Peter Gaymanns Katzen von Peter Gaymann

Peter Gaymann Peter Gaymanns Katzen

In seinem unverwechselbaren Stil führt Peter Gaymann in seinen Cartoons die mehr oder weniger liebenswerten Eigenheiten von Schmusetigern, Kratzbürsten und Krallenmonstern vor. Rätselhaft, verschwiegen, unberechenbar - Katzen umgibt etwas Geheimnisvolles. Doch letztlich sind Katzen auch nur Menschen. Und was wäre die Katze ohne ihr zweibeiniges Personal?

Jetzt bestellen

€ 7.99 [D] inkl. MwSt. | € 7.99 [A] | CHF 11.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Claudia S. / Kreis HD

    Wer verrückt nach Katzen ist, wird früher oder später auf die Bücher von Peter Gaymann treffen und schnell feststellen, dass er perfekt in Bildern ausdrückt, wie sehr man diese Tiere liebt, obwohl sie ganz schön fiese Seiten haben können. Und verrückte Eigenarten haben. Und nerven können. Und uns bei unseren Partnern auf Rang zwei verweisen. Und uns ganz schön tyrannisieren. Ja, und so weiter, und so fort! Aber immer kommt eben die große Liebe, die man selbst auch für sie in Sekundenschnelle entwickelt, rüber. Gaymann lacht quasi über sich selbst und das ist sehr sympathisch. Denn: sehr oft stehen die Katzen gar nicht für Katzen, sondern die Eigenheiten unserer Zeitgenossen. Sehr tricky, sehr witzig, sehr gelungen! Ich mag’s unheimlich gern und deshalb bekommt das Buch auch fünf Sterne. Nicht umsonst ist dies eine Neuauflage eines Buches, das bereits 2006 veröffentlicht wurde. Nun mit neuem Titelbild und zu einem unschlagbar günstigen Preis, sodass man es prima als Mitbringsel verschenken kann.
  • Von: yanthara

    Das Buch ist ein schönes Geschenk für alle Katzenliebhaber. Das Buch umfasst 80 Seiten, auf den Seiten sind entweder eine Zeichnung oder zwei. Die Zeichnungen sind alle farbig, und ich find die farbliche Gestaltung sehr schön. Die Farben sind nicht zu grell und eher sanft. Das bringt die Stimmung sehr gut rüber und auch die Witze. Pater Gaymann bringt es einfach auf den Punkt, so wie er schreibt/illustriert sind auch die meisten Katzen. Man er kennt dadurch auch seine eigenen Katzen in dem Buch wieder.