Tante Mila macht Geschichten von Monika Feth

Monika Feth Tante Mila macht Geschichten

Tante Mila ist meine beste Freundin!

Tante Mila ist Omas Schwester. Sie lebt mit dem Hund Othello und den Katzen Flämmchen, Elvis, Möhrchen und Annabelle unten im Dorf. Ihr Haus ist alt und vollgestopft mit Dingen, die Geschichten erzählen. Das Gartentörchen hängt schief in den Angeln. Türen und Fenster stehen meistens offen. Tante Milas Lieblingsfarbe ist Rot und in ihrem Aquarium wohnt ein Prinz. Manche Leute finden Tante Mila wunderlich. Sogar Mama, Papa und Ron. Luzie kann das nicht verstehen. Sie hat Tante Mila einfach nur lieb.

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Lesemama

    Zum Buch: Tante Mila ist die Schwester von Luzies Oma und sie ist ganz alleine, wenn man von Ihrem Hund, ihren Katzen und Fischen absieht. Aber zum Glück wohnt Tante Mila nur ein paar Häuser weiter. Luzie liebt ihre Tante und freut sich immer wenn sie zu Besuch kommt oder Luzie zu ihr gehen kann. Meine Meinung: Jedes Kind sollte eine Tante Mila haben, ein Tante, die das Leben nicht so fürchterlich ernst nimmt, die Freude am Lebn hat und diese mit Luzie und Luzies Familie teilt. Sieben wundervoll abenteuerliche, lustige Geschichten aus Tante Milas Alltag. Mal gehen sie spazieren und sehen wilde Tiere, die andere nicht mehr sehen, mal sind sie in der Stadt unterwegs. Tante Mila hat Geburtstag und und und Jede ist liebevoll und warmherzig erzählt, dazu noch ganz zauberhafte Illustrationen die das Gelesene wunderbar unterstützen. Vorlesegeschichten für die Kleinen, für etwas ältere, leseerfahrenere Erstleser auch gut zum Selberlesen, da es in großer Fibelschrift geschrieben ist. Mir hat Tante Mila sehr gut gefallen und ich kann es nur empfehlen.
  • Von: Katja Büscher

    Seid ihr auf der Suche nach wunderschönen, fantasievollen Vorlesegeschichten? Dann kann ich euch das Buch „Tante Mila macht Geschichten“ von Monika Feth sehr ans Herz liegen. Abgesehen von dem kindgerechten Schreibstil, sind die Geschichten perfekt zum Träumen und Schmunzeln. Jeder, der eine solche Tante wie Luzie hat, kann sich glücklich schätzen. Eine Tante, dessen kleines Haus mit unnützen Dingen bis zum Dach vollgestopft ist und mit der ein Spaziergang durch den Wald schnell zu einem Dschungelabenteuer wird. Geschenke werden bei Tanta Mila selbst gebastelt, ihren Hund Othello schmuggelt sie heimlich mit ins Kino, nachts bewachen Tante Mila und Luzie eine Mäuseleiter und schließlich bekommt Tante Mila endlich ein Hörgerät in ihrer Lieblingsfarbe rot und kann nun endlich die Wolken miteinander reden hören. Tante Mila ist einfach der Knaller. Kein Wunder also, dass Luzie ihre Tante über alles liebt. Nebst den Geschichten sind die Illustrationen ebenfalls sehr gut gelungen, unterstreichen wunderbar die Geschichten und begeistern nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsenen. Ich habe die Gschichten mit Freude in den Frühstückspausen vorgelesen und sowohl die Kinder, als auch ich hatten einen riesigen Spaß. Großes Lob an Monika Feth und Carola Sieverding.
  • Von: Mona und Adriana von a_sky_full_of_books_n_stories

    Bei „Tante Mila macht Geschichten“ von Monika Feth handelt es sich um ein Vorlesebuch ab 6 Jahren. Tante Mila hat weder Mann noch Kinder und ist laut Papa ziemlich einsam. Aber eigentlich stimmt das gar nicht, denn Tante Mila hat viele Freunde. Und außerdem erlebt man mit ihr immer spannende Sachen. Luzie findet ihre Tante Mila einfach super! Und so super fanden wir sie auch. Denn Tante Mila ist ziemlich besonders. Sie hat viel Fantasie und lässt Luzie daran teilhaben. Es hat Spaß gemacht, die einzelnen Geschichten zu entdecken. Ganz toll fanden wir die Illustrationen, wenn man das Buch aufschlägt. Hier werden alle Personen gezeigt. Das war für uns hilfreich, denn so konnten wir uns alle Personen genauer ansehen. Neben diesen Bildern gibt es noch allerhand Illustrationen, die die Geschichte wunderbar ergänzen. Die Schrift ist mittelgroß und die Geschichten haben eine angenehme Länge. Ich habe jeden Abend eine Geschichte als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen. Dafür haben sie eine passende Länge. Der Schreibstil von Autorin Monika Feth ist richtig schön bildhaft und es hat nicht nur Spaß gemacht, den Geschichten zu lauschen, sondern auch das Vorlesen war richtig schön. Ich denke, dass wir das Buch noch einige Male lesen werden. Fazit: Bei Tante Mila ist immer etwas los und das hat man in den Geschichten förmlich spüren können. Mit viel Spaß und Fantasie haben wir die Geschichten entdeckt. Tolle Charaktere und wunderbare Illustrationen! Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar. Wir haben uns sehr gefreut, Tante Mila kennenzulernen.
Mehr laden