Miez Marple und die Pfote des Todes von Fabian Navarro

Fabian Navarro Miez Marple und die Pfote des Todes

Miez Marple ist zurück! Ein neuer Fall für die scharfsinnige Katzendetektivin.

Als ihr Gefährte Kater Watson von einem verschwundenen Straßenkätzchen erzählt, ist Katzendetektivin Miez Marple überzeugt, dass der kleine Streuner schnell wieder auftauchen wird. Doch sie wird eines Besseren belehrt. Denn hinter dem Verschwinden des Kätzchens verbirgt sich ein Fall, der sogar ihr das Fell zu Berge stehen lässt. Miez Marple, Watson und die Taube Betti nehmen die Ermittlungen auf. Dabei stoßen sie auf eine mysteriöse Mordserie und wohnen düsteren Treffen auf Friedhöfen bei. Doch Miez Marple und ihr Team sind fest entschlossen, den Fall zu lösen und dem Bösen ihre flauschige Stirn zu bieten.

Jetzt bestellen

€ 16.00 [D] inkl. MwSt. | € 16.50 [A] | CHF 22.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: jadzia_dax29

    vor vielen Jahren habe ich die Katzenkrimis von Lilian Jackson Braun aus der „Die Katze, die …“ Reihe gelesen und geliebt Jetzt habe ich Miez Marple entdeckt 🖤 während Kater Koko menschliche Verbrechen gelöst hatte ist Miez Marple für tierische Verbrechen zuständig und ermittelt gemeinsam mit ihrem Freund Watson in dem Fall eines verschwundenen Strassenkätzchens und schlittert in eine mysteriöse Mordserie … Das Buch hat mich auf Grund des Schreibstils und der Formulierungen sehr oft schmunzeln lassen und auch die Namen der tierischen und menschlichen Protagonisten waren genial gewählt u.a. treffen wir auf Margret Scratcher, Florian Silberschweif, Nostradamiau und viele mehr … Ich habe die Ermittlungen sehr gerne verfolgt auch wenn für mich persönlich der Fall gar nicht so im Vordergrund gestanden ist weil mir das drum herum einfach so gut gefallen hat Ich hoffe auf viele weitere Fälle 🐾🐾
  • Von: Buchentdeckerin

    Als begeisterter Leser und Katzenfreund habe ich mich auf das Buch "Marple Miez, die Pfote des Todes" von Fabian Navarro gefreut. Schon der Titel verspricht eine spannende Mischung aus Krimi und Katzengeschichten, und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. ▪️Die Geschichte folgt der Katzendetektivin Miez Marple, die zusammen mit ihrem Gefährten Watson und der Taube Betti in einen mysteriösen Fall verwickelt wird. Das Verschwinden eines Straßenkätzchens führt sie auf die Spur einer düsteren Mordserie. Die Idee, eine Katze als Detektivin agieren zu lassen, ist erfrischend und bringt eine ganz neue Perspektive in das Krimi-Genre. ▪️Dem Autor gelingt es, die tierischen Charaktere mit viel Charme und Witz zum Leben zu erwecken. Besonders die Namensgebung der Figuren, wie der Kommissar Milky Way oder das Kätzchen Brösel, hat mich immer wieder schmunzeln lassen. Die Interaktionen zwischen den Charakteren sind herzerwärmend und stellenweise urkomisch, was für eine angenehme Abwechslung zu den sonst eher ernsten Krimielementen sorgt. ▪️Allerdings muss ich zugeben, dass einige Aspekte des Buches mich nicht vollständig überzeugen konnten. Die Einbindung von Magie fand ich etwas deplatziert und die brutalen Szenen passten nicht ganz zu dem sonst so positiven Ton der Geschichte. Auch hätte ich mir ein befriedigenderes Ende gewünscht, vielleicht sogar eine Romanze zwischen Miez und Watson, da dies im Laufe der Geschichte angedeutet wurde. Meine Wertung: Trotz dieser kleinen Kritikpunkte war "Marple Miez, die Pfote des Todes" ein unterhaltsames Leseerlebnis. ▪️Der Krimianteil war gut durchdacht und die Auflösung des Falls überraschend und zufriedenstellend. ▪️ Es ist ein Buch, das ich allen Katzenliebhabern und Krimifans empfehlen würde, die auf der Suche nach etwas Leichtem und Amüsantem sind. Ich freue mich schon auf weitere Abenteuer mit Miez Marple
  • Von: Franzi

    Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen. Ich liebe es, die Geschichte aus Sicht einer Katze zu lieben. Es war spannend und gleichzeitig musste ich auch lachen, weil einige witzige Stellen dabei waren. Was mir besonders gute gefallen hat war, dass die Namen der Katzen an echte Menschen und auch Film Charaktere angelehnt waren. Hat man die Namen gelesen, weiß man sofort, wer als Mensch gemeint ist. Ein absolute Muss als Katzenfan. Ganz klare Empfehlung.
Mehr laden