Für immer und ein Wort von Anne Sanders

Anne Sanders Für immer und ein Wort

Kann man sich in Worte verlieben? Ein verstecktes Büchlein wird der Beginn einer großen Liebesgeschichte!

Für Büchernärrin Annie bestand die Welt schon immer aus Worten. Doch ihr Traum vom eigenen Roman ist in weite Ferne gerückt, und der Mann, mit dem sie ihr Leben verbringen wollte, hat einer anderen Frau das Jawort gegeben. Zutiefst verletzt, lässt sie sich von ihrer besten Freundin überreden, einige Tage in einem Hotel im Dartmoor zu verbringen, um die schmerzvollen Ereignisse zu vergessen. Doch stattdessen findet Annie etwas Besonderes: ein Notizbuch, das jemand in einer der legendären Letterboxen versteckt hat. Annie ist berührt von den Gedanken, die darin niedergeschrieben sind, und als sie auf einer zusammengeklebten Seite die Adresse des Autors entdeckt, macht sie sich auf die Suche nach ihm – nichts ahnend, dass sie dabei auf den stillen Jack treffen wird, der so ganz anders ist, als sie sich den Verfasser des Notizbuchs vorgestellt hat, der ihr aber dennoch unter die Haut geht …

»Was für eine poetische, anrührende, tiefgehende und kluge Geschichte über die Magie der Worte, über Seelenverwandtschaft und über die Liebe – ein neues Lieblingsbuch!« Kerstin Gier

Eine Liebesroman mit einem besonderen Aufhänger: ein geheimnisvolles Büchlein in einer »Letterbox« – einer Schatulle, die im englischen Dartmoor versteckt ist und nur mit Hinweisen oder Koordinaten gefunden werden kann.

Mit gesondertem Notizbuchteil zum selbst Ausfüllen im Buch.

Jetzt bestellen

€ 15.00 [D] inkl. MwSt. | € 15.50 [A] | CHF 21.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Petra Radtke

    Eine poetische, anrührende Geschichte erzählt die Autorin in diesem Buch. Man erlebt als Leser die Macht von Wörtern, die ein ganzes Leben verändern können. Die Hauptheldin Annie, eine junge Frau, die Bücher über alles liebt und einen großen Traum hat vom selbstveröffentlichten Roman, gerät in einen wundersamen Strudel von Ereignissen, als sie bei einem Ausflug ins Dartmoor ein Büchlein findet, das intime gefühlvolle Gedanken eines Mannes enthält. Sie wird von diesen Worten sehr angesprochen und will unbedingt diesen Mann kennenlernen. Durch Zufall findet sie auch die Adresse des Bucheigentümers und steht eines Tages vor dessen Tür. Doch der Mann, der ihr hier begegnet, ist so ganz anders, als sie sich ihn beim Lesen des kleinen Büchleins vorgestellt hat. Annie, die von ihrem Ehemann wegen einer jüngeren Frau verlassen wurde, sucht nach einer neuen Liebe. Jack, dem sie das gefundene Buch überreicht, hat doch viele interessante Seiten. So entsteht eine Freundschaft mit leisen Tönen. Doch Jack weiß, wem das Buch gehört und ist selbst erstaunt, diese berührenden Worte nun lesen zu können. Er ist geschieden und hat eine kleine Tochter, die er über alles liebt. Da er sich selbst die Schuld an der Trennung zu seiner Frau gibt, hat er kein Zutrauen für Annie der richtige Mann zu sein. Auch verschweigt er ihr, wer der eigentliche Verfasser der berührenden Sätze in dem Büchlein ist...doch aus Freundschaft wird Liebe und der Tag, an dem die Wahrheit ans Licht kommt, rückt näher...Ob es eine Zukunft für Annie und Jack gibt, welche Rolle die beste Freundin von Annie spielt, die auch ein lang gehütetes Geheimnis mit sich rum trägt, erfährst Du, wenn Du dieses Buch liest. Die Autorin erzählt die Geschichte in einem poesievollen Erzählstil. Zwischen den Kapiteln erscheinen immer Sätze aus dem gefundenen Büchlein, die berühren und erkennen lassen, dass der Verfasser sehr tiefgründig über sein Leben nachgedacht hat. Es scheint, als ob er dem Finder des Buches seine Lebensweisheiten zum Nachdenken über sein eigenes Leben übermitteln möchte. Der Erzählstil ist unterhaltsam, sehr bildhaft und teils auch humorvoll. In einigen Abschnitten jedoch kommt es immer wieder zu Wiederholungen in den Problemen, die im Leben der handelnden Personen auftauchen. Doch es gibt auch unverhoffte Wendungen, die wieder den Spannungsbogen aufbauen. Am Ende des Buches gibt es Platz um eigene Gedanken aufzuschreiben. Da stehen solche Themen wie zB. Glück bedeutet es für mich... Was ich mag... Was ich nicht mag...Diese Eigenschaften machen mich aus,,, Insgesamt hat mir das Buch unterhaltsame Lesestunden geschenkt und ich werde in meinem Tagebuch einige Gedankenvorschläge aus dem Buch mit aufnehmen.
  • Von: Evilangelreads

    Annie, dessen Mann, mit dem sie ihr Leben verbringen wollte, einer anderen das Jawort gegeben hat, verbringt mit ihrer Freundin einige Tage in einem Hotel in Dartmoor. Auf einer Wanderung findet sie in einer Letterbox ein Notizbuch Gedanken, die sie berühren. Aus Zufall entdeckt sie auf einer zusammengeklebten Seite die Adresse des Autoren und macht sich auf die Suche nach ihm. Jedoch ist der Autor so anders als sie sich ihn vorgestellt hat, geht ihr aber dennoch unter die Haut… -geringe Spoiler möglich- In diesem Roman geht es auf jeden Fall um sehr sehr viele Gedanken. Ich liebe Poetry und Poesie, wobei beides eigentlich dasselbe ist. Die Charaktere haben nicht gerade den besten Start in die Geschichte. Während wir aus Annies Sicht ihr Leben und auch die Suche nach dem Verfasser des Notizbuch erfahren, erleben wir aus Jacks Sicht eine Geschichte über Liebe,Tod und Vergangenheit. Wie man aber schnell merken wird, wird mit allem “schlimmen” Dingen des Lebens der beiden Charaktere in die Geschichte eingestiegen. Langweilig wird der Roman aber nicht. Es gibt im Roman einige interessante Wendungen. Nach einer Wendung habe ich nur noch das Verhalten eines Charakters angezweifelt, obwohl ich die Handlung nachvollziehen kann. Später hatte ich ein aber ein Problem die Charaktere nachzuvollziehen. Insgesamt ist die Geschichte aber realitätsnah und interessant. Am besten haben mir die Briefe und die Gedanken im Notizbuch gefallen. Von mir gibt es 4 / 5 Sternen. Das Genre Romance wurde mit diesem Roman nicht neu “aufgelegt” und bietet an sich eine typische Romance Geschichte, in der das Mädchen betrogen wurde und nach langer Zeit eine neue Liebe findet, nachdem es wieder einige Probleme gibt. Dafür wird das Genre Romance in diesem Roman aber durch die Gedanken etwas tiefgründiger gestaltet.
  • Von: Vanessa

    Zum Inhalt . Annie ist zutiefst verletzt, denn der Mann, der vor gar nicht allzu langer Zeit ihr Ehemann war, tritt nun mit einer anderen vor den Altar. Ihre beste Freundin Hoola überredet sie deshalb zu einem Kurztrip nach Dartmoor, um den Kopf frei zu bekommen. Das gelingt ziemlich gut, denn Annie findet in einer sogenannten Letterbox eine Art Tagebuch mit Worten, die ihr aus der Seele sprechen. In dem Notizbuch befinden sich sogar Name und Anschrift des Verfassers! Prompt macht Annie sich auf den Weg, den Mann zu treffen, der ihre Gefühlswelt dermaßen aufwühlt, doch Jack ist ganz anders, als die Tiefe der Worte, die er verfasst hat. Was steckt wirklich hinter der ganzen Geschichte ? . Meine Meinung . Ein wirklich außergewöhnliches Werk! Worte können so viel in Menschen auslösen, das zeigt uns Anne Sanders hier ganz deutlich. Mit ihrem durchaus poetischen und sehr ergreifenden Schreibstil nimmt sie uns mit auf eine Gefühlsreise der besonderen Art. Das geschriebene Wort als reinste Form der Kunst zu betrachten, ist genau die richtige Perspektive. Dieses Notizbuch gibt nicht nur Annie, sondern mit Sicherheit auch jedem Leser so viel Kraft, Echtheit und Liebe, dass man einen Gänsehautmoment nach dem anderen verspürt und völlig verzaubert ist. Die beiden Hauptcharaktere sind auch höchst authentisch und facettenreich. Annie, die sich leicht obsessiv an ihren Ex- mann klammert und dabei fast die wahre Liebe verpasst und Jack, der mit seinen ganz eigenen Dämonen kämpft, wirklich einzigartige Protagonisten, die sich gegenseitig auf den richtigen Pfad bringen, wirklich toll. . Fazit . Wer ein wenig Poesie und Tiefgang, perfekt gekoppelt mit einer Brise Leichtigkeit sucht, der wird in dieser Geschichte fündig!
Mehr laden