Highland Hope 2 - Ein Pub für Kirkby von Charlotte McGregor

Charlotte McGregor Highland Hope 2 - Ein Pub für Kirkby

Liebe geht durch den Magen ... besonders, wenn man Essen so liebt wie Isla!

Isla Fraser ist leidenschaftliche Sterneköchin. Als der Gernegroß Rodney Swinton in der Nähe von Kirkby ein angesagtes Bistro eröffnet, muss sie um ihr Restaurant fürchten. Denn Rodney hat eine Rechnung mit ihr offen. Dann gerät sie auch noch mit dem eigentlich sehr charmanten Jon Grant aneinander, der das Pub des Örtchens zu neuem Leben erwecken möchte. Da Jon mit seiner Neufundländerhündin Polly ins Bed & Breakfast von Islas Bruder zieht, können sich die beiden unmöglich aus dem Weg gehen … und fühlen sich bald unwiderstehlich zueinander hingezogen. Aber Jon ist ein alter Bekannter von Rodney und Isla muss sich fragen, auf wessen Seite er wirklich steht.

Jetzt bestellen

€ 10.99 [D] inkl. MwSt. | € 11.30 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Leonie Sophie

    Auch der 2. Band der Highland Hope-Reihe hat mich wieder in seiner Behaglichkeit und Wärme eingehüllt. Ich glaube ich kann nicht genug von diesem rauen und doch so schönen Schottland-Setting inklusive heißen männlichen Protas bekommen. Shame on me, aber es macht mich glücklich! In diesem Band verfolgen wir die Liebesgeschichte von Isla Fraser und Jon Grant. Isla ist die Schwester von Alex, den wir im vorigen Band bereits kennenlernten, und besitzt das in der gesamten Region bekannte Sternerestaurant Kirkby's. Isla ist charakterlich eine typische Schottin, die eigensinnig, stur und als Köchin besonders ehrgeizig ist. Jon, der ehemals in der Werbeagentur seiner Eltern arbeitete, ist dies auch, doch sucht er in dem kleinen Dorf in den Highlands nach einem Burnout Ruhe und ein ausgeglicheneres Verhältnis zur Arbeit. Jon eröffnet dieser Idee zur Folge den leerstehenden Pub Kirkbys neu und wird schnell in die Mitte der Dorfgemeinschaft aufgenommen, während Isla sich mit ihrem langjährigen Rivalen Rodney plagt, der ihr Geschäft sabotieren möchte. Ob er dies bei einer so sturen Highlanderin wie Isla schafft?! Was mir besonders gefiel ist, dass wir alle altbekannten Protas wiedertreffen und doch eine neue Liebesgeschichte verfolgen. Als Leserin konnte ich so erneut in die Herzlichkeit der Dorfgemeinschaft Kirkby's eintauchen und weitere neue Handlungsstränge gleichzeitig verfolgen. Positiv erwähnenswert finde ich auch, dass die Autorin mit Jon einen diversitären Charakter einbaut und Themen wie Mental Health nicht tabuisiert. Sie sind Teil der Geschichte und werden im rechten Licht normalisiert. Der Schreibstil McGregors ließ mich erneut durch die Seiten fliegen und hatte in diesem Band etwas positiv unaufgeregtes. Darüber hinaus bediente sich die Autorin keiner gängigen Klischees und Dramatiken des Genres, sondern blieb den Wesen ihrer Charaktere treu, wozu meines Erachtens das Ende besonders gut passte. Ein Wort zum Cover: Ich finde die Kulisse der Fotografie immer ausgesprochen gut gewählt und lässt die Leser nach Kirkby träumen. Insgesamt erhält Band 2 von mir 4 Sterne, was sich aus der warmen und gemütlichen Atmosphäre des Romans begründet und der Repräsentation von diversitären Charakteren und gesellschaftsrelevanten Thematiken.
  • Von: bettinabooklover

    Highland Hope 2: Ein Pub für Kirkby - Charlotte McGregor Rezension: 4/5⭐️ Meinung: Zum zweiten mal kommen wir nach Kirkby und auch diesesmal war die Kulisse und das Setting einfach wundervoll. Dieses mal handelt die Geschichte von Isla einer Sterneköchin, welche ein Restaurant in Kirkby besitz und Jon dem neuen Besitzer des Pubs mit seiner Hündin Polly. Auch in diesem Band bekommen viele Bewohner einen Platz und man lernt auch sie wieder ein klein wenig besser kennen. Unter ihnen auch Rodney dem Koch aus dem Bistro, in dem immer wieder Islas Gerichte auftauchen.. Die Liebesgeschichte und auch alles drum herum lassen einen nur so durch die Seiten fliegen. Der Schreibstil war sehr humorvoll und angenehm und auch die Spannung wurde durch die Entwicklung aufrechte erhalten. Es kamen auch einige emotionale Momente vor, die mich richtig begeistert haben. Fazit: Ein wirklich toller zweiter Band indem die Thematik Familie und Freundschaft neben der Liebe einen sehr hohen Stellenwert eingenommen haben. Das wundervolle schottische Ambiente hat dem ganzen noch toll abgerundet. Von mir bekommt das Buch eine Empfehlung und ich freue mich schon sehr auf Band 3.
  • Von: Kunstwelt-Svenja

    Eine kulinarische Reise in die schottischen Highlands! Noch nie hatte ich so sehr Lust, kandierte Distelblüten zu probieren oder bei der Renovierung eines Pubs zu helfen;) Inhalt: Isla ist leidenschaftliche Sterneköchin. Als der Möchtegern-Starkoch Rodney in der Nähe von Kirkby ein Bistro eröffnet, muss sie um ihr Restaurant fürchten, den ihr Konkurrent hat noch eine Rechnung mit ihr offen. Dann gerät Isla auch noch mit dem eigentlich charmanten Jon aneinander, der das Pub zu neuem Leben erwecken möchte. Die beiden fühlen sich bald unwiderstehlich zueinander hingezogen, doch Jon ist ein alter Bekannter von Rodney und Isla muss sich fragen, auf wessen Seite er wirklich steht… Meinung: Ich bin wieder angekommen im beschaulichen Kirkby und habe mich gefreut, alte Freunde wieder zu treffen. Das Örtchen ist so liebevoll beschrieben, dass man am liebsten gleich auswandern möchte. Isla hat sich mit ihrer schroffen Art direkt einen Weg in mein Herz gebannt. Taffe Geschäftsfrau mit klaren Zielen, die sie knallhart verfolgt, aber andererseits auch sehr unsicher in Sachen Liebe. Jon dagegen war schon fast „langweilig“, so perfekt war er. Mit seiner süßen tollpatschigen Hündin und seiner offenen und herzlichen Art kann man ihn eigentlich nicht NICHT mögen. Oft musste ich schmunzeln und mein Herz hat teilweise schon ein bisschen schneller geklopft;) Die Anziehung der beiden war sehr prickelnd und aufregend beschrieben, doch als die beiden dann zusammen kamen, ging es plötzlich sehr, sehr schnell und lief etwas zu glatt. Für meinen Geschmack hätte es ruhig noch ein bisschen mehr Ärger wegen Jon und Rodney geben können. Fazit: Ein Liebesroman, der zeigt wie wertvoll familiärer und freundschaftlicher Zusammenhalt ist und einen einfach gut fühlen lässt. Diese süße Geschichte passt perfekt in den Herbst. Falls ihr also ein Buch sucht, mit dem ihr euch gemütlich einkuscheln könnt, liegt ihr bei diesem Buch richtig!☕️🍁 Von mir gibt es 4.5/5⭐️!
Mehr laden