Matilda von Roald Dahl

Roald Dahl Matilda

Die berühmteste Leseratte der Welt

Matilda ist ein sehr besonderes kleines Mädchen. Sie ist blitzgescheit und liest unendlich viele Bücher, sie ist mutig und abenteuerlustig und sie hat ein großes Herz. Jeder Pappkopf könnte das erkennen – doch die Erwachsenen sind leider völlig ahnungslos. Allen voran die gefürchtete Rektorin von Matildas Schule. Sie heißt Knüppelkuh und benimmt sich auch so. Einzig Matildas Klassenlehrerin, Jennifer Honig, erkennt, was in Matilda steckt. Leider hat es die Knüppelkuh auf Jenny Honig ganz besonders abgesehen. Womit sie allerdings nicht gerechnet hatte: Matilda ist nicht nur ein Wunderkind, sondern auch ein Zauberkind. Und unerbittlich, wenn es um die Verteidigung ihrer Freunde und Freundinnen geht ...

Unerschrockene Heldinnen und Helden voller Kraft und Fantasie, die Kinder stark machen: Egal, wer und wo du bist, egal, wer dich kleinmachen will – mit Fantasie, Entschlossenheit und Mut kannst du deine eigene verrückte Geschichte selbst in die Hand nehmen und alles sein, was du willst. Die unsterblichen Kinderbücher von Roald Dahl erstmals in einer hochwertigen, farbig ausgestatteten Hardcover-Ausgabe, neu übersetzt von Andreas Steinhöfel sowie Sabine und Emma Ludwig.

Weitere Kinderromane von Roald Dahl:

Charlie und die Schokoladenfabrik

Hexen hexen

James und der Riesenpfirsich

Der fantastische Mister Fox

Die Trottels

Jetzt bestellen

€ 18.00 [D] inkl. MwSt. | € 18.50 [A] | CHF 25.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: J. Löwe

    Die Geschichte von dem kleinen Mädchen Matilda kannte ich bisher nur als Film - und wie habe ich diesen als Kind geliebt! Noch heute bin ich ein großer Fan und umso mehr habe ich mich nun auf das Buch gefreut! Die Geschichte stammt von Roald Dahl. In diesem Jahr wurden einige seiner Bücher neu aufgelegt sowie neu übersetzt - darunter ist auch "Matilda". Veröffentlicht wurde diese Auflage im September 2022 beim Penguin Junior Verlag. Es umfasst 240 Seiten und wird ab 8 Jahren empfohlen. Inhalt: Matilda ist ein echter Bücherwurm und das mit gerade einmal fünf Jahren. In der nahegelegenen Bibliothek versorgt sie sich regelmäßig mit neuen Büchern - heimlich, denn ihre Eltern halten nicht viel von Büchern…oder Bildung im Allgemeinen. Matilda liebt es nicht nur zu lesen. Auch sonst ist sie unglaublich klug, kann bereits rechnen und ist noch dazu sehr liebenswert. Die Einzigen, die all das nicht erkennen, sind ihre Eltern sowie die fürchterliche Schuldirektorin Fräulein Knüppelkuh. Zum Glück ist da Matilda's Klassenlehrerin, Jennifer Honig, die erkennt, was alles in Matilda steckt und das ist so einiges! Wie sich herausstellt, hat Matilda sogar ein paar magische Fähigkeiten, die sie dafür benutzt, um ihre Freunde zu verteidigen! Meine Meinung: Das Buch beginnt schon auf den ersten Seiten mit sehr viel (schrägem) Humor - ganz à la Roald Dahl. Was habe ich gelacht! Gleichzeitig habe ich mich gefragt, ob ich das wirklich meinem Kind vorlesen kann. Immerhin fallen u.a. so einige Schimpfwörter - allerdings in lustigem Kontext. An der Geschichte dürften meiner Meinung nach auch Erwachsene ihren Spaß haben. Vermutlich macht gemeinsames Vorlesen sowieso am meisten Spaß. Dann kann man zusammen lachen und vielleicht erklären, dass das ein oder andere Wort zu Hause bleibt ;) Alle Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann sich jeden einzelnen sehr gut vorstellen. Die Heldin der Geschichte ist natürlich Matilda, aber auch Fräulein Honig ist unglaublich liebenswert. Selbst die eher unsympathischen Charaktere sind irgendwie lustig und definitiv schräg genug, um den Leser/die Leserin sehr gut zu unterhalten. Auch die Illustrationen finde ich sehr gelungen. Sie sind schön bunt und lockern die 240 Buchseiten auf. Die Schriftgröße hat eine angenehme Größe und die Kapitel sind auch nicht zu lang. Für Kinder finde ich das optimal. Das Buch hat mir von Anfang bis Ende viel Spaß gemacht. Die Texte sind stellenweise sehr lustig. Außerdem zeigt die Geschichte, was mit Mut, Fantasie, Freundschaft und Zusammenhalt alles möglich ist. Man muss nur an sich glauben und sich ja nicht klein machen lassen. Fazit: Ich finde das Buch noch besser als den Film, da im Buch alles noch ausführlicher beschrieben wird. Außerdem sind Bücher sowieso immer eine sehr gute Entscheidung;) Ich liebe die Geschichte, habe viel gelacht und kann das Buch nur empfehlen!
  • Von: Yanthara

    Die Bücher von Roald Dahl wurden neu übersetzt und aufgelegt, es ist irgendwie sehr überraschend, wie viele Werke man von Roald Dahl kennt, weil man Verfilmungen davon gesehen hat. Aber irgendwie den Namen Roald Dahl noch nie gehört hat, neben Matilda und Charlie und die Schokoladenfabrik, gehört auch Hexen Hexen und James und der Riesenpfirsich zu seinen Werken. Diese Bücher wurden auch alle neu aufgelegt. Von Matilda kannte ich bisher nur den Film aus den 90ern. Es war aber spannend das Buch zum vergleich zu haben und auch das Wissen um den Film etwas aufzufrischen, da ich den Film lange Zeit nicht mehr gesehen haben. Die Charaktere haben im Buch etwas mehr Hintergrundgeschichte, was ich sehr schön finde. Generell hat mir das Buch an vielen Stellen besser gefallen als der Film. Fräulein Knüppelkuh finde ich im Buch noch gemeiner als im Film, was gefühlt schon fast gar nicht geht. Schön fand ich auch den Kontrast zwischen den Charakteren, da merkt man gleich von Anfang an, welcher Charakter gut ist und wer böse, was aber für Kinderbücher nicht so schlecht ist. Das Ende ist etwas anders als im Film, aber dennoch geht es positiv aus. Das Buch lies sich echt gut lesen und die Übersetzung ist auch sehr stimmig. Die Illustrationen sind auch wie immer sehr schön und passen gut zur Geschichte. Die Kapitel haben auch eine angenehme länge, sodass das Buch auch sehr gut für jüngere Kinder zum selber lesen geeignet ist.
  • Von: Bookbrothers_Ol

    Heute schreibe ich über Matilda von Roald Dahl. Dieses Buch ist mit neuen Zeichnungen und einem neuen Cover im Verlag "Pinguin Junior" erschienen. Die Zeichnungen sind total schön und tatsächlich hat Pinguin Junior mehrere Bücher von Roald Dahl neu herausgebracht, die wir auch noch rezensieren werden. Matilda ist das jüngste Kind der Familie Wurmwald. Sie hat noch einen großen Bruder namens Michael und die Eltern machen eigentlich nichts anderes, als Matilda zu ignorieren. Matilda konnte mit 4 schon alles mögliche lesen und ging selbstständig in die Bücherei, weil es bei den fernsehglotzenden Eltern nichts zu gucken gab. Matildas Vater ist ein windiger Autohändler, der seine Kunden ständig betrügt und Matildas Mutter ist eine Bingo-spielende, leicht dumme Frau. Wie gesagt, Matilda ist die einzige in der Familie, die irgendwie intelligent ist. Wie intelligent sie tatsächlich ist, bemerkt ihre Lehrerin Frau Honig erst, nachdem Matilda eingeschult wurde und schon mit den Büchern von Hemingway, Dickens und Melville vertraut ist. Ausserdem kann Matilda ohne Problem Mathematikaufgaben wie zum Beispiel 1994 mal 832 im Kopf ausrechnen. Dabei ist sie aber überhaupt nicht überheblich, sondern total lieb. In jeder Geschichte gibt es einen Bösewicht: Hier ist es die Schuldirektorin, Frau Knüppelkuh. Diese Frau schleudert Kinder an den Haaren über den Schulhof, sperrt diese in winzig kleine Einzelzellen ein und zwingt übergewichtige Kinder, kiloweise Schokoladenkuchen in sich reinzustopfen. Kurz gesagt, Frau Knüppelkuh ist das böse in Person. Roald Dahl hat hier bereits 1988 einen Klassiker geschrieben. Das Buch ist superlustig und voller verrückter Ideen. Matilda ist ein hochbegabtes, liebenswertes Mädchen. Nachdem ich das Buch gelesen habe, haben wir uns auch den Film angeguckt. Der ist auch ziemlich schön, aber es gibt jede Menge Unterschiede zum Buch. Im Film ist alles ein wenig mehr übertrieben. Ich finde die Geschichte wunderschön.
Mehr laden