Minna Melone - Wundersame Geschichten aus dem Wahrlichwald von Sven Gerhardt

Sven Gerhardt Minna Melone - Wundersame Geschichten aus dem Wahrlichwald

Vom Zauber der Fantasie, die alles möglich macht

An einem gewöhnlichen Tag im Wahrlichwald machen die Tiere das, was sie immer tun: Sie sammeln Futter, fegen die Wohnung oder reparieren ihren Gartenzaun. Kaum jemand bemerkt, dass etwas Wundersames vor sich geht. Nur Zara das Eichhörnchen sieht, wie eine merkwürdige Gestalt in eleganter Hose und mit einem Schal, der nach Großstadt riecht, eine Bühne errichtet. „Jeden Abend Abenteuer!“ steht dort geschrieben – und noch ahnt Zara nicht, wie sehr die Wanderratte Minna Melone mit ihren fantastischen Geschichten das Leben der Tiere durcheinanderwirbeln wird.

Jetzt bestellen

€ 12.99 [D]* inkl. MwSt. | € 13.40 [A]* | CHF 18.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Sabine Ibing

    «Ein Leben ohne Abenteuer ist wie ein Baum, der keine Früchte trägt! Jedes Erlebnis, jedes Wagnis, jeder Moment der Spannung und Angst und jede fröhliche Feierlichkeit macht uns zu dem, was wir sind!» An einem gewöhnlichen Tag im Wahrlichwald machen die Tiere das, was sie immer tun: Sie sammeln Futter, fegen die Wohnung oder reparieren ihren Gartenzaun. Am Waldrand taucht unbemerkt eine elegant gekleidete Wanderratte auf, die einen schwer beladenen Bollerwagen hinter sich herzieht. Nur Zara das Eichhörnchen bekommt etwas mit, wird neugierig. Und plötzlich ist dort eine Bühne aufgebaut: Minna Melone. «Jeden Abend Abenteuer!», steht auf dem Schild neben der Bühne. «Hochverehrtes Publikum, ich freue mich, dass Sie so zahlreich erschienen sind!» Am ersten Abend ist nicht viel los, der Künstlerauftritt muss sich erst mal herumsprechen. Doch dann wird es voller. Wanderratte Minna Melone ist eine Reisende und sie hat viel zu berichten. Verkleidet, mit viel Esprit berichtet sie von ihren Abenteuern, zieht die Zuschauer in ihren Bann. Da bleibt den Tieren der Mund offenstehen! Minna erzählt, wie sie in Gefangenschaft des Papageienkönigs kam, sie sich befreien konnte. Und sie besiegte ein riesiges Meeresungeheuer! An Bord von Seeräubern wird sie zur Piratin ausgebildet, und die berühmte Piratenkapitänin Barbara Rossa ist ihre beste Freundin, die ihr einen verzauberten Säbel schenkt. Verschollene Städte und Schätze ... die Geschichten werden jeden Abend spannender und ungeheuerlicher. Der weise Uhu ist völlig aus dem Häuschen! Wie kann man solch einen Quatsch glauben! Die Tiere werden verführt! Jetzt will er allen den Spaß verbieten … In 12 Kapiteln, zwölf fantastische, spannende Abenteuer – mit der Botschaft, selbst seine Fantasie spielen zu lassen! Alles Lüge! Klar, aber in Geschichten sind sie erlaubt. Geschichten befreien und vom Alltag, machen uns glücklich und lassen uns in fremde Welten reisen. Am Ende lässt Minna Melone das Eichhörnchen Zara mit einer Botschaft zurück ... Ein herrliches Bilderbuch mit spannenden Abenteuergeschichten – ein Hoch auf die Fantasie! Feine farbkräftige Illustrationen bebildern die Texte. Der cbj Verlag gibt eine Altersempfehlung ab 6 Jahren; ich finde, ab 5 Jahrenkann man dieses Buch bereits vorlesen. Meine Empfehlung! Sven Gerhardt, 1977 in Marburg geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Um ein Haar wäre er Grundschullehrer geworden, hat sich dann aber doch dazu entschlossen, sein Hobby zum Beruf zu machen. Nach einigen Jahren in der Werbebranche arbeitet er mittlerweile als Grafiker und Autor in der Verlagswelt. Mit den Abenteuern rund um die «Heuhaufen-Halunken» hat er es auf die Kinderbuch-Bestsellerliste geschafft. Mareike Ammersken, Jahrgang 1992, ist gebürtige Ostfriesin und lebt heute in Lüneburg. Nach ihrer Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik und einiger Zeit als Erzieherin, hat sie sich für ein Illustrationsstudium an der HAW Hamburg entschieden. Schon immer lag ihr dabei die Buchillustration besonders am Herzen. Die langen Waldspaziergänge mit ihrem Hund und die vielen Erfahrungen und Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen aus ihrem beruflichen Alltag inspirieren sie zu ihren stimmungsvollen und emotionalen Illustrationen.
  • Von: vierhummeln

    Im Wahrlichwald gehen alle Tiere, von - Wildschwein Borke bis Reh Malu - gewissenhaft ihren Aufgaben nach und sind eine eingeschworene tolle Gemeinschaft. Eines Tages zieht eine Wanderratte - Minna Melone - vorbei und schlägt ihr Zelt samt Bühne auf. Zara Eichhörnchen beobachtet das Geschehen und sieht ein Plakat neben der Bühne: “Jeden Abend Abenteuer”. Das neugierige und aufgeschlossene Eichhörnchenmädchen wird Minnas erster Zuhörer - weitere folgen. Doch bis es soweit ist müssen einige Zweifel, Fehleinschätzungen und dubiose Ängste gegenüber dem Fremden - hier in Form der Wanderratte Minna, die nicht beliebt und angesehen ist - überwunden werden. Das Konzept der Geschichten in der Gesamtgeschichte kommt bei uns super an: Minna erzählt auf ihrer Bühne in Summe 10 Geschichten. Diese sind jeweils in den Rahmen des Waldbewohner-Settings gebracht. Das Buch ist stimmungsvoll und einnehmend illustriert. Die grüne Farbgebung zieht sich durch und schafft eine tolle Atmosphäre. Ein zauberhaftes Buch welches scheinbar spielerisch das Überwinden von Vorurteilen aufgreift und was Groß und Klein zeigt was Fantasie vermag und was sie geben kann.
  • Von: Lexy_liest

    Wer gern nach schönen Kinderbüchern zum vorlesen sucht: Aufgepasst! Ich habe zwar noch keine Kinder, doch schon seit Langem greife ich immer wieder gern zu Büchern für die spätere Kinderbibliothek, die mir aber auch schon bis dahin mit Patenkindern, Nichten, Neffen (…) Freude bereiten können. Mit „Minna Melone“ habe ich dabei einen richtigen Schatz gefunden! „𝘑𝘦𝘥𝘦𝘯 𝘈𝘣𝘦𝘯𝘥 𝘈𝘣𝘦𝘯𝘵𝘦𝘶𝘦𝘳!“ Was man nicht kennt, das kann ja nichts sein, oder? Und Neulinge sind von vornherein suspekt! Schnell werden da Vorurteile weitergegeben, Lügen unterstellt und vor der „Neuen“ gewarnt! …sind die Waldbewohner zu Beginn noch sehr skeptisch was Minna und ihre Geschichten angeht, so verfallen sie jedoch später einer nach dem anderen der Faszination, die von ihr und ihren fantastischen Erzählungen ausgeht. Sven Gerhardt schreibt mit einem angenehm leichten Erzählstil, dabei aber nicht „zu kindlich“ wie ich finde, und die 12 Kapitel haben ideale Länge perfekt zum vorlesen. Dabei ist jede kleine Geschichte für sich total anders und fügt sich perfekt in die umrahmende Story ein; das Ergebnis ist richtig wundervoll, fast märchenhaft, aber in dieser Art auch abwechslungsreich und sowohl für Kinder als auch die dazugehörenden Erwachsenen zauberhaft zu lesen und lauschen. Buchstäblich „untermalt“ wird die ganze Geschichte durch die wunderschönen Illustrationen von Mareike Ammersken die mich direkt mit dem Cover schon gefangen hatte! Teilweise ganze Doppelseitenfüllend ein absolutes Highlight! Wundervoll fand ich auch die Inhalte die der Autor in seiner Geschichte vermittelt: Selbstvertrauen, Neugier, Mut gegenüber Neuem, Unvoreingenommenheit gegenüber Vorurteilen und Stereotypen und ganz vornedran natürlich: der Zauber und die macht der Fantasie! Gigantische Leseempfehlung!
Mehr laden