The Ballad of Never After von Stephanie Garber

Stephanie Garber The Ballad of Never After

Es war einmal ... ein Mädchen mit einem tödlichen Fluch

Evangeline Fox möchte mit Jacks, dem Prinz der Herzen, nichts mehr zu tun haben. Zu tief sitzt der Schmerz über seinen Verrat. Jetzt, da sie ihre eigenen magischen Kräfte entdeckt hat, will sie ihr Happy End selbst in die Hand nehmen. Doch als sie sich einem neuen Fluch stellen muss, bleibt Evangeline keine andere Wahl, als sich erneut mit Jacks zu verbünden. Denn dieser Fluch ist sehr viel gefährlicher als ein Liebeszauber – um nicht zu sagen ... tödlich. Und in diesem Kampf könnte Jacks sogar der Einzige sein, dem sie vertrauen kann. Gemeinsam stellen sich Evangeline und Jacks alten Freunden, neuen Feinden und einer Magie, die Köpfe und Herzen gleichermaßen durcheinander bringt. Bisher konnte Evangeline immer auf ihr Herz vertrauen, doch jetzt ist sie sich nicht mehr so sicher ...

Von der #1-New-York-Times-Bestsellerautorin der »Caraval«-Reihe: Band zwei der neuen großen Fantasy-Trilogie über Liebe, Flüche und den Kampf um das eigene Happy End. Die BookTok-Sensation erscheint erstmals auf Deutsch!

Alle Bände der »Once Upon a Broken Heart«-Reihe:
Once Upon a Broken Heart (Band 1)
The Ballad of Never After (Band 2)
A Curse for True Love (Band 3)

Jetzt bestellen

€ 17.00 [D] inkl. MwSt. | € 17.50 [A] | CHF 23.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Solara300

    Neue Herausforderungen … Evangeline weiß nicht mehr was sie glauben oder tun soll. Nachdem ihr Gemahl vergiftet wurde an ihrem Hochzeitstag ist nun auch noch ein Fluch aufgetaucht der die Lage nicht besser macht. Der einzigste der Evangeline helfen kann wäre ausgerechnet der Prinz der Herzen Namens Jacks. Ausgerechnet derjenige der Evangeline erst in diese auswegslose Situation gebracht hat. Nur die Zeit rennt und der Fluch ist nicht nur lebensgefährlich sondern könnte auch Evangelines Tod bedeuten. Notgedrungen muss sie mit Jacks zusammenarbeiten, allerdings darf sie nie …. unter gar keinen Umständen, die wichtigste Regel vergessen: Vertraue niemals Jacks, geschweige verliere niemals dein Herz an ihn. Meine Meinung! Was für eine Fortsetzung. Ich bin hin und weg. Was für eine Spannung von Anfang bis Ende. Ich bin ein absoluter Jacks Fan. Der Prinz der Herzen hat so viele Gesichter und gefällt mir mega gut und auch Evangeline lässt sich nicht unterkriegen, egal was für Schicksalsschläge sie ereilen. Sie kämpft für ihr Glück und ich bin begeistert. Ich will nicht zuviel verraten, aber Evangeline und Jacks müssen erneut zusammenarbeiten und Evangeline ist davon sowas von gar nicht begeistert. Ich liebe die Stimmung und den Austausch zwischen den beiden der mich mehr als einmal zum lachen gebracht hat, da absolutes Kopfkino lief. Aber auch die Spannung und die Gefühle sind hier mega gut rübergebracht, dass man mitfiebert, hofft und bangt. Für mich ganz großes Kino und mega umgesetzt. Gehört definitv zu meinen Lese-Highlights.
  • Von: Selection Books

    Da ich die Bücher von Stephanie Garber liebe, war „The Ballad of Never After“ für mich ein absolutes Must-Read. Bereits der erste Band konnte mich verzaubern. Dieser Mittelband übertrifft den Reihenauftakt sogar. Ich habe alles an diesem Buch geliebt. „Wenn man in der Liebe gewinnen wollte, ging es nicht so sehr darum, eine Schlacht zu gewinnen, sondern eher darum, immer weiterzukämpfen. Die Person, die man liebte, als die zu erwählen, für die man wieder und immer wieder zu sterben bereit war.“ Zitat aus „The Ballad of Never After“, Seite 182. Ein neuer tödlicher Fluch zwingt Evangeline dazu, Jacks trotz seines Verrats um Hilfe zu bitten. Sie möchte ihm nie wieder vertrauen, doch Evangelines verräterisches Herz sehnt sich nach dem verruchten Prinzen der Herzen. Der zweite Band der „Once upon a broken Heart“ Reihe spielt ebenfalls im fantastischen Norden. Den Leser erwartet keinesfalls ein typischer Mittelband. Ganz im Gegenteil: Man darf sich auf ein Werk freuen, das den ersten Band übertrifft. „The Ballad of Never After“ steckt voller Magie, Herzschmerz und Spannung. „Sie hatte den Prinzen der Herzen nie geküsst, aber sie hatte am eigenen Leib erfahren, dass ein Pakt mit ihm fast genauso schlimm war wie sein tödlicher Kuss – magisch und ganz und gar zerstörerisch.“ Zitat aus „The Ballad of Never After“, Seite 49. Stephanie Garber konnte mich schon immer mit ihrem bildgewaltigen Schreibstil und ihren Ideen begeistern. Dieses Buch kommt insgesamt, völlig überraschend für einen Mittelband, für mich nahezu perfekt daher. Die Autorin hat mich mit ihrer farbenprächtigen Welt voller Magie verzaubert. Vor allem das Hollowtal hat es mir angetan. Dort würde ich gerne mal ein paar Tage verbringen. „Jacks einzige Antwort bestand in einem Blick, aus dem sie schloss, dass er am liebsten sofort angehalten, sie in einen einsamen Turm gesperrt und den Schlüssel weggeworfen hätte.“ Zitat aus „The Ballad of Never After“, Seite 180. Die Liebesgeschichte ist nach wie vor extrem Slow-Burn, beziehungsweise nur im Ansatz vorhanden. Mir persönlich gefällt diese langsame Annäherung voller Zweifel und Angst sehr. Dadurch wirken Evangelines Gefühle noch authentischer. Das Tempo der Geschichte ist zwar recht langsam, dafür erwarten den Leser aber jede Menge Magie, ein tödlicher Fluch und einige unerwartete Wendungen. Am Ende des Buches wartet die Autorin mit einem schockierenden Finale auf, das mein Herz zerrissen hat. Ich hatte mit einem völlig anderen Ende gerechnet. FAZIT: „The Ballad of Never After“ ist ein magischer Mittelband, der mit märchenhaften Bildern, ungeahnten Gefahren und herzzerreißenden Momenten daherkommt. Auf den letzten Seiten wartet die Autorin mit einem schockierenden Cliffhanger auf, der den Leser voller Erwartung auf den nächsten Teil zurücklässt. Ich habe diesen Band geliebt und würde ihn am liebsten direkt nochmal lesen. Du kannst auf Spice verzichten und magst es auch mal sehr Slow Burn? Du hast ein Faible für herzzerreißende Märchen und brauchst keine actionreichen Szenen und ein hohes Tempo? Dann schau dir diese Reihe unbedingt an.
  • Von: Larissa

    Ich liebe auch in Band zwei die märchenhafte Atmosphäre wieder unglaublich arg und das auch immer wieder Elemente aus Märchen miteinbezogen werden. Die Handlung ist durchweg spannend und ein einziges Rätselraten. Wir kommen einigen Geheimnissen auf die Spur und erfahren einiges über die Vergangenheit von Jacks, Chaos und LaLa. Zudem hält die Geschichte einige Twists für uns bereit. Die Beziehung zwischen Jacks und Evangeline ist zum verrückt werden. Diese Mischung aus Enemies to Lovers und Slow Burn ist einfach nur toll 🤌🏻 Wie auch in Band eins wirkt Evangeline immer noch teilweise sehr naiv, obwohl sie insgesamt eine tolle Entwicklung macht. Das Ende holt nochmal alles raus und ich muss sagen, damit hätte ich nicht gerechnet. Umso mehr freue ich mich auf Band drei!😍 Vielleicht gibt es ja ein Happy End? Aber wie Jacks ja so schön sagt: Balladen enden niemals glücklich. Also wer weiß was noch auf uns zukommt 🤭
Mehr laden