A single word von Ivy Andrews

Ivy Andrews A single word

Ein einziges Wort kann dein Leben für immer verändern …

Als Oxy den Bruder ihrer neuen Mitbewohnerin Ella kennenlernt, weiß sie sofort, dass Henri nichts als Ärger bedeutet. Denn der gut aussehende Erbe des Modeunternehmens »French Chic« steht nicht nur im Ruf, ein notorischer Frauenheld zu sein, er verhält sich auch wie der weltgrößte Rüpel. Was Oxy nicht weiß: Henri hütet ein dunkles, traumatisches Geheimnis. Gefühle will er nicht zulassen, und dennoch weckt die schlagfertige Oxy etwas in ihm – etwas, dem sich Oxy all seiner Sabotageversuche zum Trotz ebenfalls nicht entziehen kann …

Die L.O.V.E.-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: A single night (Libby & Jasper) – Ausgezeichnet mit dem LovelyBooks Leserpreis 2020!
Band 2: A single word (Oxy & Henri)
Band 3: A single touch (Val & Parker)
Band 4: A single kiss (Ella & Callum)
Bonuskapitel: A single day

Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Die Autorin schreibt auch unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove.

Jetzt bestellen

€ 12.99 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: neues_kapitel

    Nach dem ersten Band war ich sehr gespannt auf die Geschichte von Oxy und Henri. Wie bereits bekannt ist, spielen alle Bücher parallel, weshalb sich einige Szenen, allerdings kriegt man einen anderen Blickwinkel. Leider muss ich sagen, dass mich die Geschichte nicht ganz überzeugen konnte. Jedes Mal, wenn ich denke, dass die beiden endlich miteinander reden werden, gehen sie dem Konflikt aus dem Weg. Dadurch hatte ich als Leserin das Gefühl, dass die Beziehung der beiden nicht wirklich vorankommt. Ich habe keinen richtigen Draht zu den Charakteren aufbauen können, was ich persönlich irgendwie schade finde. Bis zum Ende des Buches habe ich das Gefühl die Charaktere nicht wirklich zu kennen, da die Autorin keine Ebene tiefergegangen ist. Henri hat eine sehr traumatische Vergangenheit hinter sich, die ihn nie kompett losgelassen hat, was sehr im Kontrast zu seiner lockeren Art steht. Das zentrale Thema der ganzen Reihe ist die Mode, doch irgendwie ist es hier ein bisschen in den Hintergrund gerückt. Die vier Mädchen haben mir sehr gefallen. Die WG an sich war sehr sympathisch und ich habe die Szenen genossen. Ich gebe dem Buch 3/5 Sterne.
  • Von: Janines_buecherwelt_

    A Single Word Der Schreibstil war, wie auch schon im ersten Band, flüssig und locker zu lesen. Es hat etwas leichtes, modernes, was ich sehr gut finde. Der Einstieg fiel mir, auf Grund des guten Stiles, leicht. Die Charaktere sind sympathisch und auch sehr authentisch dargestellt. Oxanas Kämpferherz hat es mir angetan. Henri und Oxana waren zwar unterschiedlich wie Tag und Nacht, passen dennoch super zusammen. Leider wird Ihre Liebe immer wieder auf die Probe gestellt. Das Setting war ganz gut beschrieben. Ich konnte mir auf jeden Fall immer wieder etwas passendes zu den Beschreibungen vorstellen. Paar Details mehr hätten allerdings nicht geschadet. Leider war die Geschichte an einigen Stellen sehr langatmig, sodass das Lesen etwas von Zwang bekam. Immer in der Hoffnung, daß gleich etwas spannenderes passiert. Die Spannung nahm leider immer wieder ab. Band 1 hat mir damals total gut gefallen. Da kommt Band 2 leider nicht ran. Ich freue mich dennoch auf die Folgebände
  • Von: Noémie Müller

    Dieses Buch ist schon sehr lange bei mir zuhause, doch leider bin ich aus schulischen Gründen einfach nicht dazu gekommen, es zu lesen. Nun hatte ich endlich Zeit und ich habe es gleich in einem Rutsch durchgelesen. Die Geschichte liest sich flüssig und ich bin sehr schnell vorangekommen. Was mir sehr gefallen hat, war, dass es in der Geschichte inhaltlich um Mode ging. Ich bin sehr fashioninteressiert und habe vorher noch nie einen Roman gelesen, der in dieser Thematik angelegt ist. Ich denke, die Autorin hat das Thema gut in die Geschichte mit einfliessen lassen und auch verschiedene Aspekte davon gezeigt, indem die Charaktere verschiede Rollen/Berufe in der Modebranche ausüben. Die Geschichte spielt in unserer Realität im Jahr 2020. Das mochte ich auf der einen Seite sehr, weil ich mich dadurch gut in die Geschichte hineinversetzen konnte und andererseits war es mir manchmal etwas zu viel, wenn viele bekannte Schauspielernamen oder Serien erwähnt wurden. Ich kann nicht genau sagen, warum mich das gestört hat, aber irgendwie fand ich es verwirrend, wenn Meryl Streep in Verbindung mit einer erfundenen Kleidermarke genannt wurde. Die Protagonisten Oxy und Henri erzählen beide aus der Ich-Perspektive und man liest immer abwechselnd von ihnen. Beide waren mir sympathisch, wenn auch etwas zu klischeehaft. Sie ist stark, schön und arm und er ist gegen aussen Mr. Pokerface, reich und extrem attraktiv. Wie in den meisten Liebesgeschichten gibt es auch in dieser Geschichte mehrere Faktoren, die der Beziehung der beiden entgegenwirken und sie eigentlich unmöglich erscheinen lassen. Dabei handelt es sich um Missverständnisse, aber auch gröbere psychologische Probleme, die die Charaktere aus ihrer Vergangenheit haben. Oxys Vergangenheit wird immer wieder angesprochen, aber nie wirklich behandelt, was mich etwas gestört hat. Henris Vergangenheit wiederum wird behandelt und gibt der Geschichte auch die Spannung und Tragik. Auch dort hätten für meinen Geschmack noch mehr Details bezüglich der Verarbeitung seiner Geschichte nicht geschadet. Da ich den ersten Band der Reihe noch nicht gelesen habe, kann ich nicht beurteilen, wie viel der Geschichte der Leserschaft schon bekannt sein müsste und ob dies stört oder nicht, denn die beiden Bände spielen so gut wie zeitgleich. Beim Lesen musste ich oft lachen und ich war sehr gespannt, wie die Geschichte enden würde. Fazit: Ich fand den Modetouch super, doch die Umsetzung hätte für mich noch etwas anders gestaltet sein können. Ich denke, es wäre möglich gewesen, noch andere Aspekte der Branche zu zeigen und das Ganze etwas realistischer zu gestalten, indem die Protagonisten weniger perfekt (alle schön mit klassischer Modelfigur und talentiert) gestaltetet worden wären. Die Charaktere sind aber sympathisch und die Geschichte ist super, wenn man mal wieder ein Buch sucht, dass man mit einem Kaffee und einem Stück Kuchen in einem Rutsch lesen möchte! Das Buch bekommt von mir: 3/5 🌟 Noémie Vielen Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!
Mehr laden