Drei Freundinnen fürs Glück von Karyn Sepulveda

Karyn Sepulveda Drei Freundinnen fürs Glück

Die 92-jährige Marie öffnet jeden Morgen ihr Café und versorgt ihre Gäste mit heißen Getränken, köstlichen Leckereien und warmen Worten. Eines Tages lernt sie Isla und Dee kennen – zwei Frauen, die auf ganz unterschiedliche Lebenswege zurückblicken. Schnell entwickelt sich eine Freundschaft, denn die Frauen treffen sich genau im richtigen Moment. Isla, die von Trauer zerfressen wird, bekommt von ihrem Therapeuten die Aufgabe, Briefe an ihre Vergangenheit zu schreiben. Sie erzählt Marie und Dee davon, die sich dem Projekt anschließen. So stellen sie sich mutig dem, was war, und spüren plötzlich diese ganz besondere Kraft, die tief in uns allen schlummert …

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: bines_buecherwelt

    Was für ein schönes Buch 😍 Es war genau das richtige, was in dem Moment gebraucht hatte. Ja, es ist vorhersehbar. Ja, es gibt einige Probleme. Ja, die Frauen freunden sich ganz schön schnell an. Aber soll ich euch was sagen? Das ist sowas von egal. Der Schreibstil ist locker und leicht und lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Man schließt schon nach wenigen Seiten die einzelnen Figuren in sein Herz und fühlt mit ihnen. In einer Story hatte ich geschrieben, man hat das Gefühl, man sitzt mit seinen besten Freundinnen am Tisch. So eine schöne Wohlfühlatmosphäre hatte ich selten bei einem Buch. Dennoch gibt es einen kleinen Punkt, der mich gestört hat. Die Briefe, die an das jüngere Ich geschrieben werden sollten bzw. auf dem Klappentext so hervor gerufen wurden, wurden mir zu wenig thematisiert. Das ist aber auch das einzige, ansonsten kann ich es nur empfehlen, wenn man sich einfach mal wieder in ein Buch fallen lassen möchte ❤️
  • Von: lenaliestbuecher

    Dieses Cover hat mich direkt angesprochen. Es handelt über drei starke Frauen, denn wir blicken in die unterschiedlichen Leben und Vergangenheiten von Marie, Isla und Dee. Mir persönlich hat die Geschichte von Marie am besten gefallen. Sie führt im Alter von 92 Jahren das Café, das früher ihre Mutter als Gemischtwarenladen betrieben hat, und hat eine so herzerwärmende Art an sich, die mich gleich für sich begeistern konnte. Isla bewegt ein zutiefst heftiger Schicksalsschlag. Eine Triggerwarnung setzte ich euch ans Ende der Rezension. Diese habe ich im Buch leider stark vermisst! Ihre Geschichte hat mich emotional extrem berührt und ich habe ihre Persönlichkeit sehr gemocht. Mit Dee konnte ich mich am wenigsten identifizieren. Sie ist Schulleiterin und sehr religiös, was auch den Großteil der Kapitel über sie einnimmt. Dennoch hat auch sie einen Platz in meinem Herzen eingenommen. Die Geschichte ist anfangs noch sehr seicht und lebensbejahend, wird dann aber immer tiefgründiger und zeigt auch die unschönen Seiten des Lebens auf. Abschließend kann ich sagen, dass es eine sehr ruhige Geschichte für zwischendurch ist, die von Mut, Freundschaft, Hoffnung und Liebe handelt. !! Achtung, Spoiler zur angesprochenen Triggerwarnung: es geht um den Tod eines Kleinkindes.
  • Von: ginger0305

    Als erstes fällt das schöne Cover auf; es war jedes Mal eine Freude das Buch in die Hand zu nehmen und zu öffnen. Der Inhalt plätscherte so vor sich hin; der Text war angenehm zu lesen, hatte aber keine Dramatik. Die drei Freundinnen waren alle Gutmenschen, was ich nicht so mag. Ich werde es sicher nicht noch einmal lesen
Mehr laden