Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg. von Julie Clark

Julie Clark Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.

Zwei Frauen auf der Flucht. Eine Entscheidung, die alles verändert. Und kein Weg zurück.

New York, Flughafen JFK: Heute wird Claire endlich ihrer gewalttätigen Ehe entfliehen. Minutiös hat sie alles vorbereitet. Doch ihr Plan fliegt in letzter Minute auf, und wenn Claire in das Flugzeug steigt, wird es ihr Ende sein. In diesem Moment wird sie von Eva angesprochen, die auf einen Flug nach Kalifornien gebucht und ebenfalls auf der Flucht ist. Im Bruchteil einer Sekunde beschließen die beiden, ihre Bordkarten zu tauschen. Doch als Claire in Kalifornien landet, stellt sie fest, dass Eva ihr nicht die Wahrheit gesagt hat. Der Tausch entpuppt sich nach und nach als Albtraum ...

Jetzt bestellen

€ 12.00 [D] inkl. MwSt. | € 12.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Isabel (engi)

    Zwei Frauen, die aus ihrem jetzigen Leben fliehen und untertauchen wollen, treffen durch Zufall am Flughafen aufeinander. Doch kann es wirklich so viel Zufall geben oder hat eine von ihnen es bewusst darauf ankommen lassen? In diesem Roman, der mir als spannender Thriller verkauft wurde, lerne ich sie kennen und stelle schnell fest, dass ich weder mit Claire noch mit Eva tauschen möchten. Claire, nach außen hin glücklich mit einem erfolgreichen Mann verheiratet ist, möchte den Gewaltausbrüchen und Demütigungen durch eben diesen entkommen. Doch sie ist eingesperrt in einem goldenen Käfig und sieht nach einer Planänderung ihre Felle davon schwimmen. Eva, die sich ihr Leben durch eine jugendliche Dummheit versaut hat, möchte aus dem Drogenzyklus entkommen, in dem sie gefangen ist. Kann es für Beide ein Leben „danach“ und in Freiheit geben? Ein interessanter Klappentext, der mir echt Lust auf die Geschichte gemacht hatte, dennoch war ich enttäuscht. Viele Längen zu Anfang ließen mich fast aufgeben. Da ich das Buch aber im Zuge einer Challenge gelesen habe, hielt ich durch. Die Geschichte ließ mich mäßig befriedigt zurück und so reichte es dann auch nur für 2,5 von 5 Sternen. Schade, hatte mir mehr versprochen.
  • Von: meine.literaturliebe

    New York, Flughafen: Zufällig treffen zwei Frauen aufeinander. Beide sind auf der Flucht. Claire flieht vor ihrem gewalttätigen Ehemann, der ihren Plan durchschaut hat und ihr dicht auf den Fersen ist. Eva gibt an Sterbehilfe geleistet zu haben. Eine Misshandelte und eine Täterin stehen sich gegenüber. Verzweifelt genug, um die Tickets zu tauschen, zu fliehen, sich Zeit zu verschaffen. Nachdem Claire Evas Identität angenommen hat, stellt sie jedoch fest, dass Eva gelogen hat. Der Tausch entpuppt sich als ein Alptraum... Ich habe dieses Buch in einem öffentlichen Bücherschrank gefunden. Habe kurz reingelesen und war direkt gefesselt. Es ist aus zwei Perspektiven erzählt. Claires Sicht wird dabei aus der Ich-Erzählung beschrieben, was die Ausführungen um ihre Ehe noch dramatischer erscheinen lässt. Durch den Wechsel blieb die Spannung bis zur letzten Seite erhalten. Zum Schluss waren es aber nach meinem Geschmack zu viele Zufälle, die die Geschichte leicht unrealistisch machten. Dennoch wurde ich hier bestens unterhalten.
  • Von: Jule

    Der Titel verspricht viel! Die Story ansich ist gut, aber hat mich leider nicht gefesselt..Sehr lahm zwischendurch und viel unnötiges Geplänkel. Musste mich zum zu Ende lesen zwingen. Schade.
Mehr laden