My Wish - Strahle wie die Sonne von Audrey Carlan

Audrey Carlan My Wish - Strahle wie die Sonne

Wie du dich auch entscheidest, meine Wünsche werden dir Halt geben

Wie ihre jüngere Schwester Suda Kaye bekommt auch Evie Ross regelmäßig Briefe ihrer verstorbenen Mutter Catori. Jedes Jahr weigert sie sich, den Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen. Catoris Streben nach Freiheit und Abenteuer hat Evie nie nachvollziehen können. Für sie bedeutet Glück, abgesichert zu sein und mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu stehen. Als sie unerwartet weitere Briefe entdeckt, die auf ein großes Familiengeheimnis hindeuten, beginnt Evie darüber nachzudenken, was sie sich selbst für ihr Leben wünscht. Zum Glück ist da Milo, der sie besser versteht als jeder andere - und der eine unglaubliche Anziehungskraft auf sie ausübt. In ihn könnte sie sich verlieben. Aber das würde bedeuten, sich fallenzulassen, verletzbar zu sein. Kann Evie über ihren Schatten springen und das Abenteuer Liebe eingehen?

Jetzt bestellen

€ 13.00 [D] inkl. MwSt. | € 13.40 [A] | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Myri liest

    "My Wish - Strahle wie die Sonne" ist der zweite Teil der aus insgesamt vier Bänden bestehenden My Wish-Reihe von Audrey Carlan. Die Bücher sind alle unabhängig voneinander lesbar. Allerdings empfiehlt es sich hier schon, die richtige Reihenfolge zu berücksichtigen, da die Familiengeschichte um die beiden Schwestern Evie und Suda Kaye weitergesponnen wird. Das Cover ist im gleichen Stil gehalten wie das des ersten Buchs. Mir gefällt es immer richtig gut, wenn Buchreihen auch äußerlich aufeinander abgestimmt sind. Außerdem harmonieren die gewählten Farben wunderbar miteinander. Um was geht es? Nachdem Evie's Schwester wieder in ihr Leben zurückgekehrt ist, taucht auch wieder der Mann auf der Bildfläche auf, für den sie seit ihrer Kindheit schwärmt: Milo Chavis. Seitdem er sie vor anderen Kindern verteidigt hat, hat er einen besonderen Platz in ihrem Herzen. Allerdings war sich Evie immer sicher, dass sie niemals Chancen bei dem attraktiven Milo haben würde. Doch Milo macht unmissverständlich klar, was er will - und zwar sie ... Evie tickt so ganz anders als ihre kleine Schwester, die man bereits im ersten Teil kennengelernt hat. Sie ist sehr bedacht, bodenständig und wünscht sich in ihrem Leben vor allem Beständigkeit. Für Aufregung und Abenteuer hat sie keinen Platz in ihrem Leben - allerdings nur, weil sie Angst hat, dass sie alles Gute irgendwann verlieren könnte. Als Kind hat sie sehr unter dem Verhalten ihrer Mutter gelitten, was tiefe Narben in ihrer Seele hinterlassen hat. Milo ist ein sehr direkter Mann, der kein Blatt vor den Mund nimmt und sich das holt, was er möchte, was hier vor allem Evie ist. Er legt ein Wahnsinnstempo vor, weshalb ich Evie auch ganz gut verstehen konnte, wenn ihr alles etwas zu schnell ging. Mir persönlich war Milo mit seiner sehr forschen Art etwas too much, Er wirkte stellenweise schon aufdringlich. Wenn er mit mir so geredet hätte, hätte ich vermutlich die Beine in die Hand genommen und wäre gerannt. Audrey Carlans Schreibstil ist wieder mal genauso, wie man ihn kennt: leicht und flüssig, locker und angenehm. Sie schafft es ganz unaufgeregt und mühelos den Lesenden in ihren Bann zu ziehen. Neben der temporeichen und leidenschaftlichen Liebesgeschichte werden im Buch noch weitere Themen wie Trauer, Ängste, Familie und Glück angesprochen. Der Mittelteil der Geschichte konnte mich leider kaum noch abholen. Ich hatte das Gefühl, die Handlung dreht sich im Kreis. Die Story plätscherte so vor sich hin und wurde erst wieder gegen Ende richtig spannend. Leidenschaftlich und voller Emotionen: "My Wish - Strahle wie die Sonne" von Audrey Carlan bietet ein tolles Setting und eine stürmische Liebesgeschichte, die genau richtig ist, um den Alltag hinter sich zu lassen!
  • Von: mary.cooperread

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich am Anfang Probleme hatte reinzukommen. Ich habe sehr lange an Seite 12 gelesen 😂 Als ich den Prolog hinter mir hatte, habe ich auch endlich verstanden, was genau erzählt wird und dann hat mich das Buch gefangen 🥺 Es hat mich emotional wieder sehr berührt. In diesem Buch geht es um Verluste, Ängste aber natürlich auch um liebe und vertrauen sowie Familie. Es sind Dinge geschehen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich musste mehrfach weinen, weil ich so gerührt war von den Dingen die geschehen sind. Es hat mich wirklich positiv überrascht und ich bin mehr als froh, dass ich diese Geschichte gelesen habe 🥰🙌🏼 Meine liebsten Zitate: „Die einzige Frau, die immer schon begehrte, aber nicht haben konnte“ - Milo „Kein aber. Das Leben ist zu kurz, um sich ständig Sorgen darüber zu machen, was wäre, wenn. Wenigstens ein einziges Mal solltest du mutig genug sein, um dir den Mann zu schnappen, den du immer schon gewollt hast. Hör auf, das Pro und Kontra abzuwägen. Trau dich einfach und lass dich fallen. [….]“ - Evis Schwester „Meine Güte, ich wusste, dass du Feuer fangen würdest, kaum dass ich dich berühre“ - Milo
  • Von: MoneP

    Dies ist der zweite Band der Wish- Reihe und trotzdem der Erste, den ich gelesen habe. Man kann hier gut einsteigen. Es kommt einem nicht so vor, als ob man etwas verpasst hätte. Im ersten Band geht es aber um Evie´s kleine Schwester Suda Kaye. Wer mehr über sie wissen möchte, sollte bei Band eins der Reihe anfangen. Evie wünschte sich immer ein normales Leben. Einen Vater und eine Mutter, die ständig da gewesen wären. Doch ihr Vater war Soldat und sorgte für den Unterhalt der Familie in dem er in Militärischen Einsätzen war. Und ihre Mutter hielt es nie lange an einem Ort aus. Sie wollte nichts verpassen. So wurden Suda Kaye und Evie mehr von ihrem Großvater erzogen, als von ihren Eltern. Suda Kaye hingegen ist nicht das leibliche Kind von Adam Ross, Evies leiblichem Vater und dennoch behandelte er sie genau so. Für ihn machte es keinen Unterschied und er schenkte beiden die gleiche Liebe. Und auch, wenn sie viel schönes mit ihren Eltern erlebt hat, wenn ihre Eltern mal da waren, hatte Evie ständig das Gefühl, alle die sie liebt, würden sie verlassen. Das ist der Grund, weshalb Evie unglücklich ist, obwohl sie finanziell gut abgesichert ist. Aber sie wünscht sich einen Menschen, der sie so sehr liebt, damit er bei ihr bleibt. Sie wünscht sich ihren Seelenverwandten. Als dann plötzlich Milo Chavis, ihr Jugendschwarm, wieder in ihr Leben tritt, gerät ihre Welt ins wanken. Aber liebt er sie wirklich oder hat er andere Interessen, die er verfolgt. Ab der Hälfte des Buches wird es ziemlich erotisch und zwar bis ins Detail. Wer dies nicht mag, sollte hier nicht zulangen. Allerdings ist der Akt sehr schön beschrieben und in keinster Weise widerlich. Und dafür das es zu Anfang recht ruhig zuging, kommt es ab der Mitte schlag auf schlag, als müsse man alles abarbeiten bis hin zu einer kleinen Spannung mit einem großen Geheimnis das gelüftet wird. Die Charaktere in dem Buch sind sehr interessant und man kann hier viel über einiges nachdenken oder sich sogar aufregen. Jeder hat seinen Lebensstil, aber ist es nötig seine Kinder zu verlassen, um es sich gut gehen zu lassen? Weil man Angst hat, etwas zu verpassen? Dann sollte man meiner Meinung nach keine Kinder zeugen, oder sie auf seinen Reisen mitnehmen. Allerdings ist das wieder etwas, wo sicher viele verschiedene Meinungen aufeinandertreffen. Milo Chavis wirkt sehr dominant und selbstverliebt und irgendwie habe ich ihm in dem ganzen Buch nicht wirklich über den Weg getraut, weshalb ich gespannt bin, wie es im dritten Band der Reihe weiter geht. Aber natürlich möchte ich auch wissen, wie es mit dem Geheimnis weiter geht, das am Ende dieses Buches gelüftet wurde.
Mehr laden