Mehr als tausend Worte von Lilli Beck

Lilli Beck Mehr als tausend Worte

Liebe und Hoffnung in einer Zeit, die kein morgen kennt …

Berlin, 9. November 1938: Aliza wird von durchdringenden Schreien geweckt, als ihr Großvater von der Gestapo abgeholt wird. Die politische Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu, doch entgegen aller Mahnungen weigert sich ihr Vater, ein jüdischer Arzt, das Land zu verlassen. Nur seine Tochter will er im Ausland in Sicherheit bringen. Aliza ist am Boden zerstört, dass sie Fabian, ihre große Liebe, zurücklassen muss. Beim Abschied versprechen sich die beiden, nach ihrer Rückkehr zu heiraten. Doch werden sie die Wirren des Krieges überstehen? Und werden sie danach noch dieselben sein?

Ein bewegender Roman, der von einer großen Liebe erzählt, von einem Land zwischen Niedergang und Größenwahn, und vom Schicksal einer ganzen Generation.

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Eulenhummel

    Ach 😍 ich bin so verliebt in Aliza & Fabian...! Dieses Buch gehört für mich zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich mochte den Aufbau der Geschichte total, der Schreibstil aus der Sicht der unterschiedlichen Protagonisten war perfekt ! Lilli Beck hat ein Buch über ein Thema geschrieben, was mir auch über 75 Jahre später immer noch Gänsehaut bereitet und mich sprachlos und nachdenklich zurück lässt! Ich habe die 500 Seiten mit großer Begeisterung gelesen und Alizas Mut und Kraft auf ihrem Transport nach England bewundert, es hat mich so berührt wieviele Tiefschläge sie verkraften und sich immer wieder neuen und fremden Menschen anvertrauen musste. Die ganze Zeit habe ich für die Liebe der Beiden gehofft und gebangt! Lilli hat ein absolutes Herzensbuch geschrieben mit ganz großer historischer Bedeutung ! Für mich steht fest - ich werde auch Lilli Beck 's anderen Bücher lesen ! Danke an das Bloggerportal fürs Bereitstellen des Buches!
  • Von: AnnaOele

    Das Buch hat mich von Anfang gefangen genommen, ich konnte mich sehr gut die damalige Zeit eintauchen und mir fiel es schwer, die Geschichte mal aus den Händen zu legen. Der Autorin ist ein sehr berührender und ergreifender Roman gelungen, immer wieder kullerten beim Lesen auch ein paar Tränen. Absolute Kauf- und Leseempfehlung.
  • Von: Leseratte1405

    Mich hat die Familiengeschichte interessiert, gerade zur Zeit des 3. Reiches. Das Buch ist gut geschrieben, liest sich sehr spannend.
Mehr laden