Rachekult von Frederic Hecker

Frederic Hecker Rachekult

Eine Mordserie, so grausam wie willkürlich. Und ein Ermittler, dessen Vergangenheit ihn das Leben kosten könnte …

In Frankfurt herrscht drückende Hitze, als ein enger Freund von Kriminalhauptkommissar Fuchs an ominösen Verbrennungen stirbt. Während Fuchs gemeinsam mit der jungen Fallanalystin Lara Schuhmann in dem rätselhaften Fall ermittelt, geschieht ein weiterer Mord. Der perfide Killer arbeitet mit ebenso ungewöhnlichen wie brutalen Mordwerkzeugen, doch die Taten erscheinen willkürlich. Bis eine Spur mitten in die Reihen der Polizei führt. Fuchs muss sich dem dunkelsten Kapitel seiner Vergangenheit stellen, um weitere Morde zu verhindern – und nicht selbst zum Opfer zu werden.

Die »Fuchs & Schuhmann«-Thriller:
Totenblass (Bd. 1)
Rachekult (Bd. 2)

Jetzt bestellen

€ 10.00 [D] inkl. MwSt. | € 10.30 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Luna

    Dieses Buch lässt sich gut lesen und wenn man sich erst einmal eingelesen hat, möchte man es nicht mehr aus der Hand legen. Es ist spannend und mitreißend geschrieben. Das Cover des Buches macht neugierig, beschert Kopfkino und beim Lesen fesseln die Morde mit den sehr brutalen Mordwerkzeugen.
  • Von: wordfulbooks

    Stelle dich deinem düstersten Kapitel der Vergangenheit - oder du wirst selbst zum Opfer. . In einem verlassenen Fabrikgebäude in Frankfurt wird eine schlimm zugerichtete Leiche gefunden. Kurze Zeit später stirbt Konrad, ein guter Freund von Kommissar Fuchs unter mysteriösen Umständen. Fuchs möchte den Fall unbedingt lösen und nach und nach stellt sich die Frage ob die Morde, so unterschiedlich der Tathergang auch sein mag, doch irgendwie zusammenhängen und Fuchs muss sich seiner eigenen düsteren Vergangenheit stellen. . Der Schreibstil ist super, man kommt sehr schnell in die Geschichte rein und die Charaktere und Story werden sehr gut beschreiben. Die Taten lassen einen echt erstmal schlucken und der Grausamkeit wird kaum Grenzen gesetzt. Man erfährt viel über die Ermittlungsarbeit der Polizei und die 500 Seiten werden sehr gut gefüllt. Es kommt keine Langeweile auf, die Geschehnisse sind nicht zu weit hergeholt und der Spannungsbogen wird im Laufe des Buches aufrechterhalten. Auch die Charaktere Joachim Fuchs und Lara Schuhmann konnten mich wieder überzeugen, sogar noch mehr als im ersten Teil. Zwei bis drei Stellen waren mit ein klein wenig zu detailliert, aber das gehört wohl auch zur Polizeiarbeit dazu, dass es eben auch mal stockt. . Ich hoffe wirklich sehr, dass es einen dritten Teil geben wird, denn Fuchs und Schuhmann sind super! Ich vergebe 4,5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.
  • Von: Keine Angabe

    Der Einstieg in den Thriller gelang mir sehr schnell und fesselte mich bis zum Mitte des Buches, dann jedoch ebbte der Spannungsbogen merklich ab.
Mehr laden