Dominoeffekt von Christian Unge

Christian Unge Dominoeffekt

Tekla Berg – die Notärztin, die Alpha-Männer provoziert und Verbrechen aufklärt.

Eine massive Explosion erschüttert Stockholm. Sie durchbricht ein Wohnhaus, verursacht ein großes Feuer und versetzt die ganze Stadt in Alarmbereitschaft. Alles deutet auf einen möglichen Terroranschlag mit vielen Opfern hin. Notärztin Tekla ist eine der ersten, die am Ort der Zerstörung ankommt, an dem sie einen Mann mit schweren Verbrennungen an Gesicht und Körper rettet. Es wird vermutet, dass er zu den Terroristen gehört, aber er hat auch etwas unheimlich Vertrautes an sich, das ihre privatesten Erinnerungen berührt. Die Explosion verursacht einen Dominoeffekt, an dem schon bald der Vorstand des Krankenhauses und die Polizei beteiligt sind – und nicht zuletzt ein mächtiger Patriarch, dessen Familienimperium durch die in Gang gesetzten Ereignisse bedroht ist…

Jetzt bestellen

€ 12.00 [D] inkl. MwSt. | € 12.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: brigitta

    Inhalt: Tekla Berg hat Dienst in der Notaufnahme und dieser Dienst fordert sie erheblich. Sie behandelt gleichzeitig einen verletzten Rocker, dessen Freunde unter Gewaltandrohung Tekla zur Rettung des Rockers zwingen, und ein schwer erkranktes Kind. Um das Kind angemessen zu behandeln verabreicht sie dem Vater heimlich ein Beruhigungsmittel und stellt fest, dass ein Kollege sie dabei beobachtete. Eigentlich könnte der Dienst nicht schlimmer werden, da explodiert am Stadtrand ein Gebäude. Tekla wird sofort zum Unglücksort geschickt und die Verwüstung, die sie erwartet ist entsetzlich. Inmitten der Trümmer versorgt sie ein Opfer. 80% seiner Haut sind verbrannt und in erster Linie geht es hier nur um Linderung des Leids. Der Mann ist derart entstellt, dass niemand ihn mehr erkennen kann, doch irgendetwas an ihm beunruhigt Tekla. Die Ermittler allerdings sehen das Opfer als Täter an und bemerken bei Tekla eine Art erkennen. Um die vermutete Bekanntschaft zwischen vermeintlichen Täter und Tekla besser zu kontrollieren bekommt Tekla den Auftrag sich nicht nur um die Notaufnahme zu kümmern, sondern auch auf der Intensivstation für Verbrennungsopfer Ärztin des unbekannten Mannes zu sein. Der Krankenhausverwaltung allerdings kommt die Explosion gerade recht. Die Klinik ließ die Verbrennungsstation für viel Geld ausbauen und doch bekam eine Klinik in Uppsala den Zuschlag Anfahrtziel für Verbrennungsopfer zu sein. Tekla ahnt schnell, dass nicht unbedingt extremistische Terroristen hinter der Explosion stecken .... Fazit: Schon auf den ersten Seiten stellte sich beim Lesen ein "Emergency Room" oder "New Amsterdam"-Feeling bei mir ein. Christian Unge erzählt zwar einen spannenden Thriller, hat es aber geschafft faszinierende Charaktere und alltägliche Medizin so zu kombinieren, dass ich zwischendurch das Gefühl hatte die Vorlage zu einer skandinavischen Krankenhausserie zu lesen. Das soll aber die Qualität des Medizin-Thrillers auf keinen Fall schmälern, ganz im Gegenteil, ich liebe skandinavische Thriller und Krankenhausserien gleichermaßen. Es brauchte ein paar Momente oder besser gesagt einige Seiten bis ich mit Tekla Berga warm wurde. Sie ist auf der einen Seite pragmatisch und auf effiziente Medizin bedacht, aber trotzdem hat sie etwas sehr unkonventionelles und vielleicht sogar wildes. Es dauerte ein bißchen, bis ich sie verstand aber dann war ich sehr begeistert von der Figur der Tekla Berg. Ich mag in skandinavischen Thriller den Mix aus Politik und Crime und auch dieser Krimi konnte mich damit begeistern. "Domino Effekt" ist der gelungene Einstieg in eine neue Reihe um Tekla Berg und mir gefällt das die Hauptfigur 1. eine Frau ist und 2. dazu auch noch Notärztin ist und ich bin schon sehr gespannt auf das zweite Buch der Reihe.