Der Erstgeborene von Michael Robotham

Michael Robotham Der Erstgeborene

Der Psychologe Cyrus Haven berät die Polizei in Nottingham bei der Aufklärung von Straftaten. Dabei wurde er als Jugendlicher selbst Opfer eines Verbrechens: Sein geistig verwirrter Bruder Elias ermordete die gesamte Familie, nur Cyrus überlebte das Massaker. Nun, 20 Jahre später, soll der angeblich geheilte Elias in Cyrus' Obhut entlassen werden – und konfrontiert diesen auf brutale Art mit seiner Vergangenheit.
Zudem muss der Psychologe sich noch um sein Mündel Evie Cormac kümmern: eine aufsässige Teenagerin mit der Gabe, jede Lüge zu enttarnen. Als Cyrus in einem Mordfall ermittelt und Evie dem Täter allzu nahe kommt, geraten sie beide in tödliche Gefahr ...

Jetzt bestellen

€ 12.00 [D] inkl. MwSt. | € 12.40 [A] | CHF 17.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Christine

    Inhalt: Der Psychologe Cyrus Haven berät die Polizei in Nottingham bei der Aufklärung von Straftaten. Dabei wurde er als Jugendlicher selbst Opfer eines Verbrechens: Sein geistig verwirrter Bruder Elias ermordete die gesamte Familie, nur Cyrus überlebte das Massaker. Nun, 20 Jahre später, soll der angeblich geheilte Elias in Cyrus' Obhut entlassen werden – und konfrontiert diesen auf brutale Art mit seiner Vergangenheit. Zudem muss der Psychologe sich noch um sein Mündel Evie Cormac kümmern: eine aufsässige Teenagerin mit der Gabe, jede Lüge zu enttarnen. Als Cyrus in einem Mordfall ermittelt und Evie dem Täter allzu nahe kommt, geraten sie beide in tödliche Gefahr ... Meine Meinung: Der Schreibstil ist leicht verständlich und flüssig zu lesen. Der Autor hat es geschafft, mich regelrecht durch die Seiten zu ziehen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Evie und Cyrus erzählt. Es gibt viele Handlungsstränge, die miteinander verwoben werden, manchmal war es mir etwas zu viel. Von Beginn an werden Puzzleteile gestreut, die mich haben miträtseln lassen. Eine spannende Story, die mich in Atem gehalten hat, fesselnd erzählt.
  • Von: FrauLizz

    Michael Robotham Bücher haben mich damals wieder zum lesen gebracht. Es gab bisher kein Buch welches mir nicht gefallen hat. Selbstverständlich musste ich deshalb auch seine Cyrus Haven Reihe lesen, anders als bei Joseph O'Loughlin und Vincent Ruiz ist Cyrus ein gutes Stück jünger und hat selber eine echt krasse Vergangenheit die mich direkt zu Beginn sehr schockiert hat. Ich finde es so spannend die Fälle aus sicht des Psychologen zu entdecken und die Ermittlungsschritte und eben auch mal falschen Schlussfolgerungen zu folgen. Das mit Evie hier eine zweite Sicht eingeführt wurde, war auch sehr erfrischend. Und auch ihre eigene Geschichte war so packend. Den Effekt des Fallens im Fall - puhhh spannung! Das wir im Band 3 dann auch Cyrus Bruder „näher kennenlernen“ war auch super spannend. Auch wenn er für mich unheimlich blieb. 🙈😅 Ich freue mich jetzt schon sehr auf Band 4 und fiebere der Übersetzung schon sehr hin.
  • Von: Ledamiabook

    𝑀𝑒𝑖𝑛𝑒 𝑀𝑒𝑖𝑛𝑢𝑛𝑔: Endlich ein neuer fall für Cyrus Haven und sein Mündel Evie. Ich habe beide Vorgänger der Reihe gelesen und freute mich sehr, dass es weiter geht. Auch in diesem Buch schafft es Michael Robotham, den Leser in seinen Bann zu ziehen, indem er schnell Spannung aufbaut und Diese in keinster Weise abflachen lässt. In diesem Band werden viele Fragen um Evie alias Angel Face beantwortet und es wird persönlich für den Psycholgen Cyrus, das es in dem Buch auch um seinen geistig verwirrten Bruder Elias geht. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, durch die kurzen Kapitel und tollen Schreibstil merkt man nicht, wie man durch die Seiten fliegt. Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt perfekt zum Inhalt. Ich freue mich sehr auf den vierten Band der Reihe und hoffe ich muss nicht lange warten. 𝐹𝑎𝑧𝑖𝑡: „Der Erstgeborene“ ist ein spannender und mitreisender Psychothriller. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung 5/5⭐️
Mehr laden