Love not Lost - Grenzenlos von Carly Phillips

Carly Phillips Love not Lost - Grenzenlos

Vier starke Frauen – und attraktive Männer, die sie schwach werden lassen: Die neue Reihe der Bestsellerautorin Carly Phillips

Die Immobilienmaklerin Phoebe Ward ist früh Mutter geworden und zieht ihren Sohn mithilfe ihrer Tante groß. Aufgewachsen in Pflegeheimen musste sich Phoebe damals von dem Vater ihres Kindes trennen. Jahrelang hat sie versucht, Jack Nichols wiederzufinden, aber ohne Erfolg ... bis sie ihm eines Tages in Rosewood Bay gegenübersteht. Der Bauunternehmer arbeitet an demselben Projekt wie Phoebe und ist ein äußerst attraktiver Mann geworden. Und auch Phoebe ist noch anziehender als Jack sie in Erinnerung hat. Bekommen die beiden nach all den Jahren die Chance auf ein Happy End?

Jetzt bestellen

€ 10.00 [D] inkl. MwSt. | € 10.30 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Askyfullofboooks

    Nachdem mit Band 1 schon sehr gut gefallen hat, war ich neugierig auf Band 2! Das schöne an den Büchern ist, dass sie nur knapp 230 Seiten haben und man diese einfach sehr schnell durchgelesen hat. Die Cover sind aufeinander abgestimmt und wirklich schön gestaltet! Der Schreibstil det Autorin war angenehm und ich bin sehr gut durch die Seiten geflogen auch wenn die Kapitel extrem lang sind. - Was mir persönlich zu lange war. Phoebe mochte ich schon in Band 1 sehr gerne und war gespannt auf ihre Geschichte! Leider konnte mich die Geschichte nicht zu 100% überzeugen. Die Atmosphäre in Rosewood Bay war sehr cosy und das Kleinstadtfeeling hat mich sehr angesprochen. Ich hätte mir mehr Beschreibungen gewünscht. Auch die Entwicklung der Geschichte war sehr vorhersehbar.  Phoebes Entwicklung war schön mit anzusehen, ihre selbstbewusste und fürsorgliche Art war schön mitanzusehen. Der größte Kritikpunkt aber ist für mich Jack gewesen. Ich könnte keine Verbindung zu ihm aufbauen und er war mir persönlich auch zu platt, nicht komplett ausgearbeitet. Seine Art hat mich sehr gestört. Das Ende hingegen war gut gelöst und macht auch neugierig auf Band 3. Dennoch weiß ich nicht, ob ich diese Reihe weiterhin verfolge. Das Buch bekommt von mir gute 3🌟.
  • Von: Blubb0butterfly

    Phoebe wurde bereits in Band 1 vorgestellt. Zusammen mit ihrem fast zwölfjährigem Sohn Jamie. Aber keine Sorge, der erste Band muss nicht zwingend davor gelesen werden. 😉 Phoebe ist eine alleinerziehende Mutter, die als Immobilienmaklerin sehr erfolgreich ist. Sie hat sich nicht von ihrer Vergangenheit herunterziehen lassen und begegnet dem Leben stets positiv und optimistisch. Ihr Sohn ist ihr ganzes Glück und sie richtet ihr Leben nur nach ihm aus. Zwar vermisst sie ihre erste große Liebe, denn seitdem hat sie mit Männern nicht viel Glück gehabt oder hat kein Bedürfnis danach verspürt, aber sie merkt erst, wie sehr das der Fall ist, als sie dieser plötzlich wieder begegnet. Jake ist der Bauunternehmer, mit dem sie für ihr neuestes Projekt zusammenarbeiten soll. Für beide ist eine mehr als große Überraschung, als sie sich nach Jahren wieder sehen. Doch können sie einfach so an ihre damalige Beziehung anknüpfen? So viel ist inzwischen geschehen und vielleicht sind sie auch nicht mehr die Personen, die sie einmal waren… Jake ist, gelinde gesagt, geschockt, als er Phoebe wieder gegenübersteht. Immer noch übt sie eine unglaubliche Anziehung auf ihn aus. Doch etwas hat sich zwischen ihnen geändert. Die frühere Phoebe ist erwachsen geworden und birgt Geheimnisse vor ihm. Aber er setzt alles daran, sie neu kennenzulernen und sie zurückzuerobern. Denn noch ein Mal möchte er sie nicht verlieren. Doch wird Phoebe ihnen eine zweite Chance geben? Aufgrund ihrer schmerzlichen Vergangenheit kann Phoebe nur schwer, Bindungen eingehen, obwohl sie sich nichts sehnlicher wünscht. Und dann wäre da noch die Kinder… Eine gefühlvolle und tolle Geschichte, die zeigt, dass es immer eine Chance für die erste große Liebe geben wird. So lange darum gekämpft wird. 😉 Ich hätte mir noch etwas mehr Spannung gewünscht. Die Seiten flogen zwar nur so dahin, aber es war nicht so krass fesselnd. Auf emotionaler Ebene war es gut, doch auf anderer Ebene hätte ich mir einfach mehr gewünscht. Einige Handlungsstränge hätten deshalb durchaus mehr Seiten vertragen können. 😉 Die Figuren sind sympathisch und man versteht, weshalb sie so agieren, wie sie es eben tun. Die Vergangenheit der beiden ist schmerzhaft, aber man sollte in der Lage sein, diese irgendwann zu verarbeiten, um nach vorne blicken zu können. Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber für die Liebe, vor allem, wenn es sich um die erste große Liebe handelt, lohnt es sich immer zu kämpfen. 😊 ♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥
  • Von: Michelleslittlebookworld

    Der Schreibstil der Autorin hat mir genau wie im ersten Band wieder richtig gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und man fliegt praktisch durch die Seiten. Auch das wundervolle Setting am Meer hat es mir immer noch angetan und die Wohlfühlathmosphäre hat sich beim lesen gleich wieder eingestellt. Ich muss sagen, dass ich diesen Teil sogar noch etwas emotionaler fand als den ersten und das die Geschichte einen schöneren Spannungsbogen hatte. Es ist zwar nicht super viel passiert, aber mir ist beim lesen definitiv nicht langweilig geworden. Phoebe ist eine starker Charakter der sich nicht unterkriegen lässt, was mir gut gefallen hat. Sie ist alleinerziehend und hat sich gleichzeitig eine kariere als Immobilienmaklerin aufgebaut. Ich mochte ihre Zielstrebigkeit und das sie gleichzeitig eine sehr liebevolle Seite hat. Auch Jack mochte ich sehr. Er ist trotz seiner schwierigen Vergangenheit zu einem tollen Mann geworden. Er ist sehr fürsorglich und liebevoll und die Anziehung zwischen ihm und Phoebe ist auch nach all den Jahren noch ungebrochen. Ich mochte die Dynamik von den beiden sehr gerne. Das ihre Gefühle füreinander trotz der Jahre der Trennung noch zu spüren waren und wie sie durch ihren Glauben aneinander wieder zusammengefunden haben. Insgesamt hat mir dieser Teil sogar noch besser gefallen als der Erste, da ich mit Phoebe und Jack einfach mitfiebern musste. Außerdem bin ich ein großer Fan von Happy Ends und die beiden haben sich ihres mehr als verdient.
Mehr laden