Die Nacht, in der keiner Sex hatte von Kalena Miller

Kalena Miller Die Nacht, in der keiner Sex hatte

Vier Paare, eine Sex-Challenge und jede Menge Peinlichkeiten

Es ist Prom Night! Die 18-jährige Julia hat in dieser ganz besonderen Nacht ihre Freunde zu einer Challenge herausgefordert: Alle sollen endlich ihre Jungfräulichkeit verlieren. Der Ort, an dem dies passieren soll: eine abgeschiedene Hütte im Wald. Die Jugendlichen freuen sich auf eine aufregende Nacht ohne Eltern, dafür mit jeder Menge Kondome.
Doch sobald sie den Abschlussball verlassen, läuft nichts wie geplant. Alex muss überraschend zu seiner Großmutter ins Krankenhaus. Zoe schockt eine unerwartete Nachricht von ihrer Uni. Madisons chronische Krankheit macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Und Julia endet während eines Fantasy-Rollenspiels mit ihrem Freund eingesperrt in einem Schrank.
Wird diese Nacht in die Geschichte eingehen als Nacht der Katastrophen und Peinlichkeiten? Oder werden die Freunde erkennen, was in ihrem Leben wirklich wichtig ist?

Jetzt bestellen

€ 10.00 [D] inkl. MwSt. | € 10.30 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Sonja Dörr

    Die Nacht, in der (k)eine(r) Sex hatte Abschlussball - die perfekte Gelegenheit, einen Pakt zu schließen. Die Freunde Alex, Julia, Morgan, Madison, Kevin, Zoe, Leah und ein verfressener Highschoolboy versprechen sich, in der Nacht ihre Unschuld zu verlieren. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Schon auf dem Weg zum Waldhaus, wo das Spektakel ablaufen soll, müssen Alex und Leah umkehren, nachdem er erfahren hat, dass seine Grandma einen Herzinfarkt hatte. Julia wird währenddessen von einem höllischen Katzenvieh verfolgt und Zoe von etwas ganz anderem, was auch geradewegs aus der Hölle zu kommen scheint. Hier verliert keine/r so schnell die Unschuld! "Die Nacht in der keiner Sex hatte" klingt erstmal amüsant. An einigen Stellen war es das auch. So hab ich die Gruppenchats der Clique sehr gemocht, in denen Updates zum jeweiligen Stand der Dinge ausgetauscht wurden. Auch die Marotten mancher Paktteilnehmer lassen schmunzeln. Doch anders als erwartet handelt es sich nicht um ein witziges Buch mit Pleiten, Pech und Pannen, sondern stellt vielmehr die Probleme junger Menschen in den Vordergrund. So ist Madison bspw schwer krank und wird von ihrer Krankheit immer wieder ausgebremst, egal, wie stark ihr Wille ist, etwas durchzuziehen. Julia unterdessen hat einen gewaltigen Fimmel. Entweder möchte sie alles perfekt machen oder verliert sich in ihrer Hypochondrie. Kevin hat mit zu viel Gewicht zu kämpfen. Zoe mit den Erwartungen ihrer Familie, die in stolzer Yale-Tradition steht... Kalena Millers Jugendroman ist ein subtiler Hinweis darauf, dass Probleme angesprochen werden sollten, statt sie zu überspielen. Dass Verbundenheit dadurch entsteht, Lasten zu teilen und füreinander da zu sein. Ein süßes Buch über den Einstieg ins Erwachsenenleben!
  • Von: Evilangelreads

    Es ist der Tag des Proms gekommen und Julia plant, dass dieser Tag unvergesslich werden soll. In einer Ferienhütte mitten im Wald sollen sie und ihre Freunde zusammen die jungfräulichkeit verlieren. Was mit einer durchgeplanten Challenge geplant wurde, endete mit einem Besuch im Krankenhaus, einer mitternächtlichen Backaktion, einem missglückten Rollenspiel und einer entlaufenden Katze. Wer kann da noch an den Sex-Pakt denken? -mögliche geringe Spoiler- Der Titel kann etwas abschrecken, wenn man denkt, dass es sich nur um das Eine drehen wird. Jedoch steht der Pakt eher im Hintergrund. Schließlich kam ja auch "keiner" dazu, den Pakt zu erfüllen, wie es der Titel vorgibt. Dafür reichte die Zeit der Charaktere auch erst gar nicht, denn es geschieht viel zu viel. Der ganze Roman gibt einen Abend bis zum nächsten Morgen wieder. Am Anfang wirkt die Geschichte wie eine Art amüsante und oberflächige Romcon, wandelt sich aber im Laufe der gesamten Geschichten den tiefgründigen und ernsten Themen zu. Dabei dreht sich die Geschichte im Prinzip nicht nur um diese eine Nacht, sondern auch um das Erwachsenen werden und über die kleinen Hindernisse im Leben. Freundschaft und Zusammenhalt spielt in der Geschichte auch eine große Rolle. Dabei wird immer wieder die Sicht , aus der die Geschichte erzählt wird , zwischen den Freunden gewechselt. Am besten haben mir die Chatverläufe, die immer wieder zwischen den Seiten auftauchen, gefallen. Sie lockerten die Geschichte immer wieder auf und brachten mich zu Schmunzeln. Je mehr ich von der Geschichte gelesen habe, desto wohle fühlte ich mich mit ihr. Die Charaktere machten es mir aber auch einfach zu leicht, ihnen näher zu kommen und mich auf sie einzulassen. Von mir gibt es für diesen tollen Roman 4,5 / 5 Sterne Dieser Roman bietet eine amüsante Geschichte über eine einzelne Nacht, in der alles anders als geplant verläuft.
  • Von: Tine_1980

    Vier Paare, eine Sex-Challenge und vieles, was anders verläuft als gedacht! Eine Hütte im Wald sollte sich perfekt dafür eignen, die Jungfräulichkeit zu verlieren und so ist es eine abgemachte Sache, dass dies in der Prom Night passieren sollte. Wie es so ist, kommt nicht das, was man erwartet, sondern die ein oder andere Katastrophe passiert. Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, nur das nicht. Vielleicht eine lockere Story, die mich einfängt und in das Leben der jungen Protagonisten einlädt. Zum Teil hat dies auch funktioniert und dennoch konnte es mich nicht ganz so mitreißen. Von den vier Paaren bekommt immer mindestens ein Teil die Erzählerfunktion, teils auch beide. Das macht das Buch lebendig und lässt einen besser in die verschiedenen Persönlichkeiten eintauchen. Für mich war der Wechsel zu Beginn schwierig und ich musste immer erst überlegen, wer gerade dran war. Dies wird aber von Kapitel zu Kapitel besser. Man konnte sich gut in die Problematik der jungen Darsteller einfühlen, von Ängsten vor dem ersten Mal, Krankheiten, Collegeentscheidungen, einer verschwundenen Katze und einen Krankenhausaufenthalt ist alles dabei. Die Gedankengänge und Situationen können in einer ähnlichen Art tatsächlich passieren. Manche Dinge sind vielleicht etwas überspitzt dargestellt, aber die Auswahl der Charaktere war vielfältig und so hat es in die Story gepasst. Die Story war für mich teils eine Aneinanderreihung von Geschehnissen und ich konnte die einzelnen Geschichten gut aufnehmen. Doch habe ich das Gefühl vermisst und auch das mitreißende hat mir gefehlt. Vielleicht empfindet das ein jüngerer Leser anders, doch mich hat dieses Buch gut unterhalten, aber das Gesamtpaket war mir zu viel. Ein gutes Buch für Zwischendurch, dass mich nicht ganz so unterhalten hat wie erwartet.
Mehr laden