Richter morden besser von Thorsten Schleif

Thorsten Schleif Richter morden besser

Der Richter, dein Henker

Als junger Jurastudent träumte Siggi Buckmann davon, die Welt ein Stück gerechter zu machen. Als alter Hase im Richteramt schiebt er nur noch Dienst nach Vorschrift. In den Justizbehörden regiert die Bürokratie und sämtliche Urteile, die Siggi fällt, werden in Berufungsverfahren wieder aufgehoben. Erst der Tod eines obdachlosen Junkies rüttelt Siggi wieder wach. Als niemand die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen will, beginnt Siggi, die Dinge anders zu betrachten. Da er das System seit Jahrzehnten kennt, weiß er, wie man dessen Schwachstellen nutzen kann. Vielleicht kommt ja auch er selbst mit einem Verbrechen davon?

»Hätten Kommissar Schimanski und Richterin Barbara Salesch einen unehelichen Sohn gezeugt, wäre er der geistige Zwillingsbruder von Strafrichter Buckmann.« Karsten Dusse, Autor von »Achtsam morden«

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 15.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: lesetipps_von_matthias

    📘 Bürokratie und Monotonie, unfähige Karrieristen und lasche Berufungsgerichte, das ist der Alltag für Amtsrichter Siggi Buckmann, der als Jurastudent voller Ideale und Optimismus war. Jetzt, mit der Pension in nicht mehr allzu ferner Zukunft, zwingen ihn die Umstände zu Dienst nach Vorschrift. Der Tod eines Obdachlosen, der scheinbar niemanden interessiert, bringt neue Energie in den Richter und so versucht er, immer hart an der Grenze zur Legalität, dem Opfer Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. 📚 Dem gelungenen Serienauftakt „Richter morden besser“ (2022) folgt bereits am 11.05.2023 Band zwei „Richter jagen besser“, auf den ich mich jetzt schon freue. ⭐️⭐️⭐️⭐️ Richter Siggi Buckmann ist eine äußerst sympathische Figur mit dem Herz am rechten Fleck und dem passenden Maß an Aufmüpfigkeit gegenüber seinen Vorgesetzten. Und genau das hat mir an dem Roman besonders gefallen. 👍 Der Insiderblick von Jurist Thorsten Schleif macht die Geschichte so nahbar und für mich zu einem witzigen Lesevergnügen mit amüsanten Figuren und einem gelungenen Plot. ✍️ Thorsten Schleif (*1980) ist Jurist und Richter und damit vom Fach. Neben der Siggi-Buckmann-Reihe ist er auch mit mehreren Sachbüchern rund um das Thema Justiz und Recht in den Buchhandlungen vertreten. 🏠 „Richter morden besser“ ist 2022 im Heyne Verlag als Taschenbuch erschienen. 💡 302 Seiten, 60 Kapitel und mit dem Hinweis eines weiteren tollen Autoren, Karsten Dusse, versehen: „Hätten Kommissar Schimanski und Richterin Barbara Salesch einen unehelichen Sohn gezeugt, wäre er der geistige Zwillingsbruder von Strafrichter Buckmann.“ Sehr treffend beschrieben!
  • Von: mindfulbookpalace

    Buchtitel: Richter morden besser Autor/in: Thorsten Schleif Verlag: Heyne ISBN: 9783453426160 Ausgabe: Taschenbuch Erscheinungsdatum: 11.07.2022 Inhalt: "Der Richter, dein Henker Als junger Jurastudent träumte Siggi Buckmann davon, die Welt ein Stück gerechter zu machen. Als alter Hase im Richteramt schiebt er nur noch Dienst nach Vorschrift. In den Justizbehörden regiert die Bürokratie und sämtliche Urteile, die Siggi fällt, werden in Berufungsverfahren wieder aufgehoben. Erst der Tod eines obdachlosen Junkies rüttelt Siggi wieder wach. Als niemand die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen will, beginnt Siggi, die Dinge anders zu betrachten. Da er das System seit Jahrzehnten kennt, weiß er, wie man dessen Schwachstellen nutzen kann. Vielleicht kommt ja auch er selbst mit einem Verbrechen davon? »Hätten Kommissar Schimanski und Richterin Barbara Salesch einen unehelichen Sohn gezeugt, wäre er der geistige Zwillingsbruder von Strafrichter Buckmann.« Karsten Dusse, Autor von »Achtsam morden« " Meinung: Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal, dem Autor und dem Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! Bereits der Klappentext hatte mich schon vor dem Lesen angesprochen. Auch das Cover hat mich neugierig gemacht. Besonders die Kombination aus rot und schwarz sorgt für einen tollen Kontrast. Doch ist auch der Inhalt so toll, wie er durch den Klappentext scheint? Meiner Meinung nach, ja! Doch wieso? Nun, fangen wir einmal am Anfang an. Hier wird man erst direkt mit dem ersten Toten konfrontiert, wodurch die gesamte restliche Ermittlung entsteht. Dadurch wird man sofort ins Geschehen geworfen, auch wenn man danach eher langsam weiter geführt wird, damit es einen nicht direkt überfordert. Für mich war es auf jeden Fall etwas Besonders einmal eine solche Geschichte aus der Sicht eines Richters zu lesen, schließlich hat man sonst zumeist einen standardmäßigen Ermittler, dem man auf Schritt und Tritt folgt. Das sorgt für eine ganz andere Atmosphäre und komplett andere Einblicke. Außerdem sorgen auch die zusätzlichen Perspektivenwechsel dazwischen immer einmal wieder für Spannung und besseres Verständnis der Gesamtsituation. Allgemein ist das Buch in meinen Augen von vorne bis hinten einfach nur absolut spannend. Immer wieder wird man auf falsche Fährten geführt und am Ende scheint es immer noch nicht die richtige gewesen zu sein. Der Autor hat mich immer und immer wieder überrascht. Genau so stelle ich mir einen guten Krimi vor. Nicht nur, dass man gemeinsam mit dem Hauptprotagonisten zur Auflösung eines Falles geführt wird, sondern auch die Plottwists, die im Laufe der Geschichte immer wieder auftauchen. Dazu kommen auch der Humor und der Witz, welcher das Ganze dann aber wieder auflockern und eine sehr angenehme Leseatmosphäre schaffen. Die Protagonisten selbst sind sehr unterschiedlich. So hat man Siggi, bei dem man immer das Gefühl hat, dass man ihm trauen kann. Andererseits hat man auch viele Protagonisten, auch zum Beispiel seine Vorgesetzten, bei denen man nie weiß, woran man ist. So ergibt sich ein nahezu perfektes Netz aus den verschiedensten Personen, die alle andere Charaktereigenschaften aufweisen. Meiner Meinung nach macht genau das das Buch irrsinnig authentisch und realistisch. Auch der Schreibstil ist durchaus angenehm. Man tendiert durch die recht einfache Schreibweise, welche mit dem ein oder anderen Fachbegriff gespickt ist, dazu, das Werk innerhalb kürzester Zeit zu lesen. Fazit: Ich finde, dass es ein absolut gelungener Krimi ist, welcher Humor und Spannung perfekt vereint. Von mir gibt es deswegen eine absolute Leseempfehlung für alle Krimi-Fans!
  • Von: schmoekerstunde

    Der öffentliche Dienst kommt in diesem Krimi nicht gut weg. Mit viel Witz und schwarzem Humor lässt der Autor hinter die Kulissen des deutschen Rechtssystems blicken. Wertvorstellungen werden hier ad acta gelegt. Es gilt durch Beziehungen und Skrupellosigkeit das Erwünschte zu erreichen. Der Roman ist unterhaltsam, und die Geschichte interessant und spannend. Zwischendurch reizt die Geschichte zum Lautloslachen. Eine ganz klare Leseempfehlung
Mehr laden