Achtsam morden durch bewusste Ernährung von Karsten Dusse

Karsten Dusse Achtsam morden durch bewusste Ernährung

Guten Appetot!

Dank Achtsamkeit hat Björn Diemel seine Mitte gefunden. Seine Problemzonen sind nun allerdings die Ränder seines Körpers, die sich immer weiter von dieser Mitte entfernen. Björn erkennt, dass In-sich-Ruhen und Mangel an Bewegung zwei grundverschiedene Dinge sind.

Als Unbekannte versuchen, Björns Tochter zu entführen, gelingt es ihm aufgrund seiner Körperfülle nur mit Mühe, die Täter in die Flucht zu schlagen. Also lässt Björn sich von Joschka Breitner in Bezug auf die Grundsätze bewusster Ernährung coachen. Er taucht ein in die faszinierende Welt des Heilfastens und der Ernährungsbausteine. Noch ahnt Björn nicht, wie wunderbar sich Ernährung, Entspannung und das Auflösen von Gewaltfantasien miteinander kombinieren lassen.

Jetzt bestellen

€ 24.00 [D]* inkl. MwSt. | € 24.70 [A]* | CHF 33.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Silke Schröder, hallo-buch.de

    Ein bisschen an Charme hat Karsten Dusses “Achtsam morden”-Reihe mit dem Band “Achtsam morden durch bewusste Ernährung” schon verloren. Nachdem sich der Autor schon durch viele Achtsamkeitsthemen gemordet hat, ist er nun bei der bewussten Ernährung gelandet. Auch hierbei besticht er wieder durch seinen amüsant-humorvollen Stil, aber sonst macht er es sich recht einfach, denn die Story ist simpel inszeniert – es fehlt die Raffinesse der letzten Morde. Die einschlägigen Themen wie Heilfasten, Veganismus oder Freude am Essgenuss finden zwar ihren Platz, doch seine Figuren kommen kaum zur Geltung. So ist “Achtsam morden durch bewusste Ernährung” von Karsten Dusse humorvolle, aber einfache Krimikost – wunderbar gelesen vom Autor himself.
  • Von: printbalance

    Inhaltsangabe: Björn Diemel ist mit seinem Leben rundum zufrieden - sogar mehr, als es ihm gut tut. Dank seines Achtsamkeitscoach Joschka Breitner, hat der geschiedene Anwalt und Vater einer 8-jährigen Tochter gelernt, wie man liebevoll und völlig wertungsfrei sämtlichen Stresssituationen entgegentritt. Nach seiner Pilgerreise auf dem Jakobsweg ruht Björn so sehr in sich, dass aufgrund von mangelnden Ereignissen und Problemen die Coachingsitzungen auf alle zwei bis drei Monate heruntergefahren wurden. Nicht nur mental ist Björn mit sich inzwischen im Reinen, auch beruflich sind all seine Geschäftsfelder streng geregelt. Beispielsweise läuft in seiner Modelagentur -die eigentlich ein Rotlichtbetrieb ist- alles zu seiner vollsten Zufriedenheit. Auch das Securityunternehmen, welches beiläufig noch den Waffenhandel bedient, ist ein voller Erfolg. Selbst die Drogenszene, die inoffiziell über eine gut laufende Eventagentur abgewickelt wird, lässt ebenfalls keine Wünsche für ihre Kunden offen. Björn's Existenz ist ein wahrer Selbstläufer, der nur noch digital via Homeoffice kontrolliert werden muss. Doch nicht nur sein Umsatz steigt monatlich, auch sein Körperumfang wird immer üppiger. Durch seinen geringen Bewegungsradius, der sich tagelang ausschließlich auf das Treppenhaus seines Altbaus beschränkt, hat der erfolgreiche Anwalt inzwischen Übergewicht erreicht. Da er im 3. Stock unter dem Dach wohnt, im zweiten Stock seine Kanzlei eingerichtet hat und im Erdgeschoss regelmäßig seinen Freund und Arbeitskollegen Sascha besucht, hat Björn sein Berufs- und Privatleben gebündelt an einem Ort, ohne das Haus großartig verlassen zu müssen. Aber allmählich fängt der Mittvierziger an sich zu langweilen. Und genau dieses Gefühl versucht der Geschäftsmann unterbewusst mit Essen jeglicher Art zu betäuben. Daher ist es für ihn eine willkommene Abwechslung, als Sascha ihm plötzlich eine unkonventionelle Geschäftsidee vorschlägt, um ein breiteres Publikum im Drogenmilieu anzusprechen. Bevor der Anwalt wieder aktiv zur Tat schreitet, steht erstmal ein Schulausflug im Zoo an, bei dem seine Tochter von Unbekannten entführt werden sollte. Gerade noch rechtzeitig kann er das Verbrechen abwenden. Bei dieser Rettungsaktion wird Björn schmerzlich bewusst, dass er dringend abnehmen muss. Unterstützung bekommt er von Joschka Breitner, der ihm aktiv unter die Arme greift und wie gewohnt beratend zur Seite steht. Doch nebenbei muss der Anwalt ganz liebevoll und wertungsfrei herausfinden, wer seine geliebte Tochter entführen wollte und vor allem warum? Eigene Meinung: Mit "Achtsam morden durch bewusste Ernährung" schreibt Karsten Dusse inzwischen seinen 5. Teil der rund um den Rechtsanwalt Björn Diemel und dessen Achtsamkeitscoach Joschka Breitner handelt. Auch dieses Mal hat es mir wieder große Freude bereitet, den Autor selbst zu hören, wie er redegewandt und voller Leidenschaft seine Geschichte vorgetragen hat. Björn Diemel hat alles unter Kontrolle: Die Geschäfte laufen wie am Schnürchen, zu seiner Exfrau Katharina pflegt er ein freundschaftliches Verhältnis und auch mit seiner Tochter Emily versteht sich der Mittvierziger blendend. Fast schon langweilig könnte man meinen, zumindest empfindet Björn dies unterbewusst. Denn seine freie Zeit verbringt er am liebsten mit Essen. Doch spätestens als seine Tochter bei einem Schulausflug in den Zoo entführt werden sollte und Björn durch sein Gewicht kaum noch in der Lage war den Tätern zu folgen, sieht er ein, dass er dringend abnehmen muss. Aber wie soll man aus den ganzen Begriffen wie Kohlenhydrate, Eiweiß, ungesättigte Fettsäuren und Co. schlau werden? Licht ins Dunkel bringt sein langjähriger Vertrauter Joschka Breitner. Er erklärt nicht nur Björn sondern auch dem Zuhörer äußerst anschaulich und kreativ was es mit einer bewussten Ernährung auf sich hat. Das Hörbuch war wieder eine sehr unterhaltsame Reise durch Björn Diemel's Leben. Allerdings hätte ich mir wesentlich mehr kriminellen Unterhaltungswert gewünscht, als eine ziemlich ausführliche Ernährungsberatung. Zwar wurde dieses trockene Thema recht unterhaltsam aufbereitet, nichtsdestotrotz ging meiner Meinung nach der eigentliche Inhalt des Hörbuches durch die vielen Erklärungen zur Nahrungsaufnahme verloren. Ob die Tipps des Autors inhaltlich stimmen, kann ich nicht beurteilen. Letztlich bleibt es für mich ein Hörbuch rein zu Unterhaltungszwecken weniger als Ratgeber. Fazit: Eine amüsant zu hörende Geschichte rund um das Thema bewusste Ernährung. Unterhaltsam und kreativ verfasst, so wie von Karsten Dusse nicht anders erwartet. Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen
  • Von: hasirasi2

    „Mein Gehirn wusste, wie Sprinten geht, aber mein Körper zeigte mir innerhalb der ersten 100 m, dass er über diese Fähigkeit nicht mehr verfügte.“ Nur mit Mühe und Not kann der achtsame Anwalt Björn Diemel die Entführung seiner Tochter auf einem Schulausflug im Zoo verhindern, leider nehmen die Entführer stattdessen sein Handy mit allen kompromittierenden Daten und Fotos mit. Will etwa einer seiner Konkurrenten Rache? Schließlich war Björn in den letzten Jahren nicht zimperlich, wenn es um die Durchsetzung seiner Pläne und das Ausweiten seiner Unternehmen ging. Sein Leben, das in letzter Zeit in zu ruhigen und eingefahrenen Bahnen verlief und nur durch (nächtliches) Frustfressen unterbrochen wurde, bekommt plötzlich wieder die gewünschte Abwechslung und ordentlich Tempo, nur leider kann sein schlaffer Köper da nicht mithalten. „Ganz offensichtlich hatte ich mich durch die Gitterstäbe der Monotonie meines Alltags nach außen gezwängt. Jetzt stand ich hilflos außerhalb meiner Mitte und war zu dick um wieder zurückzukehren.“ Zum Glück geht er immer noch regelmäßig zu seinem Achtsamkeitscoach Joschka Breitner, der auch dafür eine Lösung hat. Er bringt Björn bei, wie er seinen Frust in etwas Positives umwandelt und dann abnimmt, um sich wieder in seinem Körper wohlzufühlen. Auch das 5. Hörbuch der Reihe hat mich wieder extrem gut unterhalten. Ich mag Carsten Dusse als Sprecher sehr, wie er in seinen Krimis Wissenswertes unterbringt – hier alles zum Thema Ernährung und Fasten – und das alles mit viel bitterbösem Humor garniert. Abgesehen von seinen kriminellen Aktivitäten ist Björn wie aus dem Leben gegriffen: Ein geschiedener mittelalter weißer Mann, der sich liebevoll um seine Tochter kümmert und dabei am Schulsystem verzweifelt. Die versuchte Entführung zwingt ihn zur Selbsterkenntnis, dass er endlich wieder was seine physische und psychische Gesundheit tun muss. Das er bei letzterem auf ein neues, ökologisches Hobby setzt, um seinen Co2-Fußabdruck zu verringern, verwundert dabei kaum, auch nicht, dass dieses Hobby wieder mal nicht legal ist und am Ende jemand stirbt … 5 Sterne für diese Hörvergnügen, ich hoffe, Björn stolpert bald in sein nächstes Abenteuer.
Mehr laden