Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das ewige Eis von Ingo Siegner

Ingo Siegner Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das ewige Eis

Die Freunde von der Dracheninsel werden Polarforscher

Kokosnuss, Matilda und Oskar besuchen ihren Kumpel, den Eisbär Björn. Der erzählt, dass seine Eisscholle immer kleiner wird. Um ihrem Freund helfen zu können, begeben sich die drei auf eine Forschungsreise und stellen viele Fragen: Ist das Ewige Eis ewig? Wer lebt in Arktis und Antarktis? Wie haben sich die Polargebiete seit den ersten Expeditionen verändert? Wie kommt es zum Klimawandel? Was bedeutet das für die Tiere und Pflanzen der Polargebiete? Und was muss man tun, um Eisbär Björns Lebensraum zu erhalten? Alles, was die Freunde über das »Ewige Eis« erfahren, schreiben sie für neugierige und interessierte Kokosnuss-Fans auf.

Jetzt bestellen

€ 10.00 [D] inkl. MwSt. | € 10.30 [A] | CHF 14.50 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: Sonjas_sonniger_Garten

    "Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das ewige Eis" von Ingo Siegner, veröffentlicht im cbj Verlag, präsentiert eine spannende Kinderbuchgeschichte über Forschungsschiffe und -reisen in die Arktis und Antarktis, begleitet von den Abenteuern des Drachen Kokosnuss, dem Fressdrachen Oskar und dem Stachelschwein Matilda. Das Buch beeindruckt durch die gelungene Kombination von Wissensvermittlung und den Abenteuern des Drachen Kokosnuss. Es behandelt Themen wie Klimazonen, Schutzausrüstung, Tiere und ihre Eigenschaften, wobei neben den bekannten Tieren, wie Eisbär, Schneehase, Schneewolf auch weniger bekannte Arten wie Küstenseeschwalben vorgestellt werden. Der Aufbau eines Forschungsschiffs wird erklärt und bildlich dargestellt, ebenso wie der Tagesablauf und die verschiedenen Tätigkeiten an Bord, von der Kombüse über die Messe bis zur Krankenstation. Die Reise der Tiere führt vom Nordpol über den Äquator zum Südpol, begleitet von dem an der Arktis lebenden Eisbären Björn. Dabei werden die Tiere der Antarktis, darunter Pinguine, Südpolar-Skua und Wanderalbatros, mit ihren Eigenschaften und Ernährungsgewohnheiten vorgestellt. Ebenso wird in dem Buch über das Leben der Menschen und die Entdeckung der Nord- und Südpole berichtet. Die Bedeutung einzelner Wörter wird durch Fettschreibung hervorgehoben, was dazu einlädt, sich darüber zu unterhalten. Die Texte werden mit Tierillustrationen oder Gebäuden o.ä. ergänzt. Die Buchinnenseiten sind zudem mit Landkarten der Antarktis und des Nordpols versehen. Das Buch enthält zudem kurze, kleingeschriebene Fußnoten, die vertiefendes Wissen oder Erläuterungen bieten. Das vorletzte Kapitel schließt mit einem eindringlichen Appell zum Schutz der Erde und dem Verständnis der Zusammenhänge von Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung und Artenvielfalt. Dies wird am Ende auf kinderfreundliche Weise mit einem Eisbecher als Belohnung für die Abenteurer aufgelöst – Hauptsache, ewig endlos viel Eis!
  • Von: isisbuecherwelt

    Was für ein super schön gestaltetes und lehrreiches Buch Wir kamen wirklich gut in die Geschichte rein. Durch die ganzen Erklärungen, konnte man auch alles super verstehen. Es wurde alles Kindergerecht erklärt und dargestellt. Meine Tochter fand es wirklich interessant und auch aufregend. Die Handlung war wirklich schön gewesen und das Abenteuer sehr aufregend. Der Schreibstil war perfekt für Kinder. Es ließ sich alles leicht und gut Vorlesen. Durch die Erklärungen und Definitionen stand man selber nicht doof da und konnte auch auf alle Fragen antworten. Aber auch zum selber lesen für Größere ist es gut geeignet. Die Sätze sind auch alle nicht zu lang. Die Illustrationen sind wirklich schön. Sie stecken voller Details und passen perfekt zur Handlung. Auch die gewählten Farben sind richtig toll. Meine Tochter mochte die Zeichnungen total toll. Auch die Charaktere mochte sie total. Drache Kokosnuss und seine Freunde sind halt herzallerliebst. Ein Kinderbuch was ich nur weiterempfehlen kann.
  • Von: Lesendundspielenddurchleben

    Mein Sohn mit fast 9 ist großer Drache Kokosnuss Fan, ebenso wie der Mittlere mit 6. Wie real der Klimawandel für Kinder schon ist, zeigte die erste Reaktion meines älteren Sohnes, als er das Buch in die Hand nahm und den Titel las. "Das Eis am Eispol ist doch nicht ewig! Das Eis wird für die Eisbären ja immer kleiner." Und schon waren wir mitten in Thema, dem sich auch Kokosnuss, Mathilda und Oskar widmen. Sie wollen mit der Polarstern (ja die Polarstern, denn alle Schiffe haben weibliche Namen), einem Forschungsschiff, auf Forschungsreise gehen. Neben den bekannten Drachen und dem Stachelschwein kommt auch Björn von "der kleine Drache Kokosnuss und die Reise zum Nordpol" vor, der ihnen einiges erzählt. Nach diesem Buch ist man bestens informiert über den Lebensraum Arktis, die Klimatischen Bedingungen, die Tiere im Eis, die Tundra und vieles mehr. Auch erleben wir, die Kokosnuss mit seinen Freunden im Ingo übernachten und einiges über die Geschichte der Erforschung der Polargebiete erfahren. Insgesamt ist das Buch sehr informativ und umfassend. Es trifft die Herausforderungen unserer Zeit und schreckt vor den Fragen rund um Klimawandel nicht zurück, was ich sehr wichtig finde. Viele Zusammenhänge wurden auch grafisch gut dargestellt, etwa was die Jahreszeiten betrifft oder warum es an den Polen nicht warm wird. Die Illustrationen haben uns sehr geholfen, auch komplexere Fragen mit 6 schon zu verstehen. Die Seiten über die Tiere waren für unsere Kinder am Bekanntesten vom Inhalt, die anderen Teile waren auch sehr viel neues Wissen. Insgesamt eine wirklich gute Zusammenstellung!
Mehr laden