Weltgeschichte(n) - Weg in die Dunkelheit. Der Erste Weltkrieg von Dominic Sandbrook

Dominic Sandbrook Weltgeschichte(n) - Weg in die Dunkelheit. Der Erste Weltkrieg

Weltgeschichte hautnah: Der Erste Weltkrieg

An einem Sommermorgen im Jahr 1914 verändert der junge Mann Gavrilo Princip die Weltgeschichte für immer. Als er Erzherzog Franz Ferdinand und dessen Frau Sophie in Sarajevo erschießt, ist das der Beginn einer dunklen Zeit, die Millionen Menschen das Leben kostet und den Untergang der Kaiserreiche besiegelt.
Im Ersten Weltkrieg erlebt der kleine Yves die Invasion Frankreichs mit, die Krankenschwester Edith Cavell versteckt zahlreiche verwundete Soldaten und der junge J.R.R. Tolkien kämpft im Schützengraben an der Somme. Das Kindermädchen Alice Lines überlebt einen U-Bootangriff, der britische Soldat Henry Williamson feiert über die Feindesgrenzen hinaus mit deutschen Soldaten Weihnachten und Manfred von Richthofen wird als Roter Baron weltberühmt.

Historiker Dominic Sandbrook katapultiert die Leser mitten hinein in die historischen Ereignisse, Schauplätze und Einzelschicksale. Das Ergebnis: Ein einzigartiges Gesamtbild des Ersten Weltkrieges in einer fundierten, mitreißenden und dramatischen Erzählung für Leser*innen ab 10 Jahren.

Alle Bände der Weltgeschichten-Reihe:
König der Könige: Alexander der Große
Zeit der Finsternis: Der Zweite Weltkrieg
Weg in die Dunkelheit: Der Erste Weltkrieg

Jetzt bestellen

€ 14.00 [D] inkl. MwSt. | € 14.40 [A] | CHF 20.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: mylittlelibrary14

    Ich war sehr neugierig auf das Buch, denn über den Ersten Weltkrieg wusste ich deutlich weniger, als über den Zweiten. Und wie zu erwarten war auch dieses Buch ein spannendes, sowie lehrreiches Leseerlebnis. Dominic Sandbrook schreibt fesselnd und erzählerisch und stellt den Ersten Weltkrieg in großer Breite dar. Am Anfang wird über das Attentat in Sarajewo berichtet, dann von den Raktionen und dem Beginn des Kriegs. Es geht von der Zarenfamilie aus Russland, über die Fronten in ganz Europa, in die Fabriken und Städte, per Schiff, durch die Luft und natürlich zu Fuß bis in die arabische Wüste. Das Buch ist meistens chronologisch aufgebaut und stellt die verschiedenen Zusammenhänge gut dar. Mithilfe von nacherzählten Tagebucheinträgen, Zeitungsartikeln und anderen Quellen wurden mir Einzelschicksale von Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen nah gebracht. So ist es möglich, in völlig verschiedene Perspektiven einzutauchen, was von ergänzenden Fakten und Hintergrundwissen abgerundet wird. Dadurch, dass von einzelnen Personen berichtet wird, erhält das Buch auch eine gewisse Tiefe und gab mir als Leserin das Gefühl, näher am Geschehen zu sein. Mit seinem anschaulichen Schreibstil schafft es der Autor auch, das Leid und die Verzweiflung zu übermitteln, sodass es an manchen Stellen besonders wenig leicht zu lesen. Insgesamt ist auch dieser Band eine klare Empfehlung, an alle, die gerne Geschichtsbücher lesen, aber auch an Einsteigende und Jüngere. Ich selber möchte es auch nocheinmal lesen um das Wissen zu festigen und stelle mir den Reread genauso spannend wie das erste Lesen vor. :)
  • Von: SternenstaubHH

    Diese Buchreihe hat es wirklich in sich. Der Autor Dominic Sandbrook nimmt den Leser mit auf eine abenteuerliche Zeitreise, die so spannend wie unterhaltsam ist. Ich habe bisher jedes Buch mit großem Interesse gelesen und auch das 3. band dieser Reihe hat mich wieder begeistern können. Bei dieser Reihe werden selbst Geschichtsmuffel zu richtigen Lesefans. Das liegt zum einen an dem mitreißenden Schreibstil, wie auch an der spannenden und emotionalen Handlung, die einem die Geschichte so greifbar macht. Über den ersten Weltkrieg hatte ich bisher noch nicht sehr viel gelesen und ich habe das Buch daher mit besonders viel Spannung gelesen. Als Leser sind man tatsächlich hautnah dabei, bekommt Einzelschicksale mit und erlebt den ersten Weltkrieg mit. Man leider und fühlt mit den Personen mit und gerade das sorgt für eine besondere Leseatmosphäre, wie sie nur Sandbrook erschaffen kann. Für mich ist es jedes Mal aufs neue faszinierend wie packend die Bücher des Autors sind und wie spannend doch tatsächlich Geschichte sein kann. Die Fortsetzung handelt von Heinrich dem VIII. (oder im englischen Henry VIII) und ich bin schon sehr gespannt. Dieses Thema englischer Geschichte finde ich unglaublich interessant und ich freue mich schon sehr auf das 4. Band dieser unglaublich lesenswerten Buchreihe. Vor allem Jugendliche als auch Erwachsene können hier einiges für sich gewinnen.
  • Von: Bookbrothers_Ol

    Dieses hier ist nun schon der dritte Teil dieser grandiosen Reihe. Hier wird Geschichte spannend rübergebracht und nicht so staubtrocken wie in den Schulbüchern. Das hier herrschende Thema ist der erste Weltkrieg. Wie kam es dazu und was geschah überhaupt. Hier wird Wissen anhand von Erzählungen von Menschen die wirklich dabei gewesen sind vermittelt. Auch werden Briefe und Auszüge aus Tagebüchern wiedergegeben. So etwas finde ich immer total fesselnd. Es fühlt sich so echt an. Hier wird erzählt von Soldaten, die auf dem Schlachtfeld mit den Feinden Weihnachten feiern, mutigen Menschen die ihr Leben gaben um andere zu retten und viele Männer die den Krieg als Abenteuer gesehen haben. Dieses Buch ist wirklich toll geschrieben. Ich bin von der Arbeit die Dominic Sandbrook hier schon wieder geleistet hat mega beeindruckt. Auch das Cover ist wieder super geworden. Es passt einfach. Dieses Buch hat mich beim lesen sehr berührt. Mehr als die vorherigen. Ich denke, dass das an der derzeitigen Situation liegt. Ich musste immer wieder Pausen machen, weil es sonst zuviel gewesen wäre. Das hat aber ja nichts damit zu tun wie mir das Buch gefallen hat. Es ist packend geschrieben. Wiedereinmal hat man beim Lesen das Gefühl einen spannenden Roman und nicht ein Sachbuch zu lesen. Das habe ich bisher nur in der Weltgeschichten Reihe so gelesen. Ich bin ein Fan und freue mich schon jetzt auf den 4. Teil.
Mehr laden