Du hast gesagt, es ist für immer von Trish Doller

Trish Doller Du hast gesagt, es ist für immer

Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel neu setzen …

Fast ein Jahr ist es her, seit Anna ihre große Liebe verloren hat. Sie weiß, dass sie sich endlich einem Leben ohne Ben stellen muss. Spontan beschließt sie, die gemeinsam geplante Segelreise in die Karibik allein anzutreten. Doch sie merkt schnell, dass sie es als Anfängerin niemals schaffen wird, die ehrgeizige Route ohne Hilfe zu bewältigen. Um nicht aufgeben zu müssen, heuert sie Keane an, einen irischen professionellen Segler. Ähnlich wie Anna kämpft auch er mit einem großen Verlust. Können sie einander helfen, ihre Leben wieder auf einen neuen, hoffnungsvollen Kurs zu lenken?

Ein Roman, bei dem man weint, bei dem man lacht und sich am Ende wünscht, die Reise würde noch ewig weitergehen.

Jetzt bestellen

€ 15.00 [D] inkl. MwSt. | € 15.50 [A] | CHF 21.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: AboutLovestoriesAndFairytales

    Anne hat ihr große Liebe Ben verloren. Um trotzdem alleine weiter nach vorne zu gucken tritt sie die geplante Segelreise in der Karibik alleine an. Für sie als Anfängerin ein Wagnis, was sie sich auch schnell selbst eingestehen muss. Da sie die Reise aber unbedingt beenden möchte, holt sie sich einen professionellen Segler zur Seite - Keane. Auch er hatte es nicht leicht in seinem Leben. Das erste was mir am Buch positiv aufgefallen ist, ist das Cover. Ich finde es fällt auf, ist aber trotzdem relativ schlicht in den zwei Farben blau und gold gehalten. Auch der Klappentext konnte mich überzeugen. Der Schreibstil von Trish hat mir gut gefallen. Ich bin gut und flüssig in die Geschichte rein gekommen. Das Buch war von Anfang an sehr emotional. An der ein oder anderen Stelle hat es sich für mich ganz leicht gezogen, was aber nicht all zu schlimm war. Das Setting mochte ich sehr. Bis jetzt hatte ich noch kein Buch gelesen, dass so viel mit Segeln zu tun hat. Da ich das Meer und alles Drum Herum liebe, mochte ich die Atmosphäre sehr. Man bekommt richtig Lust auf Urlaub und würde am liebsten direkt selbst los segeln. Anna als Protagonistin mochte ich von Beginn an. Der Verlust ihrer Liebe, Ben, war sehr emotional. Aber auch das sie sich auf dem Segeltörn eingesteht, dass sie es nicht alleine schaffen kann, macht sie für mich sehr sympathisch und zu einem starken Charakter. Auch Keanes Vergangenheit war sehr emotional. Zusammen haben mir die beiden richtig gut gefallen. Man hat beiden einfach nur das Beste gewünscht und gehofft, dass sie dies ineinander finden.
  • Von: linasbookscave

    *eventuelle Spoiler!* Vielen lieben Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! Mir hat das Cover sehr gefallen, mit sehr viel Glitzer, den Palmen, der Lichterkette und dem Liebespaar! Und da ich noch nie eine Segelliebesgeschichte gelesen habe, dachte ich mir, schau ich mal, wie diese Geschichte so ist! In der Geschichte geht es um Anna, die gerade erst ihren Verlobten Ben an Depressionen verloren hat. Dieser hat ihr ein Boot, eine Alberg, hinterlassen. Beide hatten vor, zu segeln und bestimmte Inseln zu besuchen. Anna hat sich fest vorgenommen, dies jetzt trotzdem noch durchzuziehen, um Bens größten Wunsch zu erfüllen. Dabei kennt sie Keane kennen, den sie zwar unter peinlichen Umständen kennenlernt, sie beide sich aber Anhieb sofort gut verstehen. Von jetzt an segeln sie zu zweit weiter durch die Karibik, aber auch Keane hat genau wie Anna sehr viel durchgemacht… Ich fand, dass das Buch sehr flüssig und gut verständlich geschrieben worden ist. Ich hatte das Buch innerhalb weniger Tage beendet. Ich fand es eine ganz nette Geschichte und jemand, der gerne sanfte und gefühlvolle Liebesromane liest, wird hier schöne entspannte Lesestunden finden.
  • Von: Immerse_in_other_worlds

    Die Story hat soviel Lust auf Abenteuer gemacht, Verreisen wo hin man will und solange es geht. Sodass ich jetzt richtig Fernweh habe. 😅 ​​​​​​​​ ​​​​​​​​ Keane war für mich ein außergewöhnlicher Mann weil er bereits von Beginn an sein Herz auf der Zunge getragen hat und man immer wusste, dass er keine Spiele spielt. Er ist so herzlich, mutig und wirklich liebenswert und sympathisch. ​​​​​​​​ ​​​​​​​​ Anna musste lernen mit Verlust und ihrer Trauer um zugehen und es war schön zu erleben, wie sie nach und nach heilt und sich selbst neu findet und mutiger wird. ​​​​​​​​ ​​​​​​​​ Die Story bzw. der Schreibstil geht nicht in die Tiefe was mir persönlich stark gefehlt hat. Denn immer wenn der Weg dafür geebnet war, war plötzlich alles clean.​​​​​​​​ So ist es eher ein Wohlfühlbuch für mich, weil es einen jederzeit heil zurücklässt und man beim lesen die unausgeschriebenen Gefühle zumindest spürt, dass da irgendetwas ist. ​​​​​​​​ ​​​​​​​​ Ich mochte die Geschichte - ihre Reise mitzuerleben, immer wieder neue Leute kennenzulernen hat Freude gemacht und ich fühlte mich (fast), als ob ich selbst in der Karibik wäre und wäre noch gern länger dort geblieben.☀️🌺🌴🥥 ​​​​​​​​
Mehr laden