What if? 2 - Was wäre wenn? von Randall Munroe

Randall Munroe What if? 2 - Was wäre wenn?

Der neue Bestseller von Randall Munroe!
Stickerbogen mit kultigen Motiven von Randall Munroe - nur in der 1. Auflage!
Die Erfolgsgeschichte von »What if?« geht weiter

Randall Munroe, der geniale Erfinder von xkcd.com, legt nach. In der Fortsetzung seines internationalen Bestsellers »What if?« beantwortet er viele neue verrückte Fragen wissenschaftlich fundiert und umwerfend kreativ: Was wäre, wenn man an einer Feuerwehrstange vom Mond zur Erde rutschen würde? Wie viel Erdmasse müsste man umschichten, um 10 Kilo abzunehmen? Würde eine Schlange schweben, wenn sie einen Luftballon im Ganzen verschluckte? Und was wäre der sicherste Weg, einem Riesen die Mandeln herauszunehmen? Freuen wir uns auf neue absurde hypothetische Fragen und ihre höchst wissenschaftlichen Antworten – wie immer charmant illustriert mit den berühmten Strichzeichnungen des Meisters.

Jetzt bestellen

€ 18.00 [D] inkl. MwSt. | € 18.50 [A] | CHF 25.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Marie

    "what if? 2 Was wäre wenn?" ist die Fortsetzung zu "what if?" und ich kann euch sagen, dass sie genauso unterhaltsam ist wie der Vorgänger. Wie schon in "what if? Was wäre wenn?" stellt sich der us-amerikanische Autor Randall Munroe auch in Band 2 der Reihe absurden hypothetischen Fragen und beantwortet diese auf wissenschaftliche und witzige Weise. Randall Munroe ist Physiker und arbeitete als Roboteringenieur bei der NASA. Nebenbei (!) veröffentlichte er erste Webcomics auf xkcd.com, wo später auch der Wissenschaftsblog what if? entstand. Spannend ist, dass die Fragen, die er da humorvoll und wissenschaftlich sowie mit kleinen Zeichnungen beantwortet, von Lesern des Blogs eingereicht werden. "what if? 2" enthält wirklich viele verrückte Fragen, z. B. wie viele Leute nötig wären, um Rom wirklich an einem Tag zu erbauen. Oder was passieren würde, wenn sich die Erdrotation so lange beschleunigen würde, bis ein Tag nur eine Sekunde dauert. Oder: Könnte man betrunken werden, wenn man das Blut einer betrunkenen Person trinkt? Bei manchen Fragen habe ich mich gefragt, wie viel Zeit die Leute damit verbringen, sich sowas auszudenken. Manche Dinge würden mir wohl im Leben nicht einfallen. Aber interessant und/oder lustig sind sie allemal. Für uns Bücherfreunde gibt es übrigens auch eine Frage: An welchem Punkt der Menschheitsgeschichte gab es zu viele (englischsprachige) Bücher, um sie alle im Laufe eines Lebens lesen zu können? (Zitat Seite 63) Randall Munroes Antwort ist mehrere Seiten lang und basiert u. a. darauf, wie viele Wörter pro Minute z. B. die Autoren J. R. R. Tolkien und Harper Lee zu Papier gebracht haben und wie viele Wörter ein Mensch im Durchschnitt pro Minute lesen kann. Ich möchte nicht spoilern, nur so viel: Der Zeitpunkt, bis wohin wir noch alle Bücher hätten lesen können, ist lange vorbei. SEUFZ. Ein Blickfang sind die durchgängigen Illustrationen in "what if? 2". Die witzigen Strichzeichnungen, die ebenfalls von Randall Munroe stammen, ergänzen die wissenschaftlichen Fakten auf eine besondere Art. Ich mag sie sehr. Und wer sich die erste Auflage kauft, bekommt als kleines Extra sogar einen Stickerbogen (im Buch liegend). Insgesamt kann ich euch "what if? 2 Was wäre wenn?" absolut empfehlen. Jede Frage plus Antwort ist nur wenige Seiten lang, so dass sich das Buch bestens zum Schmökern für Zwischendurch eignet. Zu Beginn sind die Kapitel aufgelistet, damit ihr auch gleich zu Themen springen könnt, die euch interessieren. Ich fand fast alles sehr spannend, besonders wenn es das Weltall oder Dinosaurier betraf. Und ganz nebenbei lernt man sogar noch etwas. Perfekt. Fazit Randall Munroe hat mit "what if? 2 – Was wäre wenn?" eine gelungene Fortsetzung geschrieben, in der er auf humorvolle Art und Weise Wissen vermittelt. Das I-Tüpfelchen bilden Munroes witzige Strichzeichnungen.