Olaf Hajeks Buch der Blumen von Christine Paxmann

Christine Paxmann Olaf Hajeks Buch der Blumen

"Olaf Hajek zeigt Heilpflanzen wie im Märchen – ein Hausbuch für alle Generationen" (Tagesspiegel)

Hajeks fantastische und faszinierende Kunst ist vielen Erwachsenen vertraut. Jetzt können auch Kinder seine Illustrationen genießen und dabei die heilenden Kräfte von Blumen und Pflanzen kennenlernen. Hajeks Gemälde im Folk-Art-Stil sind voller Leben, bevölkert von Insekten, Vögeln, Früchten und märchenhaften Figuren, die die Einzigartigkeit der Natur veranschaulichen. Begleitend zu jedem Gemälde gibt es interessante Texte, die kulturelle und medizinische Aspekte der Pflanzen sowie deren Verwendung in der Heilkunst beschreiben. Kinder lernen, welche Blüten im Garten zu welcher Blume gehören, wie Iriswurzeln als Zahnungshilfe bei Babys eingesetzt werden und dass die Samenkapseln der Mohnpflanzen zur Erfindung des Salzstreuers führten. Von Rosen über Nelken und Ringelblumen bis hin zu Ingwer, Artischocke und Passionsblume: Kinder werden diese heimischen und exotischen Pflanzen in einem ganz neuen Licht sehen und sich an diesen wunderschönen botanischen Illustrationen erfreuen. Ein All-Age Kunst-Sachbuch für Kinder und Fans von Olaf Hajek, der am liebsten Blumen malt und dessen märchenhafte Flora und Fauna auch seine fantastischen Porträts und andere Arbeiten prägen.

"Diesem Buch kann man sich wirklich kaum entziehen, blättert vor und zurück, taucht ein in die Bilder und Texte und verweilt – hier wurde wirklich alles richtig gemacht. Glückwunsch!" (Deutschlandfunk)

Dieses Buch wurde klimaneutral produziert.

Jetzt bestellen

€ 22.00 [D] inkl. MwSt. | € 22.70 [A] | CHF 30.90 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: thesunnysideofkids

    Wunderschönes Buch für alle Blumenliebhaber und Freunde von interessanten Illustrationen. Das Buch ist ein auch als Geschenk geeignet. Auf über 40 Seiten werden 17 Blumen beschrieben und dargestellt. Olaf Hajeks Bilder sind wirklich Balsam für die Seele. Mit detaillreicher und ästethischer Gestaltung beeindrucken die vollflächigen Bilder. Farbenfroh, interessant und stimmungsaufhellend. Die dazugehörigen Texte greifen Heiltradition, Aberglaube und medizinisches Wissen auf. Dazu gehören einheimische und exotische Pflanzen. Man wird die geläufigen Pflanzen die am Wegesrand und im Garten wachsen mit neuen Augen betrachten.Die Bilder sind so gestaltet, dass man kleine Geschichten hineininterpretieren kann. Man kann das Buch immer wieder zur Hand nehmen und immer neue kleine Stories erfinden. Im Schlußwort erfahren wie es kam, dass Olaf Hajek diesen persönlichen Zugang zu Pflanzen hat. Er lässt sich in seinen Zeichnungen auch von alten Meistern und seiner Passion inspirieren. Eintauchen in eine verzauberte Blumenwelt. Tolle Stilelemente. Das Buch ist eine Bereicherung für jeden Blumenfan und diejenigen die es noch werden wollen.
  • Von: SimoneD

    Ich kannte ihn nicht. Olaf Hajek! Asche auf mein Haupt! Ok, der Stil von „Olaf Hajeks Buch der Blumen“ kam mir bekannt vor. Aber ich dachte wirklich, es wären wiederentdeckte Bilder alter Meister. Aufbereitet und mit passenden Texten versehen. Wie peinlich! Aber so falsch lag ich gar nicht. Denn der Berliner Künstler ließ sich von den Bildern Maria Sibylla Merians inspirieren. Die Naturforscherin veröffentlichte zwischen 1675 und 1677 ihr „Neues Blumenbuch“ (3 Bände). Ihr Werk vor Augen schuf Olaf Hajek sein „Buch der Blumen“. Auch über die Werke großer Renaissance-Meister streifte sein Blick. Nebenbei huldigt er Folk Art aus aller Welt. Was sich Hajek dachte, als er die märchenhaften Pflanzengeschichten schuf, das verrät uns Christine Paxmann am Ende des Blumenbuches. Die Texterin stellt uns „Olaf, den Pflanzenerzähler“ so wundervoll vor, so herzlich und zugetan. Ihre Ansprache richtet sich an Kinder und kindliche Gemüter. Damit erreicht sie auch mich sehr wirksam. Genauso überzeugt ihre Einleitung und jede ihrer Heilpflanzenbeschreibung. Das gesamte Buch ist ein einziger Genuss. Egal ob Schwertlilie, Mohn oder Ingwer – Paxmanns Texte harmonisieren perfekt mit den volkstümlich bis surrealistisch anmutenden Bildern Hajeks. Beide verbinden Legenden und Wissen über die vorgestellten Heilpflanzen. Erzählen von Schönheit und Nutzen. Nehmen uns mit, auf einen Spaziergang durch den überraschend bunten Medizingarten voll heimischer und exotischer Gewächse. Sie zeigen uns Ananas, Artischocke, Eberesche und Glockenblume; stellen uns Mariendistel, Passionsblume, Löwenzahn und Madonnenlilie vor. Berichten von Passions- und Ringelblume, Wild- und Pfingstrose, Sonnenhut, Wegwarte und Wilder Malve. Welch Vielfalt! Welch Reichtum! Hajeks Blumenpracht, seine erzählenden Bilder und Paxmanns lebendig-leerreicher Text – dieses „Buch der Blumen“ ist eine absolut runde Geschichte. Nicht nur für Heilpflanzenfans. Es ist das perfekte Geschenk für alle Blumenfreunde und Hajek-Liebhaber. Das Alter ist dabei Nebensache. Auch mein Papa (77) liebt das Buch. Fast noch mehr als mein Siebenjähriger.
  • Von: jannethesunflower

    Inhalt: Dieses zauberhafte Buch enthält 17 Blumenportraits mit Illustrationen von dem Künstler Olaf Hajek. Jeder Blume ist ein märchenhaftes Bild zugewiesen und ein Text, in dem ein interessante und wichtige Eigenschaften der Pflanze festgehalten wurden. Man erfährt über die Heilkräfte der Pflanzen, über ihren Namen oder ihr Vorkommen in Märchen. Meine Meinung: Ich vermute, dass jeder der dieses Buch durchblättert sofort davon verzaubert wird. Schon von außen, hat es eine imposante Erscheinung. Das Format ist ungewöhnlich groß und die Covergestaltung fällt einem direkt ins Auge. Sobald man das Buch aufklappt fühlt man die dicken Seiten und man kann sich gar nicht satt sehen an den Farben und vielen Details in den Bildern. Die Einleitung eröffnet das Thema der Pflanzen und Blumen und wie es dazu kam, dass Menschen sie als Heilpflanzen nutzten. Mich machte die Einleitung neugierig mehr über die Geheimnisse der Blumen zu erfahren. Wenn man weiter blättert geht es schon los mit der ersten Blume, der Schwertlilie und man erfährt von der Geschichte ihres Namens und ihrer Anwendung in der Medizin. Die Texte sind sehr verständlich und kindgerecht geschrieben. Die Informationen kann man sich einfach merken, da sie sehr interessant und einzigartig sind. Ich konnte daher viel Neues lernen und war über vieles erstaunt. Ich finde die Illustrationen sind traumhaft schön und machen dieses Buch so besonders. Auf den Bildern gibt es viel zu entdecken und ich bin mir sicher, dass Kinder sie lieben werden. Sie sind farbenfroh, verschnörkelt und märchenhaft und jedes Bild erzählt seine eigene Geschichte und läd zum träumen ein. Fazit: Falls ihr mal die Möglichkeit habt, schaut unbedingt in das Buch hinein, jede der Illustrationen hat etwas fantastisches, einzigartiges. Die dazugehörien Texte runden das Buch perfekt ab und man erfährt viel Neues aus der Welt der Blumen.,Inhalt: Dieses zauberhafte Buch enthält 17 Blumenportraits mit Illustrationen von dem Künstler Olaf Hajek. Jeder Blume ist ein märchenhaftes Bild zugewiesen und ein Text, in dem ein interessante und wichtige Eigenschaften der Pflanze festgehalten wurden. Man erfährt über die Heilkräfte der Pflanzen, über ihren Namen oder ihr Vorkommen in Märchen. Meine Meinung: Ich vermute, dass jeder der dieses Buch durchblättert sofort davon verzaubert wird. Schon von außen, hat es eine imposante Erscheinung. Das Format ist ungewöhnlich groß und die Covergestaltung fällt einem direkt ins Auge. Sobald man das Buch aufklappt fühlt man die dicken Seiten und man kann sich gar nicht satt sehen an den Farben und vielen Details in den Bildern. Die Einleitung eröffnet das Thema der Pflanzen und Blumen und wie es dazu kam, dass Menschen sie als Heilpflanzen nutzten. Mich machte die Einleitung neugierig mehr über die Geheimnisse der Blumen zu erfahren. Wenn man weiter blättert geht es schon los mit der ersten Blume, der Schwertlilie und man erfährt von der Geschichte ihres Namens und ihrer Anwendung in der Medizin. Die Texte sind sehr verständlich und kindgerecht geschrieben. Die Informationen kann man sich einfach merken, da sie sehr interessant und einzigartig sind. Ich konnte daher viel Neues lernen und war über vieles erstaunt. Ich finde die Illustrationen sind traumhaft schön und machen dieses Buch so besonders. Auf den Bildern gibt es viel zu entdecken und ich bin mir sicher, dass Kinder sie lieben werden. Sie sind farbenfroh, verschnörkelt und märchenhaft und jedes Bild erzählt seine eigene Geschichte und läd zum träumen ein. Fazit: Falls ihr mal die Möglichkeit habt, schaut unbedingt in das Buch hinein, jede der Illustrationen hat etwas fantastisches, einzigartiges. Die dazugehörien Texte runden das Buch perfekt ab und man erfährt viel Neues aus der Welt der Blumen.
Mehr laden