigen Illustrationen von Niko Renger

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Katerinas_world_

    In dieser Geschichte geht es um Roki, und Paul wie auch Pauline die ihre Ferien in den Nordsee verbringen . Da lässt das Abenteuer nicht lange auf sich warten . Auf dem Forschungsschiff begegnet Roki seiner "Schwester" LUISE. Sie ist ein Tauchroboter und soll aus einem über 200 Jahre alten Schiffswrack einen Schatz bergen.Und natürlich sind auch andere hinter diesen Schatz her mit ganz anderen Absichten . Ich muss gestehen , da ich nicht wusste dass das hier der 3 Band ist , hatte ich das Gefühl , dass mir einiges gefehlt hat , auch wenn ich weiß das alle 3 Bände auch unabhängig von einander gelesen werden können . Und auch die Geschichte war nicht so ganz meins , auch wenn die Spannung da war und das ganze Geschehen sehr witzig war . Ich glaube ich war einfach nicht der richtige Ansprechpartner für diese Art von Buch . An sich aber komm ich nicht drum herum zu erwähnen , dass ich die Atmosphäre als sehr schön und sommerlich fand , und auch die Illustrationen ganz nach meinem Geschmack waren . Alles in allem eine witzige Lektüre die Unterhaltung bietet , und uns daran erinnert wie schön Freundschaft jeglicher Art sein kann 🧡:) .
  • Von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: Zusammen mit dem Erfinder Adam Batomil geht es in den Sommerferien für Paul, Roki und Valerie an die Nordsee: Forschungsreise und Campingurlaub in einem. Ein großer Spaß und natürlich lässt das Abenteuer nicht lange auf sich warten: Auf dem Forschungsschiff begegnet Roki seiner "Schwester" LUISE. Sie ist ein Tauchroboter und soll aus einem über 200 Jahre alten Schiffswrack einen Schatz bergen. Allerdings sind hinter dem Gold auch fiese Ganoven her ... Illustrationen: Kleine und große farbenfrohe Illustrationen ergänzen das Abenteuer. Zudem flattern immer wieder freche Möwen über die Seiten und mit Roki in seinem Taucheranzug ist Urlaubsstimmung vorprogrammiert. Die Gestaltung der Charaktere gefällt erneut sehr gut. Den Zeichenstil von Nikolai Renger mögen wir sehr. Neben den Hauptfiguren Paul und Roki (mit seinen verschiedenfarbigen Augen und Display auf seinem Bauch) hat sich auch Kater Pendler in unsere Herzen geschlichen. Seine Mimik ist herrlich lustig. Mein Eindruck: Bahn frei für das dritte turbulente Abenteuer von Paul und seinem Roboterfreund Roki! Dieser Band kann unabhängig von den ersten beiden gelesen werden. Unterteilt in kurze Kapitel eignet er sich sehr gut zum Vorlesen bzw. etwa ab der 3. Klasse zum Selberlesen. Mit viel Witz und Liebe zu Wortspielen wird das Abenteuer geschildert und die Protagonisten schließt man sogleich ins Herz. Paul ist ein wissbegieriges und cleveres Kerlchen und der beste Freund von Roki. Er ist es auch, der letzterem zu einem Namen verhilft: Roboter-Kind = RoKi! Das Besondere an Roki ist, dass die Grenzen zwischen Mensch und Maschine teilweise verschwimmen: Roki kann lachen, träumen und sogar schlafwandeln. Noch dazu treibt er gerne Schabernack. Die Neugier des Roboters gleicht ebenfalls der eines Kindes. Er hinterfragt alles und speichert jede noch so kleine Informationen in seinem Rokipedia. Das neue Lieblingswort ist "Schlamassel" und so zieht sich das Chaos - sehr zur Unterhaltung der Leser - wie ein roter Faden durch das gesamte Abenteuer. Dennoch ist Roki auch ein typischer Roboter: superschlau, selbstlernend und mit bestechender Logik. Oft kommt es zu amüsanten Logikfehlern - menschliches Verhalten ist aber auch heimtückisch -, was immer wieder für unterhaltsame Szenen sorgt. Dass mit LUISE - Leichtes Unterwasser-Inspektions-SystEm - ein weiterer Roboter das Schlamassel perfekt macht, erfreut umso mehr. Auch die Nebencharaktere sind mit Liebe zum Detail ausgearbeitet: der Pizzabäcker Lorenzo, dessen Tochter Gina, die neue Postbotin Conny oder die nervenraubenden und mies gelaunten Urlauber Heidi und Rolf. Das Abenteuer nimmt zwar nur langsam Fahrt auf, doch etwa ab der Hälfte überschlagen sich die Ereignisse und neben dem geheimnisvollen Schatz hält es die eine oder andere Überraschung bereit. Fazit: Das dritte lustige und spannende Roboter-Abenteuer mit viel Quatsch und Schabernack besticht durch die ganz besondere Freundschaft, einen spektakulären Tauchgang und Überraschungen zum Finale. Farbenfrohe Illustrationen sorgen für Urlaubsstimmung und Meerweh.
  • Von: Dani's Reziseite

    Ein tolles Vorlesebuch. Für geübte Leser geeignet, nicht aber für Erstleser! Die Kapitel sind nicht zu lang. Die Story ist kindgerecht, super süß und witzig. Die Zeichnungen sind süß und regen zusätzlich die Fantasie an! Roki ist für mich der beste Charakter...warum...das müsst ihr selbst herausfinden.
Mehr laden