Das Plakat von Jürgen Döring

Jürgen Döring Das Plakat

Höhepunkte internationaler Plakatkunst

Mit fast 480 Plakaten von rund 200 Künstlern und Designern bietet dieses Buch einen umfassenden Überblick über die Geschichte des Plakates von den Anfängen im frühen 19. Jahrhundert bis heute. Es stellt die führenden Plakatkünstler mit typischen und wichtigen Werken vor und zeigt, dass es keine zweite Kunstgattung gibt, die unseren Alltag in einer solchen Breite begleitet. Plakate dokumentieren politische Ereignisse genauso wie die Film- und die Theatergeschichte; sie spiegeln die gesellschaftliche Entwicklung und nicht zuletzt die Kunst und ihre wechselnden Stile. Gute Plakate haben eine mehrschichtige Botschaft, die über die bloße Werbung hinausgeht und Aussagen über den Zeitgeist, über die Gestaltung, über Geschichte, Mode oder Geschmack macht. Besonders eindrucksvoll sind die Plakate des Pariser Jugendstils oder die des Art Déco und der Avantgarde der 1920er Jahre. Aber auch zu Zeiten der Pop Art in den 1960er Jahren oder des Fotodesigns um 1990 – und letztlich bis heute – entstehen immer wieder großartige Werke, die zu den künstlerischen Höhepunkten der Zeit zählen. Mit Arbeiten von Henri de Toulouse-Lautrec, Alfons Mucha, Lucian Bernhard, Andy Warhol, Stefan Sagmeister und vielen anderen.

Jetzt bestellen

€ 49.00 [D] inkl. MwSt. | € 50.40 [A] | CHF 66.00 * (* empf. VK-Preis)

Leserstimmen Das sagen andere LeserInnen

  • Von: chapteraway

    Meine Meinung Plakate sind überall. Manchmal winzig und klein und manchmal gigantisch und riesig. Fakt ist, sie wollen uns informieren und eine Botschaft ermitteln. Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg besitzt eine der besten und größten Plakatsammlungen in Deutschland. Die Ausstellung „Das Plakat – 200 Jahre Kunst und Geschichte“ (28. Februar bis 20. September 2020) versucht nun über 200 Jahre Kunst in einem Museum darzustellen. Ich finde dieses Buch beeindruckend. Es ist sehr umfangreich und mit ganz vielen tollen Bildern illustriert. Ich habe diese Ausstellung zwar nicht besucht, aber ich kann mir vorstellen, wie faszinierend sie war. Die 35 Kapitel zeigen das künstlerische "Alte" bis hin zu „Plakaten seit 2005“. In den einzelnen Seiten wird die Historie der Plakate erklärt, was einen sogar noch mehr Zusatzinformationen gibt. Es ist einfach wirklich interessant gemacht, dass ich ziemlich im Thema versunken bin.