Mein einziger Wunsch bist du von Jen Gilroy

Jen Gilroy Mein einziger Wunsch bist du

Manchmal ist dein Happy End nur einen Wunsch entfernt ...

Die 35-jährige Annie glaubt nicht mehr an das, woran die Einheimischen von Irish Falls glauben: dass an diesem idyllischen Ort Wünsche wahr werden. Das ganze Jahr über hängen die Bewohner und Touristen dort kleine Briefe mit ihren größten Sehnsüchten an einen Wunschbaum. Doch Annies Traum ist vor vielen Jahren mit einem lauten Knall geplatzt. Niemand weiß von ihrem großen Talent. Bis der attraktive Songwriter Seth nach Irish Falls kommt, um den lokalen Radiosender wiederzubeleben und Annie ihr Geheimnis entlockt. Er möchte sie dabei unterstützen, ihren Lebenstraum weiterzuverfolgen, aber Annie hat sich geschworen, nie wieder auf die Versprechungen eines Mannes hereinzufallen. Doch je mehr Zeit sie mit Seth verbringt, desto mehr erkennt sie, dass sie sich all die Jahre möglicherweise das Falsche gewünscht hat …

Jetzt bestellen

€ 11.00 [D] inkl. MwSt. | € 11.40 [A] | CHF 16.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: leseHuhn

    Meine Meinung Schon anhand des Covers und des Klappentextes erahnt man, dass Wünsche nicht immer punktgenau erfüllt werden können, aber auch mit den Ablegern kann man mehr als glücklich werden. Die Autorin Jen Gilroy erzählt die fiktive Geschichte von Annie und Seth mit viel Ruhe, leisen Emotionen und ganz viel Romantik. Annie und Seth kommen beide mehr oder weniger aus dem Musikbusiness, haben beide jeweils ein Kind und wurde beide von ihrer ersten großen Liebe sehr enttäuscht. Und beide haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Annie hat "Glück", ihre große Familie und Jake haben sie aufgefangen. In Irish Falls konnte sie einen neuen Weg einschlagen, aber die Vergangenheit und ihr Traum von der großen Bühne schlummern noch tief in ihr. Seth hat seinen Sohn großgezogen und gleichzeitig versucht, im Musikgeschäft Fuß zu fassen, beides ist ihm entglitten. In Irish Falls wird er von einer Vergangenheit eingeholt, die er so nicht auf seiner Agenda hatte und dann ist da noch die bezaubernde Annie. Jen Gilroy schafft es mit leisen Tönen und wenig Emotionen, dass Irish Falls sich mit Annie und Seth einen Platz in meinem Herzen suchen. Die Beschreibungen vom Ort und den Bewohnern und Annies Familie sind sehr authentisch. Und auch die vierbeinigen Gesellen ziehen in mein Herz ein. Fazit Mein einziger Wunsch bist du hat mich gut unterhalten, die reiferen Protagonisten haben mich teilhaben lassen an ihren Gesprächen und Gedanken. Irish Falls mit den neugierigen Bewohnern und dem Radiosender wären definitiv einen Besuch wert. Von mir gibt es 4,5 🐥🐥🐥🐥 und eine Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne vergeben werden können, runde ich auf. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen in Irish Falls.
  • Von: Ivonne

    Ein Roman zum wohlfühlen. Das Cover ist schon so schön und lädt ein sich an den See zu setzen und den Sommer zu genießen Es war mein erstes Buch der Autorin und es war so schön zu lesen Die Geschichte rund um Annie war toll,ich  habe sie sofort ins Herz geschlossen Der Songwriter Seth ist auch ganz toll Der schreibstil ist locker und flüssig sodass man sich von der ersten Seite an wohlfühlt und es gerne liest Die Settings sind toll und sehr gut beschrieben sodass man sie sich sehr gut vorstellen kann
  • Von: Diane Jordan

    Mein einziger Wunsch bist du Auf den Spuren von Irlands Mythen und geheimnisvollen Riten … Diane Jordan Ich oute mich als Irland-Liebhaberin. Die herzliche Gastfreundschaft, die tolle beeindruckende immergrüne Landschaft, die felsige Küste sowie die zahlreichen Kulturangebote finde ich durchaus reizvoll. Ebenso wie meinen neuen Roman. Die neue Serie ist für für alle Romance-Fans ein „Muss“, wie ich finde. Die funkelnagelneue Irish-Falls-Serie „Mein einziger Wunsch bist du“ beginnt was nicht sonderlich verwundert mit Band 1. Die Autorin Jen Gilroy ist mir schon durch die „Die Firefly-Lake-Serie“ bekannt und vertraut. Ich mag die Wortwahl und den Schreibstil und freue mich daher auf die neue Buchreihe. Das Cover ist ansprechend gestaltet. Als Betrachter sieht man ein Holzdeck mit zwei Deckchairs mit Tischchen, bunten Partylichtern und Picknickkorb. Im Hintergrund ist ein leuchtendblauer See mit waldiger Einfassung zu sehen. Die Szene macht einen einladenden und sommerlichen Eindruck auf mich. Der Klappentext begeistert mich und zieht mich schnell in den Bann, denn manchmal lese ich neben Krimis und Thrillern auch gerne Liebesgeschichten mit „Happy End“. Kicher ;-) und genauso ein Buch scheint dieser Roman zu sein. Warmherzig und süß von der Autorin erdacht und aufgeschrieben. Die Protagonisten Annie und Seth sind für meinen Geschmack perfekt, ebenso wie die Kulisse von Irish Falls. Ich träume mich lesetechnisch ruckzuck weg und liebe und leide, wie immer mit meinen Romanfiguren. Aber auch die zahlreichen Nebenfiguren sind gut erdacht und fein beschrieben. Der Plot wirkt entschleunigend und passt einfach perfekt nach Irland. Dort ist ja immer alles etwas laaaaangsamer, wie ich selber vor Ort feststellen konnte. Die Idee mit dem Wunschbaum und den Briefen mag ich sehr, dass hat sich die Autorin toll überlegt. Auch die Buchcharaktere wirken auf mich authentisch und echt. Mit Annie wäre ich gerne ich „realen“ Leben befreundet. Da sie Musik macht und ich male, fände ich das perfekt. Außerdem stelle ich mir das auch cool vor, da sie in einer Bäckerei arbeitet und man dann immer etwas Leckeres zum Kaffee hätte, zumindest in meiner Phantasie und man dann gesprächstechnisch einige ihrer Probleme gemeinsam aufarbeiten könnte. Und mit den Wünschen ist das so eine Sache ;-) manchmal erkennt man erst viel später, das andere Wünsche viel besser zu einem und dem eigenen Leben gepasst hätten. Ich bin jedenfalls begeistert und möchte nicht zu viel verraten oder spoilern. Auf den nächsten Teil dieser neuen Buch-Reihe freue ich mich schon mächtig und wünsche mir jetzt, dass er flott erscheinen wird!!! Inhalt: Manchmal ist dein Happy End nur einen Wunsch entfernt ... Die 35-jährige Annie glaubt nicht mehr an das, woran die Einheimischen von Irish Falls glauben: dass an diesem idyllischen Ort Wünsche wahr werden. Das ganze Jahr über hängen die Bewohner und Touristen dort kleine Briefe mit ihren größten Sehnsüchten an einen Wunschbaum. Doch Annies Traum ist vor vielen Jahren mit einem lauten Knall geplatzt. Niemand weiß von ihrem großen Talent. Bis der attraktive Songwriter Seth nach Irish Falls kommt, um den lokalen Radiosender wiederzubeleben und Annie ihr Geheimnis entlockt. Er möchte sie dabei unterstützen, ihren Lebenstraum weiterzuverfolgen, aber Annie hat sich geschworen, nie wieder auf die Versprechungen eines Mannes hereinzufallen. Doch je mehr Zeit sie mit Seth verbringt, desto mehr erkennt sie, dass sie sich all die Jahre möglicherweise das Falsche gewünscht hat … Die Autorin: Jen Gilroy ist unter dem weiten Himmel Westkanadas aufgewachsen. Nach vielen Jahren in England lebt sie jetzt in einer kleinen Stadt im Südosten von Kanada. Sie liebt Eiscreme, Cafés im Vintage-Stil und die wunderschöne Landschaft Nordamerikas. Ihr Ehemann ist ihr romantischer Held im wirklichen Leben, und ihre Tochter erinnert sie stets daran, für jeden Tag mit ihren Lieben dankbar zu sein. Ihren Nine-to-five-Job hat Jen Gilroy an den Nagel gehängt, um sich mit Liebesromanen in die Herzen ihrer Leserinnen zu schreiben. Weitere Bücher: Dort, wo ich dich finde, Wenn ich dir nahe bin, Du bist mein Zuhause, u.v.m. Fazit: **** Der Roman „mein einiger Wunsch bist du“ von Jen Gilroy ist im Penguin Verlag erschienen. Das broschierte Taschenbuch hat 464 leicht lesbare und sommerliche Seiten, die einen über die Magie und den Sinn und Unsinn von Wünschen nachdenken lassen.
Mehr laden