Der Verehrer von Charlotte Link

Charlotte Link Der Verehrer

Wenn die Liebe zur Gefahr wird, brauchst du all deine Kraft und Entschlossenheit, um dein Leben zu retten …

Als in einem Waldstück die Leiche einer kürzlich ermordeten jungen Frau gefunden wird, stehen die Polizei und die Angehörigen vor einem Rätsel. Denn die Frau galt seit sechs Jahren als spurlos verschwunden. Erst ein weiteres Verbrechen führt zu neuen Ansatzpunkten und zu einer Frau, die noch nicht ahnt, dass sie das nächste Opfer sein könnte.

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 15.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Michelles Woerterwelt

    Inhalt: Als in einem Waldstück die Leiche einer kürzlich ermordeten jungen Frau gefunden wird, stehen die Polizei und die Angehörigen vor einem Rätsel. Denn die Frau galt seit sechs Jahren als spurlos verschwunden. Erst ein weiteres Verbrechen führt zu neuen Ansatzpunkten und zu einer Frau, die noch nicht ahnt, dass sie das nächste Opfer sein könnte. Meine Meinung: Wie gewohnt hat mir auch dieses Charlotte Link Buch gefallen. Zwar nimmt die Spannung etwas schleichend an Fahrt auf, doch sie nimmt an Fahrt auf und packt einen von dieser Sekunde an. Die Charaktere- und Szenenwechsel sind gut dargestellt, so dass man als Leser den Überblick behält und dem Geschehen gut folgen kann. Die Stimmung des Buches reißt einen wahrhaftig mit, was dazu führt, dass man sich gut in die Geschichte einfinden kann. Auch die Dialoge hat Link so ausgestaltet, dass man fast meinen könnte, die Charaktere würden neben einem sitzen und man ist ein passiver Zuhörer. Wie bereits erwähnt braucht die Geschichte etwas, um in Gang zu kommen, aber gegen Ende hat mich dieser Krimi von der bekannten Autorin einfach nur vom Hocker gerissen. Eine ganz klare Leseempfehlung mit 4/5 Sternen. :)
  • Von: angis_bookstagram

    Die Bücher von Charlotte Link lassen sich einfach richtig gut lesen. Auch hier wieder eine tolle Story mit Gänsehaut-Faktor 😱 Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und man fliegt nur so durch die Seiten. Die Autorin mag es sehr ins Detail zu gehen, was mich allerdings nicht stört und ich es auch nicht zu langatmig fand. Von Anfang an fand ich, hatte es immer eine unterschwellige düstere Stimmung erzeugt und das gefiel mir sehr gut. Die eine Frau taucht, nach langer Zeit, tot wieder auf und bei der anderen löst ein Fehler eine Kette von Ereignissen aus, die man nicht zu träumen wagt. Für alle Krimi-Fans ein Muss! Einen halben Punkt Abzug, weil ich persönlich Schwierigkeiten hatte, in die ersten Seiten zu finden, aber dennoch gibt es von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung ☺️
  • Von: MiriprobiertdieWelt

    Ich bin ein Fan der Autorin Charlotte Link , daher musste ich auch ihr neues Buch lesen 'Der Verehrer', geschrieben von Charlotte Link und erschienen im Blanvalet Verlag. Leona ist mit ihrem Leben zufrieden. Sie ist seit 13 Jahren mit ihrem Mann Wolfgang verheiratet und ihr Job als Agentin in einem Verlag in Frankfurt macht ihr Spaß. Als sie erfährt, dass Wolfgang seit einem halben Jahr eine Affäre hat, bricht ihre kleine heile Welt zusammen. Sie weiß weder ein noch aus und ist einfach nur verletzt und enttäuscht. Sie hätte den Halt so dringend gebraucht. Eine Frau ist kürzlich vom Balkon gesprungen und Leona genau vor die Füße gefallen. Die Frau ist sofort tot. Leona verrennt sich gedanklich in diesen Unfall. Sie freundet sich mit der Nachbarin Lydia, dem Bruder Robert und dem Ex-Mann der toten Frau Bernhard an. Die Nachbarin entpuppt sich schnell als sehr einsame und redebedürftige Frau, der Ex-Mann als Schwerenöter. Emotional lässt sich Leona von Robert, dem Bruder der Toten, trösten und auffangen. Sie fühlt sich wahrgenommen und begehrt, dadurch merkt sie allerdings zu spät in welche gefährlichen Fänge sie hier geraten ist. Wie auf dem Klappentext bereits erwähnt geht es neben der Hauptgeschichte auch um die Geschichte der jungen Frau Anna, die ermordet im Wald gefunden wird. Die Schwester der ermordeten Frau macht sich nach dem Tod des Vaters auf die Suche nach der Wahrheit. Lisa will wissen was mit Anna passiert ist. Sie macht sich auf den Weg nach Frankfurt um Lydia zu besuchen, weil Lydia eine Urlaubsbekanntschaft von Lisa war. Lisa erhofft sich etwas aus dem Leben der toten Anna zu erfahren, denn wirklich nahe standen sich die beiden Schwestern nicht. Zwei Handlungsstränge die aber zu keinem Mal verwirren. Was mich etwas mit den Zähnen knirschen lies war, das die Geschichte zu Beginn sehr langatmig war und man Mühe hatte weiterzukommen. Aber zum Glück lege ich Bücher selten aus der Hand, wenn der Beginn etwas fade ist. Ich konnte zwar alle Handlungen nachvollziehen, aber es gab eben keine Überraschungen, alles kam am Ende genauso wie ich es mir gedacht hatte. Das hat mir den Spaß-Faktor etwas genommen, vor allem weil das Buch mich von Anfang an schon nicht so richtig gepackt hat. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!
Mehr laden