Das kleine Sommerhaus am Meer von Jenny Oliver

Jenny Oliver Das kleine Sommerhaus am Meer

Die perfekte Sommerlektüre von der Top-10-Autorin aus England: »Großartig geschrieben, voller Humor und mit einer wunderbaren Liebesgeschichte« - The Sun

Mit dem Dorf Mariposa an der spanischen Küste verbindet Ava viele schöne Momente: von Eiscreme am Strand bis hin zu ihrem ersten Kuss. Als ihre Großmutter stirbt, zieht sie deshalb kurz entschlossen in deren Haus in Mariposa. Avas Bruder Rory hingegen will das geerbte Haus möglichst bald loswerden und reist ihr notgedrungen hinterher. Doch die Gassen von Mariposa und die Dorfbewohner, die sie schon ihr Leben lang kennen, wecken bald sorgfältig gehütete Erinnerungen in den Geschwistern. Vor allem Ava fühlt sich in die Vergangenheit zurückversetzt, besonders als sie den Schauspieler und Schwarm ihrer Jugend Tom trifft …

Jetzt bestellen

€ 10.00 [D] inkl. MwSt. | € 10.30 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: freie_buchelfe

    WARUM ICH ES LESEN WOLLTE... Ich hatte wirklich Lust auf das Buch. Hauptsächlich weil ich vorher ein paar ähnliche "Sommer am Meer" Geschichten gelesen hatte und ich damit einfach ein paar mehr Urlaubstage in meinem Kopf erhofft hatte. Und das Cover und der Klappentext hatten mir genau das versprochen. WARUM ICH ES ABGEBROCHEN HABE... Das Buch und ich sind einfach nicht warm miteinander geworden. Das erste Kapitel war spannend und aufregend, doch danach war es irgendwie zum einschlafen. Im ersten Drittel passiert kaum etwas spannendes und das was hätte aufregend sein können, wurde ziemlich langatmig erzählt. Außerdem herrsht irgendwie eine traurige Stimmung und alle Leben stehen irgendwie an einem echt traurigen Punkt. Mir war das einfach alles zu schwer für einen leichten Sommerroman. Nachdem ich das Buch vor einem Jahr bekommen hatte, habe ich zum ersten Mal begonnen, weil es so schwer war, habe ich es erstmal liegen gelassen bis zu diesem Sommer, nun habe ich für 11 Kapitel fast 3 Monate gebraucht und diese Aufmerksamkeitsspannen verdient das Buch einfach nicht. Mir persönlich ist es zu eintönig gewesen, auch wenn der Schreibstil an sich ziemlich angenehm war und es auch echt otential gehabt hat ein tiefgründiger Roman zu werden, aber zu mir passte er leider nicht.
  • Von: Sandy

    Mir hat der Schreibstil gut gefallen,obwohl ich ja Geschichten in ICH Form bevorzuge. Man bekommt das Gefühl mitten drin dabei zu sein und das ist für mich immer wichtig wenn ich ein Buch lese. Denn sonst tue ich mir so schwer mit lesen. Ava, die Hauptprotagonistin fand ich toll,ich mochte Ihren Charakter sehr. Ich möchte allerdings zu dieser Geschichte nicht all zu viel verraten, denn ich finde jeder sollte in den Genuss dieses Buches kommen. Es ist ein richtig schöner Sommer/Urlaubs und Wohlfühlroman.
  • Von: FranziReads

    Schreibstil Schon seit der ersten Seite, hat mich der Schreibstil der Autorin gefesselt. Ich habe ihre Beschreibungen sehr gut nachvollziehen und bildlich vorstellen können. Meinung Während des Lesens habe ich mich das Sommerfeeling gepackt. Das lag an einem an dem wunderschön beschriebenen Dorf Mariposa und auch generell an der Geschichte. Diese hat mich an ein typischen Urlaubs-Buch erinnert. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und auf die Entwicklungen dieser sind sehr authentisch und nachvollziehbar. Zudem fand ich Handlung des Buches gut. Es war zwar keine weltbewegende Geschichte, aber diese hat mir trotzdem gefallen. Nichtsdestotrotz gab es einige tiefgründerige Themen in dem Buch. Fazit Eine Leseempfehlung an diejenigen, die gerne Sommer-Liebesgeschichten lesen. Bewertung 3,5/5⭐️
Mehr laden