Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic) von Walter Moers

Walter Moers Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic)

Der Bestseller jetzt als prächtiger Comic

Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).

Band 2, „Die Katakomben“, erzählt, wie Hildegunst aus der Gemeinschaft der Buchlinge vor den bösartigen Bücherjägern fliehen muss, anschließend dem Schattenkönig begegnet und den Rückweg an die Oberfläche Zamoniens antritt.

Jetzt bestellen

€ 25.00 [D] inkl. MwSt. | € 25.70 [A] | CHF 35.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Whoireallyam_katjaswelt

    #Rezension Hallo ihr Lieben, Dass dieses Buch zu einem meiner absoluten Lieblingsbücher gehört, hab ich vermutlich schon mal erzählt. Nun durfte ich dank dem @bloggerportal auch den 2. Band der #graphicnovel lesen und *hach*... i like 💖 Meine Meinung: Nachdem mir in Band 1 die vielen Kürzungen nicht so gut gefallen haben, muss ich sagen, dass sie mich hier überhaupt nicht (mehr) gestört haben. Denn ich hab mich einfach neu auf diese Geschichte eingelassen, ausgeblendet, was ich kannte und mit Hildegunst von Mythenmetz gemeinsam einen Weg hinaus aus den Katakomben gesucht. Die Geschichte ist der Oberhammer, die Zeichnungen sind genial und ich könnte euch jetzt noch stundenlang vorschwärmen, wie mega das alles ist, lasse es aber und lege es euch nur wärmstens ans Herz. Inhaltlich halte ich auch mal die Klappe, auch wenn das die Rezi ein bisschen absurd macht, aber ihr müsst wohl damit leben, dass ich nur sagen kann und will, dass der Inhalt absolut genial und besonders ist. Und immerhin wollt ihr ja wissen, was es mit dem Schattenkönig und Smeik auf sich hat, oder? Falls nicht, kann ich euch sagen: ihr wollt. Auch wenn die Geschichte arg gekürzt ist, kommt trotzdem die ganze Idee hinter der Geschichte zur Geltung! Wer Bock hat auf eine ganz besondere Geschichte mit viel Tiefsinn (wenn man sich drauf einlässt), einer ganz besonderen Sprache, irrsinnig aufwendigen, detailreichen Zeichnungen, die die Geschichte zum Leben erwecken und einem Plot, den es so mMn kein zweites Mal gibt, für den ist Walter Moers genau das richtige und diese Graphic Novel im besonderen. Jaaa, ich weiß, die Bücher sind teuer, aber es lohnt sich! Uneingeschränkt. Falls ihr Fragen habt zu meinen Ausführungen, haut raus. Ansonsten dürft ihr gern mit mir gemeinsam schwärmen. Wer hat die Geschichte denn schon gelesen? Egal ob das Buch oder diese Version?
  • Von: RenaFantasie

    Die Stadt der Träumenden Bücher als Graphic Noval. Ich kannte die Story bereits, da ich das Buch "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers gelesen habe. Dies war mein erstes Buch über Zamonien und dadurch habe ich die Welt lieben gelernt. Die Katakomben ist der zweite Teil dieser Geschichte. Wie im ersten Band haben mir diese wundervollen Zeichnungen die Story wieder sehr nahe gebracht. Ich konnte vollkommen in die Bilder abtauchen und hoffe das auch andere Geschichten aus Zamonien noch als Graphic Noval erscheinen werden. Ich kann es nur empfehlen.
  • Von: Eule und Buch

    Ebenso wie beim ersten Band dieser Graphic Novel Reihe, erzählt dieser Teil die Geschichte des Buches „Die Stadt der träumenden Bücher“ in Bildern. Die Handlung umfasst dabei die zweite Hälfte des Buches. Nachdem Hildegunst von Mythenmetz in die Katakomben verbannt wurde, trifft er dort auf die Buchlinge, welche ihn in ihre Gemeinschaft aufnehmen. Doch lange kann er nicht verweilen. Auf seiner Reise trifft er gefährliche Bücherjäger und schließlich sogar den legendären Schattenkönig. Ebenso, wie beim ersten Band, merkt man einfach, wieviel Arbeit in dieses Buch geflossen ist. Jede Seite und jedes einzelne Panel ist ein Kunstwerk. Vor allem die größeren Bilder kann man sich endlos anschauen und immer wieder neue Kleinigkeiten finden. Aber selbst bei den kleineren Bildern wurden keine Abkürzungen genommen. Ich sehe es öfter in Graphic Novels, dass in kleineren Panels die Charaktere etwas einfacher, mit weniger Details, gezeichnet werden. So etwas wird man bei diesen Büchern nicht finden. Beim ersten Band hat es mich leicht gestört, dass eher aus dem off erzählt wurde, was geschah. Dies war in diesem Teil deutlich besser gelöst. Die zweite Hälfte des Romans enthält aber auch mehr wichtige Interaktionen mit Charakteren, wodurch dies natürlich auch für die Graphic Novel begünstigt wurde. Leider war mir persönlich der Inhalt in diesem Teil doch etwas zu sehr gekürzt. Auch wenn alle wichtigen Dinge passieren, ist einfach zu wenig Raum für diese, wodurch vieles sehr gehetzt wirkte. Besonders die Zeit beim Schattenkönig erhielt so, meiner Meinung nach, nicht das benötigte Gewicht. Hier hätte ich mir entweder einige Seiten mehr gewünscht, oder, dass doch am Original etwas bearbeitet und gekürzt worden wäre. Dennoch kann ich beide Bücher nur sehr empfehlen. Besonders für Fans des Buches sind sie eine perfekte Ergänzung. So wird diese großartige Geschichte fast ein wenig lebendiger. Fazit: Diese beiden Graphic Novels, welche die Geschichte von „Die Stadt der träumenden Bücher“ erzählen, kann ich allgemein weiterempfehlen. Die Bilder sind wunderschön und unglaublich detailliert und auch wenn die Geschichte gekürzt ist, kommen doch alle wichtigen Ereignisse vor. Wer die Geschichte rund um Hildegunst von Mythenmetz noch nicht kennt, sollte sich unbedingt entweder den Roman oder diese Graphic Novels holen!
Mehr laden